Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
12. Akkordionale im Bürgerhaus Kastel
E-Mail PDF

12. Akkordionale im Bürgerhaus Kastel

Absage für 12. Akkordionale im Bürgerhaus Kastel
Chef- Organisator Willi Winter vom Kasteler Akkordeon- Club hat wegen des kursierenden Corona-Virus das vorgesehene Frühlingskonzert, am Sonntag, 29. März, Beginn: 16:00 Uhr- im Kasteler Bürgerhaus abgesagt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Kein Musikinstrument hatte ein schlechteres Image als das Akkordeon, 1829 in Deutschland als „Schifferklavier“ erfunden, fristet die Quetschkommode ein tristes Dasein.

Jenseits von „La Paloma“ und „Holzmichel“ hat sich das Instrument jedoch in vielen Formen und Kulturen etabliert. Man denke nur an französische Musette, irische Volksmusik oder argentinischen Tango.

Frühlingsgefühle instrumental mit Leidenschaft und Können harmonisch in ein Akkordeon zu verpacken, ist ebenso unglaublich wie atemberaubend.

Der Kasteler Akkordeon-Club interpretiert dies mit seiner obligatorischen Ouvertüre „ Froh und Heiter“, fabelhaft musikalisch. Zum 12. Mal in Folge kündigt wieder der Mentor und Dirigent Willi Winter (85 Jahre !) mit seinen 20 Musikern (acht der Virtuosen haben bereits das 80. Lebensjahr überschritten! )  ein Brillantfeuerwerk in Dur- und Moll mit einem ganzen Orchester am Gurt an:

Am Sonntag 29. März -Saaleröffnung 15:00 Uhr- Beginn 16:00 Uhr im Kasteler Bürgerhaus – Eintritt frei ! Besucher, die nicht nur aus der Region, sondern aus dem Taunus, Rheingau und Rheinhessen kommen, gehören zu den treuen Sympathisanten des Ensembles.

Auch aus dem Hunsrück gibt es seit Jahrzehnten begeisterte Akkordeon-Fans, die mit dem Wohnwagen zu dem einzigartigen Frühlingskonzert anreisen. Die Musikanten setzen mit viel Perfektion und Umsicht das Zitat des französischen Schriftstellers Victore Hugo exzellent um: „Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“. 

Die Besucher können sich berauschen laßen von einem bunten Strauß von Schlagern, Evergreens, Film- und Operettenmelodien, Musicals, Märschen aus früheren und neuzeitlichen Epochen. Das famose Akkordeonorchester wird unterstützt durch Violine, Querflöte, E-Bassist und Perkussionisten sowie Schlagzeuger, die mit südamerikanischen Rhythmen begeistern.

Seit 25 Jahren ist Willi Winter der engagierte musikalische Leiter und Spiritus rektor des Kasteler Akkorden Clubs. Die Renaissance des Akkordeons hat der Vollblutmusiker mit seinen harmonisch-melodischen „Extravaganzen“ grandios vorangetrieben.

Der gebürtige Mainzer, der seit seinem 5. Lebensjahr in der Brückengemeine lebt, ist aber nicht nur bei der vielfältigen Auswahl der Partituren akribisch, auch mit seinen humorvollen Einlagen als Moderator wird er wieder aufmuntern!

Intensive Proben in der Gustav-Stresemann-Schule – (jeweils mittwochs von 18:30 bis 20:30 Uhr), und vor dem Konzert findet eine ganztätige „Klausurprobe“ statt. Interessenten erhalten Infos unter Tel: 0 61 34 34 93. Willi Winter verspricht wieder ein spritziges und temporeiches Repertoire zündender Melodien.

Dazu darf auch rhythmisch mitgeklatscht werden. Über den Inhalt will Winter aber nicht allzu viel verraten, verspricht aber einen musikalischen Funkenregen mit vielen tollen Überraschungen. Für einen herzhaften Pausen-Imbiss wird wie üblich gesorgt.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber - Bild: Dirigent Willi Winter mit seinem Orchester

 
Regionale Werbung
Banner