Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gescheiterte Geldausgabeautomatensprengung in Erbenheim - Festnahme
E-Mail PDF

Gescheiterte Geldausgabeautomatensprengung in Erbenheim - Festnahme

Erbenheim, Berliner Straße, 13.02.2020, 02:36 Uhr

In der vergangenen Nacht versuchten zwei Täter in der Berliner Straße in Wiesbaden einen Geldautomaten zu sprengen. Das Vorhaben scheiterte und durch die Polizei konnte ein Täter festgenommen werden.

Um 02:36 Uhr ging ein entsprechender Alarm bei der Polizei ein und sofort wurden mehrere Streifen entsandt. In der dem Tatort angrenzenden Waschbachstraße konnte ein verdächtiges Fahrzeug samt Insasse festgestellt werden.

Hierbei handelte es sich um einen Wiesbadener (25), welcher nach derzeitigem Stand der Ermittlungen an der Tat beteiligt war. Der zweite Täter flüchtete zu Fuß vom Tatort in Richtung Waschbachstraße. Eine eingeleitete Fahndung samt Polizeihubschrauber verlief ergebnislos.

Der geflüchtete Täter wird beschrieben als circa 1,80 Meter groß und habe kurze blonde Haare sowie dunkle Kleidung getragen. Sein Gang wird als "entenähnlich" beschrieben.

Der angegangene Automat wurde während der Tatausführung beschädigt, zu einer Explosion kam es jedoch nicht. Es entstand ein Sachschaden von circa 15.000 Euro. Der PKW und eine in der Bank aufgefundene Gasflasche wurden sichergestellt.

Die Ermittlungen zum Tathergang und dem zweiten Täter hat die Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen. Diese bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?

Banner