Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Nähgruppe “Traumfänger" nähen für die Kleinsten und Schwächsten
E-Mail PDF

Nähgruppe “Traumfänger" nähen für die Kleinsten und Schwächsten

Unterstützung von der TSG Kastel

In der Selbsthilfegruppe „Morbus Ormond und Fibromyalgie“ beim VdK Ortsverband Kastel-Amöneburg hat sich die Nähgruppe “Traumfänger – nähen für die Kleinsten und Schwächsten“ gefunden und näht seit neuem im Vereinsheim der TSG Kastel.

Die Gruppe von 25 Frauen und Männern näht, häkelt, strickt und bastelt in ehrenamtlicher Arbeit für Frühchen und Sternenkinder. Eine Arbeit, die jedes Alter faszinieren kann und die Rückmeldungen von Eltern oder den Schwestern und Ärzten der Kliniken motivieren die Mitglieder immer wieder!

Mit bunten Kleidungsstücken möchten die Helfer ein wenig Farbe in den tristen Klinikalltag bringen. Eltern, Schwestern, Hebammen und Ärzte freuen sich, wenn die selbst hergestellten Sachen den Kliniken zur Verfügung gestellt werden und sind glücklich darüber, daß so kleine Hosen, Oberteile, Schuhe, Mützchen und Handschuhe sowie Schlafsäckchen und Decken verschenkt werden.

Bei der Herstellung sind viele Auflagen der Kliniken zu berücksichtigen, sei es die Stoffwahl, keine Drückknöpfe oder keine Reißverschlüsse zu verwenden und dergleichen. Vergessen werden auch nicht die sogenannten „Nesteldecken“ für Menschen mit Behinderung oder Senioren mit Demenz oder Alzheimer. Mit diesen Nesteldecken werden die täglich wiederkehrenden Dinge wie Schleife binden, Reißverschluß öffnen und schließen etc. geübt. Sozialarbeiter und Ergotherapeuten sind von den Nesteldecken begeistert.
 
All’ diese Sachen werden überwiegend aus Stoffresten hergestellt, die der Gruppe von vielen Spendern übergeben werden. Die Nachfrage ist ganz enorm und derzeit werden 10 Kliniken (Uni-Klinik Mainz, Horst-Schmidt-Klinik Wiesbaden, Klinikum Rüsselsheim, Klinikum Höchst, Bürgerhospital Frankfurt, Uni Frankfurt, Klinik Ludwigshafen, Klinik Speyer, Klinik Kaiserslautern, Klinik Bad Kreuznach) mit rund 200 Frühchen betreut.

Es gibt jedoch auch verzweifelte Mütter mit Frühchen, die sich per Facebook an die ehrenamtlichen Helferinnen wenden, da es solche kleinen Sachen (wir nähen Baby-Größe 36 bis 44) kaum zu kaufen gibt.

Gerne werden Stoff- und Wollspenden entgegengenommen und auch Brautkleider finden Verwendung – daraus werden wunderschöne Stücke für Sternenkinder hergestellt.

Wer Lust hat mitzumachen, kann selbstverständlich zu den Nähtreffs kommen, einfach Nähmaschine mitbringen und los geht’s! Nähere Informationen können alle Interessierte bei der Sprecherin der Gruppe Marga Faak, auf der Facebook-Seite oder ganz einfach beim VdK Ortsverband Kastel-Amöneburg erhalten.

Für die Unterstützung durch den Verein der TSG 1846 Kastel ist die Gruppe um Marga Faak herzlich dankbar.

(Heiner Heggemann)

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is ´n ca. 5 cm lang, grün mit gelben Punkten und ziemlich haarig?
– Keine Ahnung...
Ich weiß es auch nicht, aber es krabbelt gerade an deinem Rücken hoch!

Banner