Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 23.12.19
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 23.12.19

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Mombach/Budenheim, Mainzer Landstraße, Freitag, 20.12.2019, 17:45 Uhr - Eine 17-jährige Radfahrerin befährt den Radweg auf der Mainzer Landstraße von Mombach kommend in Richtung Budenheim Ortsmitte. Als ein 71-jähriger Autofahrer aus einer Hofeinfahrt auf die Mombacher Landstraße einfährt, kommt es zur Kollission mit der Radfahrerin. Die 17-jährige wird in ein Krankenhaus verbracht.

Mit Pfefferspray angegriffen

Wiesbaden, Saalgasse, 21.12.2019, 05:00 Uhr - (He) Am frühen Samstagmorgen wurde eine Gruppe von vier Personen in der Saalgasse in Wiesbaden scheinbar grundlos von zwei Täterinnen beleidigt und im weiteren Verlauf mit Pfefferspray angegriffen. Hierbei wurden zwei Frauen im Alter von 32 und 24 Jahren sowie ein 25-Jähriger verletzt. Die Verletzten gingen mit einem weiteren Begleiter gegen 05:00 Uhr, aus Richtung Taunusstraße kommend in Richtung Coulinstraße, durch die Saalgasse. Hierbei sei man an zwei Frauen vorbeigekommen, welche die Vierergruppe grundlos beleidigt hätten. Zwei Personen aus der Gruppe liefen dann in Richtung der unbekannten Frauen und stellten diese zur Rede. Daraufhin zückte eine Täterin ein Pfefferspray und sprühte der 32-Jährigen sowie dem 25-Jährigen in das Gesicht. Anschließend flüchteten die zwei Frauen. Eine weitere 24-Jährige aus der Gruppe sei gefolgt, woraufhin die beiden rabiaten Frauen die 24-Jährige zu Boden gestoßen und getreten hätten. Nun seien sie endgültig geflüchtet. Eine eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. 

Einbrecher erbeuten hochwertigen Schmuck

Wiesbaden, Wilhelminenstraße,21.12.2019, 09:20 Uhr - 18:15 Uhr - (He) Im Verlauf des vergangenen Samstages drangen Einbrecher in der Wilhelminenstraße in ein Wohnhaus ein und entwendeten Wertgegenstände im Wert von mehreren 10.000 Euro. Zwischen 09:20 Uhr und 18:15 Uhr hebelten die oder der Täter ein Fenster zu dem Gebäude auf und gelangten so in das Innere. Anschließend wurden mehrere Innenräume durchsucht und hierbei Schmuck, zum Teil von historischer Herkunft, aufgefunden. Mit der Beute gelang dem oder den Tätern unerkannt die Flucht. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass sich am Mittwoch, dem 11.12.2019 zwei Personen auf dem Grundstück aufhielten, welche Malerbekleidung trugen. Diese wurden scheinbar zufällig von der nachhause kommenden Geschädigten entdeckt. Die Fremden gaben damals an, dass man einen "Kollegen suchen" würde. Anschließend verschwanden die zwei Männer. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem damaligen Aufenthalt im Tatortbereich bereits um einen ersten Einbruchsversuch handelte, bzw. dass die Männer die Örtlichkeit auskundschafteten.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wo schlafen Fische ?
- Im Flußbett...

Banner