Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 31.01.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 31.01.2020

Verkehrsunfall mit Verletzten

Mainz, Koblenzer Straße, Donnerstag, 30.01.2020, 23:10 Uhr - Ein 29-jähriger Autofahrer befährt die Koblenzer Straße aus Richtung Weserstraße kommend in Fahrtrichtung Saarstraße. Eine 72-jährige Autofahrerin befährt die Straße in entgegengesetzter Richtung. Beide befahren den für sie jeweils linken Fahrstreifen. An der Eisenbahnüberführung und der Einmündung Koblenzer Straße/Am Leichborn kommt es aus bisher unbekannten Gründen zu einer Kollision. Infolge der Kollision stößt die 72-jährige Autofahrerin gegen einen Baum. Beide Fahrer werden verletzt; die 72-Jährige wird in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Autos entstehen Sachschäden und sie werden abgeschleppt. Auch der Baum wird beschädigt.

Diebstahl eines Kipper-Lastwagens

Weisenau, Heiligkreuzweg, Mittwoch, 29.01.2020, 14:30 Uhr - Ein im Friedhofsbereich am Heiligkreuzweg abgestellter, nicht mehr fahrbereiter und bereits abgemeldeter Klein-Laster mit Kipperaufbau wird durch Unbekannte entwendet. Die Unbekannten setzen den Lastwagen, auf derzeit noch nicht bekannte Art und Weise, in Gang. Er wird im Anschluss über ein an das Friedhofsgelände angrenzendes Baustellengelände gefahren. In dem Gelände selbst verliert sich die Spur. Im gleichen Zeitraum kommt es ebenfalls auf diesem Baustellengelände zum Aufbruch eines Containers. Ein Tatzusammenhang kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Möbelgeschäft

Wiesbaden, Moritzstraße, 29.01.2020, 19:00 Uhr - 30.01.2020, 10:10 Uhr - (He) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannte Täter in der Moritzstraße in Wiesbaden in ein Möbelgeschäft ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen Mittwoch, 19:00 Uhr und Donnerstag, 10:10 Uhr drangen die Einbrecher mit Gewalt in die Verkaufsräume ein, welche in einem mehrstöckigen Wohn- und Geschäftsgebäude liegen. Die Täter entwendeten zwei Ausstellungsstücke sowie elektronische Geräte. Da ein Sofa und ein Sessel entwendet wurden, müsste der Abtransport mit einem Fahrzeug oder aber mit mehreren Personen erfolgt sein.

Mercedes-Fahrer flüchtet vor Polizei

Wiesbaden, Innenstadt, 30.01.2020, 23:05 Uhr - (He) Gestern Abend flüchtete ein 31-jähriger Wiesbadener mit seinem PKW vor einer Polizeistreife, nachdem diese ihn auf der Taunusstraße einer Kontrolle unterziehen wollte. Hintergrund war die Feststellung der Streife, dass der PKW-Führer mit seinem silbernen E 240 an der Einmündung Taunusstraße / Georg-August-Zinn-Straße eine rote Ampel überfuhr. Ein Anhalteversuch auf der Taunusstraße scheiterte jedoch, da der Fahrer trotz entsprechender Anhaltesignale der Streife unbeirrt weiterfuhr. Im weiteren Verlauf ging die Fahrt über die Wilhelmstraße, den Friedrich-von-Thiersch-Weg, Sonnenberger Straße, Wilhelmstraße, Georg-August-Zinn-Straße, Richtung Webergasse, Schwalbacher Straße, Emser Straße, Dürerplatz, Klarenthaler Straße, Kurt-Schumacher Ring. Zwischenzeitlich waren mehrere Streifenwagen in den Einsatz eingebunden, sodass der Mercedes-Fahrer im Kurt-Schumacher-Ring in Höhe der Hausnummer 16 letztlich anhielt. Bis zu diesem Zeitpunkt war es glücklicherweise zu keinem Personen- oder Sachschaden gekommen. Dies ist umso bemerkenswerter, als dass der flüchtige PKW während seiner Fahrt mehrere rote Ampeln überfuhr und zeitweise mit über 100 km/h unterwegs war. Im Innern des Fahrzeuges wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Weiterhin ergaben Ermittlungen, dass der 31-Jährige selbst unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben könnte. Daraufhin wurde bei diesem eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterhin wurden sein Führerschein sowie der PKW sichergestellt.

Ladendieb leistet Widerstand

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 30.01.2020, 17:00 Uhr - (He) Im Rahmen der Personalienfeststellung leistete ein 37-jähriger Ladendieb gestern in Wiesbaden gegen die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen Widerstand und musste daraufhin gefesselt und auf eine Dienststelle verbracht werden. Eine Polizeistreife wurde gegen 17:00 Uhr in das Lilien Carre gerufen, da es dort seitens des 37-Jährigen zu einem Diebstahl gekommen war. Als die Streife die Personalien des Mannes feststellen wollten, trat dieser nach den Beamten und beleidigte diese auf das Übelste. Er wurde daraufhin gefesselt und auf eine Polizeidienststelle verbracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Verletzt wurde bei dem Einsatz nach dem gegenwärtigen Sachstand niemand.

 
Regionale Werbung
Banner