Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Verkehrsunfall auf der BAB 60 AS Laubenheim
E-Mail PDF

Verkehrsunfall auf der BAB 60 AS Laubenheim

Die Feuerwehr Mainz wurde am Dienstagmittag  um 12:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 60 in Fahrtrichtung Bingen in Höhe der Anschlußstelle Laubenheim alarmiert.

Über Notruf wurde der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, daß eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnten zwei verunfallte Fahrzeuge und ein am Unfall beteiligter LKW festgestellt werden, der Rettungsdienst und die Polizei waren bereits vor Ort.

Insgesamt waren vier Personen am Unfallgeschehen beteiligt, davon befand sich eine weibliche Person verletzt in ihrem Kleinwagen. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs war leicht verletzt, seine Beifahrerin wurde nicht verletzt, beide befanden sich außerhalb des Fahrzeugs. Der am Unfall beteiligte LKW Fahrer blieb unverletzt.

Aufgrund des Verletzungsmusters der 32-jährigen Patientin wurde in Absprache mit dem Notarzt eine Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät vorbereitet. Parallel dazu wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.

Um eine möglichst schonende Rettung zu gewährleisten, wurde nach der medizinischen Erstversorgung der Patientin, das Dach des Fahrzeugs abgetrennt, die Fahrerin achsengerecht mit einem speziellen Rettungsbrett (Spineboard) aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Die verletzte Fahrerin wurde in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt die Unfallursache. Aufgrund der notwendigen Teilsperrung von zwei Fahrstreifen kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen auf der A 60 in Fahrtrichtung Bingen.

Diese Störungen wurden teilweise durch sehr langsam fahrende Gaffer verursacht. Um das Filmen und Fotografieren der Rettungsaktion zu unterbinden, wurde von der Feuerwehr in Absprache mit der Autobahnpolizei eine mobile Sichtschutzwand aufgebaut.

Neben der Feuerwehr Mainz waren im Einsatz: Die Polizei mit mehreren Streifenwagen, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, einem Krankentransportwagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug.

(René Adler) - Foto: Berufsfeuerwehr Mainz

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is ´n ca. 5 cm lang, grün mit gelben Punkten und ziemlich haarig?
– Keine Ahnung...
Ich weiß es auch nicht, aber es krabbelt gerade an deinem Rücken hoch!

Banner