Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 10.03.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 10.03.2020

Trickdiebstahl am Geldautomaten

Gonsenheim, Samstag, 08.03.2020, 14:30 Uhr bis 14:36 Uhr - Ein 91-Jähriger hebt am Samstagnachmittag an einem Geldautomaten einer Bank in Gonsenheim Bargeld ab. Dabei wird er von einem hinter ihm stehenden Mann bedrängt. Als seine Bank-Karte nicht wieder aus dem Automaten herauskommt, vermutet der 91-Jährige, daß die Karte abgelaufen und daher vom Bankautomaten eingezogen wurde. Durch den Sohn des 91-Jährigen wird die Karte eine halbe Stunde später gesperrt. Doch zwischenzeitlich wurde bereits ein Geldbetrag im vierstelligen Bereich von unbekannten Tätern abgehoben.

Verkehrsunfall mit Straßenbahn

Mainz, Bahnhofstraße, Montag, 09.03.2020, 20:05 Uhr - Am Montagabend kommt es in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. Ein 19-Jähriger hält mit seinem Auto kurz hinter einem anderen Auto am Fahrbahnrand. Als er weiterfährt kommt es zur Kollision mit einer Straßenbahn, welche die Bahnhofstraße vom Hauptbahnhof kommend befährt. Der 19-Jährige wird leicht verletzt. Es entstehen Sachschäden an den Fahrzeugen. Die Bahnhofsstraße war kurzzeitig gesperrt.

Geschlagen und Handy gestohlen

Erbenheim, Berliner Straße, 09.03.2020, 20:00 Uhr - (He) Gestern Abend wurde den Angaben des Geschädigten zufolge ein 46-Jähriger in Erbenheim in der Berliner Straße auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes von vier Tätern angegriffen und geschlagen. Bevor die Unbekannten dann vom Tatort flüchteten, nahmen sie ihrem Opfer noch das Handy ab. Der 46-Jährige hielt sich gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz auf, als er von den Personen mit einem Ast sowie einem Schlagstock traktiert worden sei. Der Angegriffene wurde verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Quartett flüchtete in unbekannte Richtung.

Trickdiebe geben sich als "Heizungsableser" aus

Biebrich, Unterriethstraße, 09.03.2020, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr - (He) Gestern fiel in der Unterriethstraße in Biebrich ein 86-jähriger Mieter auf Trickdiebe herein und erlitt einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr klingelte zunächst ein Täter an der Tür des Seniors und gab an die Heizung ablesen zu müssen. Der Dieb gelangte auf diese Art und Weise in die Wohnung und kurz darauf klingelte es nochmals an der Tür. Der 89-Jährige wurde nun zum Öffnen der Tür an diese geschickt, da er, laut Ausführungen des ersten Täters, noch einem zwei Kollegen öffnen solle. Diese kurze Abwesenheit des Wohnungsinhabers nutzte der erste Täter um Schmuck aus der Wohnung zu entwenden. Anschließend verließen beide Männer die Wohnung. Beide Täter: Nordafrikanischer Phänotyp.

 
Regionale Werbung
Banner