Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Ordensfest der Amöneburger Sportvereinigung
E-Mail PDF

Ordensfest der Amöneburger Sportvereinigung

Unter dem Motto „Wenn Menschen miteinander Schunkeln, keine Spur von Bösen munkeln! Partystimmung ist doch klar, gibt´s nur beim SVA“ startete die Sportvereinigung Amöneburg am 11.11. in die fünfte Jahreszeit.

Am vergangenen Samstag, den 23.November stimmten sich die Amöneburger Narren, im Infozentrum der Firma Dyckerhoff, beim Ordensfest auf die Kampagne und den neuen Hausorden der Kampagne 2019 / 2020 ein.

Nach dem der Sitzungspräsident Marcus Sacher die Narrenschar mit einer launigen Eröffnungsrede und einem dreifach donnernden Helau begrüßte, legte traditionell das Tanzmariechen Luzie Mae Schwartz einen Solo-Auftritt hin, welches den Saal aufleben ließ.

Darauf folgte, die erst 15-jährige, Lea Kuhn aus Bornheim mit ihrem Vortrag unter dem Motto: “Weihnachten bei uns Zuhaus“. Trotz vereinzelter Schwierigkeiten mit der Technik ließ sich Lea nicht davon aus der Ruhe bringen und brachte Ihre Rede voll Begeisterung und Elan ans Publikum.

Jeder Narr konnte sich dabei in der Rede wiederfinden. Ein sehr gelungener Auftritt, der mit stehenden Ovationen bedacht wurde!

Der Sitzungspräsident Marcus Sacher sieht beide Künstler unter dem Thema „Jugend forscht“, so das Zitat Sacher's. Endlich war es so weit, nach einer Stärkung an einem kleinen Büffet präsentierte der Sitzungspräsident den diesjährigen Hausorden der Fastnachtsabteilung der Sportvereinigung Amöneburg.

Seit nunmehr 28 Jahren hat die "kleine" Amöneburg jede Kampagne einen Ordensspender, was das Auditorium erfreute. Mittels einer multimedialen Präsentation schaffte es Sacher gekonnt die Spannung zu steigern, denn der Orden wird Schritt für Schritt mit Reimen und Sprüchen auf die Leinwand gebracht.

Erst die Jahreszahl, anschließend die Wappen der SVA und der "schee" Amöneburg. Fehlen durfte nicht der Wasserturm der Firma Dyckerhoff und natürlich ein Fußball.

Aus diesen Komponenten entstand der neue Hausorden 2020 der SVA. Die diesjährigen Ordensspender sind Mister X (Spender möchte anonym bleiben) und Rolf Riehl, welche mit einem dreifach donnerndem Helau als ein besonderes Dankeschön des Publikums bedacht wurden.

Der erste Orden wurde von Abteilungsleiterin Angela Schuht an Rolf Riehl übergeben. Das Komitee, die befreundeten Vereine, die Politiker sowie die Fans der Amöneburger Fastnacht erhielten hinterher alle persönlich ein Exemplar des Kampagnenorden 2020.

Zahlreiche Freunde, Gönner und Sponsoren der Amöneburger Fastnacht waren mit dabei. So auch AKK-Stadtrat Rainer Schuster, Stadtverordnete Jutta Deusser- Bettin, der AKK- Beauftragte der Stadt Mainz Horst Maus, sowie der Ortsvorsteher von Amöneburg Rainer Meier, der Ehrenrat der Fastnachtsabteilung und zahlreiche befreundete Vereine.

Fazit: Dies war ein gelungener Abend für die Fastnachtsabteilung der Sportvereinigung Amöneburg. Die Tradition der Ordensspende konnte aufrecht gehalten werden und die Auftritte der beiden jungen Künstler waren mehr als nur erfrischend, sondern ein wahrer Erfolg.

Die nächste närrische Veranstaltung der Sportvereinigung ist die "große Kostümsitzung" am Samstag, den 08. Februar 2020 um 18.11 Uhr im Bürgerhaus Kastel. Natürlich dabei ist die vereinseigene Playback- Gruppe Anni’s Stammtisch und bekannte „Fastnachtsgrößen aus Nah und Fern, mit und ohne Fernseherfahrung“. Narrhallamarsch!

Wie zum Beispiel das Redner- Duo Hotte und Pit aus Mannheim, Kättl Feierdaach aus Speyer oder die Tanzgruppen "The Men Show" der Taunussteiner Gockel oder die Lokalmatadoren aus Kostheim, die "Fuegos" des TVK.

Karten können vorbestellt werden bei Marcus Sacher (06134 - 566670) oder bei Angela Schuth (0163 - 2614081).

(Marcus Sacher)

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is ´n ca. 5 cm lang, grün mit gelben Punkten und ziemlich haarig?
– Keine Ahnung...
Ich weiß es auch nicht, aber es krabbelt gerade an deinem Rücken hoch!

Banner