Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
KFV 06 – Ehrenmitglied Josef Brandbeck mit 85 Jahren verstorben
E-Mail PDF

KFV 06 – Ehrenmitglied Josef Brandbeck mit 85 Jahren verstorben

Der Fußballer Josef Brandbeck zählte zu den Urgesteinen der Kasteler Fußball- Vereinigung 1906.

Mit 85 Jahren verstarb das Ehrenmitglied, der mit Herz und Seele seit 71 Jahren „schwarz- gelb“ verbunden war.

Der“ Kasteler Bub“ trat 1947 als junger Spund schon den 06ern als Mitglied bei. Seine Fußball- Laufbahn begann er in Schüler- und Jugend- Mannschaften. Josef Brandbeck war ab seinem 18. Lebensjahr ein zuverläßiger Zweitmannschaftsspieler.

Auch als “Joker“ für die erste Mannshaft, unter den Trainern Toni Demmerle und Gerhard Bergner, konnte der Amateur-Fußballer überzeugen.

Fußball war sein Leben schon auf dem „Schlackeplatz“, als die 06er noch keinen komfortablen Rasen und Kunstrasen hatten.
Das verdienstvolle Ehrenmitglied erlebte Höhen und Tiefen im Vereinsleben, ohne dabei seine verschworene Zugehörigkeit in Frage zu stellen.

Nach seiner Aktivenzeit wechselte der umtriebige „Fußballer in die „Altherren- Abteilung“. Als gelernter Verputzer hatte sich der 06er, bei Bedarf, in vielen Freistunden und ohne Entschädigung zur Verfügung gestellt.

Seinen trockenen Mainzer Humor hatte der gebürtige Kasteler, trotz gesundheitlicher Probleme, nie verloren. Als begeisterter Fassenachter hielt die Frohnatur auch viele Jahrzehnte seiner Kasteler Jocus- Garde die Treue.

Seine Philosophie zu Lebzeiten lautete: „Es ist unsere Aufgabe, in unserem Leben glücklich zu sein und deshalb sollte man Dinge, die man nicht verändern kann, nicht so mit sich rumtragen, als wären sie die größte Last der Welt“! Josef Brandbeck wird in Kastel unvergeßen bleiben.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Ein Jäger zum anderen: "Ich habe gestern 10 Gänse geschoßen."
Fragt der Andere: "Wilde?"
"Nein, wild war nur der Bauer, dem sie gehörten."

Banner