Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 10.02.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 10.02.2020

Bildschirme aus Auto entwendet

Mainz, Am Sandbruch, Donnerstag, 06.02.2020, 21:00 Uhr bis Freitag, 07.02.2020, 07:30 Uhr - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brechen unbekannte Täter in ein Auto "Am Sandbruch" ein und durchwühlen die Mittelkonsole sowie das Handschuhfach. Sie entwenden zwei festeingebaute Bildschirme. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Gegenstände aus Autos geklaut

Hechtsheim, Bürgermeister-Heinrich-Dreibus-Straße - Dienstag, 04.02.2020, 21:00 Uhr bis Mittwoch, 05.02.2020, 06:00 Uhr - In der Bürgermeister-Heinrich-Dreibus-Straße klauten Unbekannte aus einem geparkten Auto ein Handy, ein Laptop und eine Geldbörse mit einem niedrigen, zweistelligen Betrag. Es ist nicht bekannt, wie die Unbekannten die Fahrzeuge geöffnet haben.

Nach mehreren Ladendiebstählen festgenommen

Mainz, Schusterstraße, Samstag, 08.02.2020, 18:00 Uhr bis 18:27 Uhr - Nachdem in den letzten Wochen in einem Ladengeschäft in der Schusterstraße mehrere Spielwaren im Werte eines nahezu mittleren, vierstelligen Betrages entwendet wurden, konnte ein Detektiv nun zwei Verdächtige feststellen und beobachten. Dabei fiel ihm auf, dass eine 37-Jährige, abgeschirmt durch ihren 36-jährigen Ehemann, gerade dabei war, Spielwaren in eine Tüte zu packen um sie zu entwenden. Während er den beiden bis zum Parkhaus folgte, informierte er die Polizei über den Umstand. Als die beiden mit ihrem Auto das Parkhaus verließen, konnte sie dort von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hierbei wurde das Ehepaar zunächst festgenommen. Während der Durchsuchung des Autos konnten Spielwaren im Werte eines niedrigen, vierstelligen Betrages aufgefunden und sichergestellt werden. Eine im Anschluss erfolgte Durchsuchung durch die Polizei an der Wohnanschrift führte ebenfalls zum Auffinden von davor entwendeten Spielwaren.

Aufmerksamer Spaziergänger erkennt Notsituation

Mainz, Colmarstraße, Sonntag, 09.02.2020, 16:20 Uhr - Ein 39-Jähriger erkennt im Vorbeigehen auf einem Balkon in der Colmarstraße eine offensichtlich in hilfloser Lage befindliche, ältere Person. Er verständigt die Rettungskräfte. Zusammen mit der zwischenzeitlich verständigten Polizei können die Einsatzkräfte, unter Hilfe eines Nachbarn der einen Schlüssel zur Wohnung hatte, die auf dem Balkon gestürzte 89-Jährige erreichen. Sie gibt an, schon mehrere Stunden dort gelegen zu haben und war mittlerweile leicht unterkühlt. Sie wird zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ohne das umsichtige Verhalten des 39-Jährigen hätte der Sturz schlimmer ausgehen können.

PKW entwendet

Wiesbaden, Volkerstraße 07.02.2020, 23:30 Uhr - 08.02.2020, 08:20 Uhr - (CK) In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter in Wiesbaden in der Volkerstraße einen BMW 530d im Wert von circa 9.000 Euro. Der grüne Kombi mit dem Kennzeichen SB-G 224 wurde am 07.02.2020 gegen 23:30 Uhr an der Straße abgestellt. Am 08.02.2020 gegen 08:20 Uhr war der PKW verschwunden.

Mutmaßliche PKW-Einbrecher in Tatortnähe kontrolliert

Wiesbaden, Yorckstraße, 09.02.2020, 22:10 Uhr - (He) Am Sonntagabend machten sich mehrere Jugendliche, bzw. junge Erwachsene in der Yorckstraße an einem geparkten Pkw zu schaffen und entwendeten hieraus Shisha-Zubehör im Wert von circa 200 Euro. Da Zeugen den Diebstahl aus einem PKW heraus beobachteten, konnten die mutmaßlichen Täter in Tatortnähe kontrolliert werden.  Gegen 22:10 Uhr bemerkten Zeugen, wie die Gruppe in Teilen unberechtigt in den abgestellten PKW eindrang und Gegenstände entnahm. Die alarmierte Polizei stellte die Jungs im Alter zwischen 15 und 18 Jahren dann fest und die Personalien wurden erhoben. Drei der sechs Beteiligten waren in der Vergangenheit schon polizeilich in Erscheinung getreten.

