Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 21.01.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.01.2020

Schmuckdiebstahl durch angeblichen Pelzhändler

Mainz, Donnerstag, 16.01.2020, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Gestern wird durch eine Anzeige eines 81-jährigen Mainzers bekannt, dass ein von ihm angerufener Pelzhändler sich mehr für den Schmuck als für die Pelze des 81-Jährigen interessiert hat. Bei einem zu Hause vereinbarten Termin begutachtet der angebliche Pelzhändler zunächst auch die zum Verkauf stehenden Pelze. Im Anschluss erkundigt er sich jedoch, ob er auch Schmuck zu Hause hätte. Unüblicherweise hatte er einige Schmuckstücke da, welche ansonsten in einem Schließfach deponiert sind. Er zeigt ihm die Stücke und der angebliche Händler erwirbt auch einzelne davon in Höhe eines niedrigen, vierstelligen Betrages. Danach verabschiedet er sich zügig. Erst am nächsten Tag wird der Verlust der übrigen Schmuckstücke im Werte eines niedrigen, fünfstelligen Betrages durch Familienangehörige bemerkt.

Einbruch in Reihenhaus

Bretzenheim, Sonntag, 19.01.2020, 20:00 Uhr bis 20.01.2020, 09:15 Uhr - Unbekannte versuchen in der Straße "An der Wied" eine Eingangstür zu einem Reihenhaus zu öffnen. Nach mehrmaligen Versuchen lassen sie offensichtlich von ihrem Vorhaben ab. Die Ermittlungen dauern an.

Autofahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer

Mainz, Am Rosengarten, Montag, 20.02.2020, 09:01 Uhr - Ein Autofahrer befährt die Straße "Am Rosengarten" in Richtung Göttelmannstraße. Als er an der Einmündung der Göttelmannstraße nach rechts in Richtung der Straße "Am Stiftswingert" abbiegt, übersieht er offenbar den von links kommenden, bevorrechtigten Radfahrer. Dieser muss abbremsen und kommt zu Fall. Dabei zieht er sich eine Verletzung an der Schulter zu und muss von einem verständigten Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Flüchtender Ladendieb gestellt

Mainz, Schusterstraße, Dienstag, 21.01.2020, 11:28 Uhr - Ein flüchtender Ladendieb konnte am Dienstagmittag mit Hilfe eines Passanten gestellt werden. Zuvor hatte ein 17-Jähriger aus Rüsselsheim in einem Geschäft in der Schusterstraße mehrere Konsolenspiele geklaut und war hierbei vom Ladendetektiv erwischt worden. Als der 17-Järhige der Polizei überstellt werden sollte, flüchtete er rennenderweise durch die Mainzer Innenstadt und konnte nach einer kurzen Verfolgung durch die Mithilfe eines Passanten festgehalten werden. Der 17-Jährige wurde im Anschluss zum Altstadtrevier verbracht und erkennungsdienstlich behandelt. Er war den Beamten bereits bekannt und muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

Trickdiebe erbeuten IPhone

Wiesbaden, Sonnenberger Straße, Kurpark, 19.01.2020, 18:30 Uhr - (He) Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits am Sonntag im Wiesbadener Kurpark zu einem Diebstahl eines IPhone 11 Pro, wodurch dem Opfer ein Schaden von circa 1.300 Euro entstand. Der 39-jährige Wiesbadener war gegen 18:30 Uhr im Kurpark unterwegs, als er zunächst von einem Unbekannten angerempelt wurde. Als er sich daraufhin zu dem Fremden umdrehte, schnappte ihm von hinten ein zweiter Täter sein, in der Hand getragenes, Handy weg. Anschließend entfernten sich die zwei Täter fußläufig vom Tatort. Täter 1: 16-20 Jahre alt, circa 1,70 Meter, schlanke Gestalt, helle Hautfarbe, dunkle Mütze, dunkle Bomberjacke, Jeans. Täter 2: 16-20 Jahre, circa 1,70 Meter, schlanke Gestalt, helle Hautfarbe, Jeans. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Fußgänger beim Abbiegen übersehen

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, Waldstraße, 20.01.20020, 19:55 Uhr - (He) Gestern Abend kam es an der Kreuzung Schiersteier Straße, Waldstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fußgänger leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstand. Gegen 19:55 Uhr fuhr ein 29-jähriger BMW-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf der Waldstraße, aus Richtung Holzstraße kommend, in Richtung Schiersteiner Straße. In diese bog er bei Grünlich nach links in Richtung Innenstadt ab. Zeitgleich überquerten eine 20-jährige Frau und ein 18-Jähriger die Schiersteiner Straße an der dafür vorgesehenen Fußgängerampel. Für die Fußgänger zeigte die Ampel ebenfalls Grünlicht und der PKW-Fahrer hätte diesen das Queren ermöglichen müssen. Aus unbekannten Gründen übersah er jedoch die Fußgänger und es kam zum Zusammenstoß.
Beide wurden leicht verletzt zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wir meinen: ...und wieder einmal hat sich die Unsinnigkeit der Grün/Grün-Regelung KfZ/Fußgänger offenbart. Andere Länder können das besser...!

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Kunde fragt den Schuster: "Welche Sohlen halten am längsten?"
Der antwortet: "Die Fußsohlen, die halten das ganze Leben!"

 

Banner