Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 10.01.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 10.01.2020

Einbruch in Lagerhaus

Hechtsheim, Robert-Bosch-Straße, Montag, 06.01.2020, 19:00 Uhr bis Donnerstag, 09.01.2020, 10:00 Uhr - Über ein frei zugängliches Grundstück gelangten Unbekannte auf das Gelände eines Lagerhauses im Umfeld der Robert-Bosch-Straße im Hechtsheimer Gewerbegebiet. Am Lagerhaus versuchen sie mehrere Türen zu öffnen, was jedoch misslingt. Es gelingt ihnen, ein Seitenfenster aufzuhebeln über welches sie die Lagerhalle betreten. Im Inneren können zunächst keine Veränderungen festgestellt werden. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit unbekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Diebstahl aus Rucksack

Mainz, Am Brand, Donnerstag, 09.01.2020, 17:00 bis 18:00 Uhr - Eine 49-jährige Mainzerin parkt zusammen mit ihrem Mann im Parkhaus "Am Brand". Nach dem Aussteigen legt sie ihr Parkticket in ihre Geldbörse und diese wiederum in ihren Rucksack und verschließt diesen, nach eigenen Angaben, auch. Sie begibt sich auf direktem Weg in ein Modegeschäft. Dort hält sie sich an den dortigen Verkaufsständern längere Zeit auf. Als sie an der Kasse bezahlen will, stellt sie mit Überraschung fest, dass der Rucksack aufsteht und ihre Geldbörse mit Personalausweis, Führerschein, Geld usw. verschwunden ist. Vermutlich hat ihr eine zuvor an ihr näher vorbeigegangene Person die Geldbörse entwendet. Eine Beschreibung dieser Person war ihr nicht möglich.

Einbruch in Gelände von Kleintierzuchtverein,

Delkenheim, Wilhelm-Dietz-Straße, 08.01.2020, 18:00 Uhr - 09.01.2020, 09:15 Uhr - (He) Unbekannte Täter drangen zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in Delkenheim auf das Gelände eines Kleintierzuchtvereins ein und verursachten dabei einen Gesamtschaden von über 1.000 Euro. Der oder die Täter schnitten sowohl in die Außenumzäunung, als auch in die innenliegende Drahtabtrennung der einzelnen Parzellen Löcher und entwendeten hieraus mehrere Tauben und auch Brieftauben. Täterhinweise liegen nicht vor.

Felgen aus Garage geklaut

Nordenstadt, Bussardweg, 06.01.2020, 21:30 Uhr - 07.01.2020, 09:00 Uhr - (He) In der Nacht von Montag auf Dienstag stahlen unbekannte Diebe aus einer in Nordenstadt im Bussardweg gelegenen Garage vier Kompletträder im Wert von circa 500 Euro. Möglicherweise war die Garage nicht verschlossen. Zu den Dieben gibt es keinerlei Erkenntnisse.

Telefonbetrüger weiterhin aktiv

Vorsicht! Wiesbaden und Stadtteile, 09.01.2020 - (He) Unvermindert aktiv sind Telefonbetrüger jeglicher Art im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Wiesbaden; und auch darüber hinaus. Auch aus den benachbarten Landkreisen wird ein hohes Aufkommen an verschiedensten betrügerischen Anrufen gemeldet. In der Mehrzahl falsche Polizeibeamte, aber auch Betrüger, die den ausgesuchten Opfern hohe Gewinnsummen versprechen, natürlich nur gegen die Vorauszahlung einer "Gebühr", versuchen aktuell an Bargeld und sonstige Wertsachen zu gelangen. Auch einem Senior aus der Kopernikusstraße wurde am Telefon von einer "Frau Klein" erzählt, dass er 49.000 Euro gewonnen habe. Frau Klein wollte sogar in den nächsten Tagen persönlich, gemeinsam mit einer Notarin, vorbeikommen und den Gewinn übergeben. Zuvor sollte der Wiesbadener jedoch noch Wertmarken in Höhe von fast 1.000 Euro besorgen. In der Folge sollten die Marken sicherlich übergeben oder deren Code telefonisch übermittelt werden. Dazu kam es jedoch nicht, denn das ausgesuchte Opfer kaufte keine Wertmarken und das Telefonat wurde beendet. Ähnlich war das Vorgehen in der Vogelsbergstraße in Delkenheim. Auch hier wurde am Mittwoch mit einem Gewinn gelockt, zuvor jedoch der Kauf von Steam-Karten gefordert. Da dies nicht erfolgte, wurde auch kein "Gewinn" vorbeigebracht. Es gilt weiterhin: Seien Sie höchst misstrauisch und lassen Sie sich nicht auf solche Spielchen ein! Die Polizei warnt immer wieder vor den verschiedensten Betrugsmaschen.

Nicht die Polizei, keine seriöse Firma, kein Amt, keine Behörde... Niemand, der nicht etwas Böses im Schilde führt, wird Sie am Telefon nach ihren Vermögensverhältnissen fragen, Geld abholen, Zugriff auf ihren Computer oder ihr Bankdaten verlangen oder ihnen aus dem Nichts plötzlich eine große Gewinnsumme übergeben wollen. Beenden Sie solche Telefonate immer sofort und kontaktieren Sie den Notruf. Hinweise zu den gängigsten Betrugsmaschen finden Sie auch unter www.polizei-beratung.de .

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Warum hängen sich manche Leute eine Pepperoni an die SAT-Schüßel?
...damit das Bild schärfer wird...!
----------
...was macht eigentlich Mr. Ernst Stavro Blofeld gerade...???

Banner