Polizei stellt Messer sicher

Dotzheim, Stegerwaldstraße,09.02.2020, 00:30 Uhr - (He) Im Nachgang zu einer Bedrohung und einem Flaschenwurf, welche sich am Sonntagmorgen gegen 00:30 Uhr auf einer Feier in einem Vereinsheim in Dotzheim ereignet hatten, stellte die hinzugerufene Polizei bei dem mutmaßlichen Täter ein verbotenes Messer sicher. Gegen 00:30 Uhr kam es auf der Feier zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen dem 18-jährigen Beschuldigten und einem anderen Gast. Währenddessen soll der 18-Jährige eine Flasche geworfen und sein Gegenüber am Arm getroffen haben. Weiterhin drohte er mit weiterer Gewalt. Der Aggressor entfernte sich sodann mit weiteren Begleitern vom Ort des Geschehens, konnte jedoch von den alarmierten Streifen festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei fanden die Beamten bei dem jungen Wiesbadener ein verbotenes Messer, welches sichergestellt wurde. Ein weiterer Begleiter führte eine Schreckschusswaffe in seinem PKW mit, konnte hierfür jedoch einen kleinen Waffenschein vorzeigen. Die Waffe wurde zu Präventionszwecken sichergestellt und der Waffenbehörde der Stadt Wiesbaden übersandt. Gegen den 18-Jährigen wurde wegen der gefährlichen Körperverletzung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie der Bedrohung eine Strafanzeige gefertigt.

Betrunkener will mit Bierflasche schlagen - Festnahme

Wiesbaden, Mauritiusstraße/Schwalbacher Straße, 09.02.2020, 05:15 Uhr - (He) Am Sonntagmorgen leistete ein 31-jähriger spanischer Staatsbürger während einer Personenkontrolle Widerstand und versuchte mit einer Bierflasche nach den eingesetzten Beamten zu schlagen. Gegen 05:15 Uhr fiel der Mann einer Streife auf, nachdem er zuvor Passanten belästigte. Während der sich anschließenden Kontrolle wurde der Mann stetig aufbrausender und aggressiver, bis er schließlich nach einer Bierflasche griff und eine Ausholbewegung machte. Die eingesetzten Polizisten fesselten den Mann daraufhin und brachten ihn auf eine Polizeidienststelle. Immer wieder versuchte der Proband nach den Einsatzkräften zu schlagen und zu treten. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wurde der 31-Jährige zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Einbruch in Doppelhaushälfte

Wiesbaden, Metzer Straße, 05.02.2020 - 08.02.2020 - (He) Zwischen Mittwoch und Samstag vergangener Woche drangen unbekannte Täter in der Metzer Straße in Wiesbaden in eine Doppelhaushälfte ein und durchsuchten diese nach Diebesgut. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht zurzeit noch nicht fest. Vor Ort stiegen die Einbrecher über den Grundstückszaun, brachen die Kellertür auf und gelangten so in das Innere des Hauses. Hier wurden mehrere Räume durchsucht und auch ein Tresor angegangen.

Einbrecher ertappt

Wiesbaden, Bingertstraße, 08.02.2020, 19:35 Uhr - (He) Am Samstagabend wurden zwei Einbrecher in der Bingertstraße dabei erwischt, wie sie versuchten in ein dortiges Einfamilienhaus einzubrechen. Als sie von einem Nachbarn gestört wurden, flüchteten sie vom Tatort. Während ein Täter um 19:35 Uhr vor dem betreffenden Grundstück stehen blieb, begab sich der zweite Täter auf die Terrasse des Tatortes und versuchte von dort in das Haus einzudringen. Als sich der Zeuge dann bemerkbar machte, suchten die Täter das Weite. Beide seien schlank und hätten schwarze Pullover sowie etwas hellere Hosen, evtl. Bluejeans und schwarze Wollmützen getragen.

Einbruch in Bäckerei mißlingt

Wiesbaden, Gneisenaustraße, 08.02.2020, 15:00 Uhr - 09.02.2020, 02:55 Uhr - (He) Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen versuchten unbekannte Täter in der Gneisenaustraße in Wiesbaden in eine Bäckerei einzubrechen, scheiterten jedoch an der Widerstandsfähigkeit der angegangenen Zugangstür und hinterließen an dieser einen Sachschaden von circa 300 Euro. Die Verkaufsräume liegen im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Auf unbekannte Art und Weise gelangten die Täter in das Treppenhaus und versuchten dort den Hintereingang der Bäckerei aufzubrechen. Als dies misslang, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

 
Regionale Werbung
Banner