Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Zwei weitere Coronavirus-Fälle in Wiesbaden
E-Mail PDF

Zwei weitere Coronavirus-Fälle in Wiesbaden

Das Gesundheitsamt hat heute zwei weitere Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Wiesbaden gemeldet bekommen. Außerdem erhielt es eine Mitteilung über einen Behandlungsfall in den Dr. Horst Schmidt Kliniken.

Es handelt sich um den Ehemann der bereits am vergangenen Freitag positiv auf das Coronavirus getesteten Frau, die zusammen aus dem Grödnertal in Südtirol am Sonntag, 1. März, nach Wiesbaden zurückgekehrt waren. Die Eheleute, die sich weiterhin in häuslicher Quarantäne befinden, stehen mit dem Gesundheitsamt im Kontakt. Die Symptomatik ist weiter rückläufig und es geht beiden gut.

Auch ein fünfjähriges Kind ist dem Gesundheitsamt heute positiv auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 gemeldet worden. Da sich das Kind mit grippalen Symptomen zuletzt am Donnerstag, 5. März, in der Kindertagesstätte Schlangenbader Straße befunden hat, wird die Einrichtung vorsorglich vom Gesundheitsamt geschloßen.

Die Eltern und Mitarbeiter werden über die Leitung der Abteilung Kindertagesstätten informiert. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt mit den betroffenen Familien und Mitarbeitern auf und wird über weitere Maßnahmen entscheiden. Verbindungen nach Italien ließen sich, nach ersten Recherchen, auch hier vermuten.

Wie die Dr. Horst Schmidt Kliniken dem Gesundheitsamt übermittelt haben, befindet sich seit gestern, Dienstag, 10. März, 14 Uhr, eine 27-jährige Patientin mit bestätigtem COVID-19-Virus dort in Behandlung. Die Patientin hat sich Ende Februar in Italien infiziert und ist seit bestätigter Diagnose in häuslicher Quarantäne in Walluf/Rheingau-Taunus-Kreis.

Es handelt sich also nicht um eine Neuerkrankung. Ihr Zustand habe sich gestern verschlechtert, sodaß eine stationäre Aufnahme nötig geworden sei. Aktuell sei der Gesundheitszustand der Patientin stabil. Die Aufnahme sei angekündigt gewesen und habe unter allen erforderlichen hygienischen Sicherheitsvorkehrungen stattgefunden, teilte die Pressestelle der Klinik dem Gesundheitsamt mit.

Kontakte und Hotline

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen rund um das Coronavirus haben, erreichen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der (0611) 318080 das Infotelefon der Stadt Wiesbaden. Unter (0800) 5554666 ist zudem täglich von 8 bis 20 Uhr die hessenweite Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration erreichbar.

 
Regionale Werbung
Banner