Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Großeinsatz für die Wiesbadener Feuerwehr
E-Mail PDF

Großeinsatz für die Wiesbadener Feuerwehr

Austritt von Reinigungsmitteln in einem Gewerbebetrieb in Nordenstadt sorgt für Feuerwehreinsatz.

In einem Gewerbebetrieb ist es am Freitagmittag zu einem Austritt von Reinigungsmitteln und einer chemischen Reaktion gekommen.

Das Ereignis war auf das Betriebsgebäude beschränkt. Es gab keine verletzten Personen, für Anwohner und Personen im Umfeld bestand keine Gefahr.

Die erste Meldung zum Schadensereignis erreichte die Zentrale Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden um 11:06 Uhr über Telefon.

Anrufer berichteten von einem Alarm einer internen Brandmeldeanlage und eine Gefahrstoffbeteiligung. Aus diesem Grund entsendete die Leitstelle zahlreiche Kräfte aller drei Berufsfeuerwehrwachen an die Einsatzstelle.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte nach eingehender Erkundung fest, daß es zum Ausritt einer handelsüblichen Ameisensäure aus einer Dosieranlage gekommen war, welche initial auch zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Die weiteren Maßnahmen müßen deshalb unter spezieller Schutzausrüstung durchgeführt werden.

Aus diesem Grund erfolgte die Nachalarmierung weiterer Kräfte, u.a. des Dekontaminationszuges, der IuK-Gruppe an die Einsatzstelle. Der Dekontaminationsplatz wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Sonnenberg betrieben.

Ein technischer Mitarbeiter der betroffenen Firma wurde vorsorglich zur näheren Untersuchung in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert und konnte bereits nach Hause entlassen werden. Alle weiteren Anwesenden wurden durch den Rettungsdienst und die Schnelleinsatzgruppe Betreuung des DRK Wiesbaden betreut.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was ist die Wurzel aus 3.568 x 864?
- Woher soll ich das wissen?

Banner