Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 28.01.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 28.01.2020

Trickdiebstahl: Mann gibt sich als Elektriker aus

Ma<rienborn, Montag, 27.01.2020, 14:10 Uhr bis 14:20 Uhr - Am Montagnachmittag wird eine 86-Jährige Opfer eines Trickdiebstahls. Ein unbekannter Täter klingelt an ihrer Haustür in Marienborn und gibt an, er wäre Elektriker von den Stadtwerken. Er sagt, es wäre notwendig, den Starkstrom abzustellen, um Straßenarbeiten ausführen zu können. Nachdem der angebliche Elektriker den Sicherungskasten inspiziert hat, "kontrolliert" er die Steckdosen. Die 86-Jährige soll in einem anderen Raum das Licht ein- und wieder ausschalten. Nachdem der Mann das Haus verlassen hat, bemerkt die 86-Jährige das Fehlen von vier Schmuckkästchen mit Schmuck im Wert eines niedrigen dreistelligen Betrages.

Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Mainz, Am Fort Gonsenheim, Montag, 27.01.2020, 18:30 Uhr

Eine 42-jährige Fußgängerin überquert den Fußgängerüberweg "Am Fort Gonsenheim" zur Wallstraße, als plötzlich ein Auto von der Wallstraße ohne zu Bremsen über den Fußgängerüberweg fährt. Die Fußgängerin wird am linken Fuß und Oberarm verletzt. Der Fahrer des Autos verlässt unerlaubt die Unfallörtlichkeit. Die 42-Jährige wird in einem Krankenhaus behandelt. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug handelte.

Gegen Fahnenmast gefahren und geflüchtet

Mainz, Kaiserstraße 40, Mittwoch, 22.01.2020, 07:00 bis 07:30 Uhr - Am Mittwochmorgen fährt ein unbekanntes Fahrzeug in Höhe der Kaiserstraße 40 in Mainz gegen einen Holzfahnenmast. Daraufhin bricht der Mast ab, stürzt auf einen geparkten, dunkelfarbenen 5er BMW und beschädigt diesen - unter anderem wurde die Windschutzscheibe des Autos durch den Mast eingeschlagen. Der Unfallverursacher verlässt unerlaubt die Unfallstelle.

Explosion beschädigt Fenster

Delkenheim, Wilhelm-Dietz-Straße 27.01.2020, 23:30 Uhr - (He) Gestern Abend kam es auf dem Gelände der Karl-Gärtner-Schule in Delkenheim zu einer kleineren Explosion eines unbekannten Gegenstandes, bei der drei Fenster beschädigt wurden und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstand, Personen wurden nicht verletzt. Anwohner meldeten kurz nach 23:30 Uhr im Bereich der Schule bei der Polizei einen lauten Knall, woraufhin eine Polizeistreife den Sachverhalt überprüfte. Vor Ort konnten an dem Schul- sowie einem Nebengebäude zwei, bzw. ein beschädigtes Fenster festgestellt werden. Ersten Ermittlungen zufolge hatten Unbekannte zwischen den beiden Gebäuden einen unbekannten Gegenstand zur Detonation gebracht und umherfliegende Teile die drei Fenster beschädigt. Hinweise auf den oder die Verursacher, bzw. die genaue Beschaffenheit des Sprengmittels liegen bisher nicht vor. Es kann jedoch nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen selbstgebauten Gegenstand handelte. Die Wiesbadener Kriminalpolizei war am heutigen Morgen unter anderem mit Beamten der Spurensicherung vor Ort...

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was ist riskant?
Niesen, wenn man Durchfall hat!

Banner