Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 30.03.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 30.03.2020

Einbruch in Schadstoffannahmestelle

Budenheim, Bislang unbekannte Täter hebeln in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen ein Fenster der Schadstoffannahmestelle in Budenheim auf und betreten auf diesem Weg das Gebäude. Zuvor hatten die Täter vergeblich versucht, eine Zugangstüre aufzuhebeln und eine Glasscheibe einzuschlagen. Als Diebesgut ist bislang nur ein Kaffeevollautomat bekannt. Das Gelände ist Videoüberwacht, eine Auswertung im Rahmen der Ermittlungen erfolgt.

Einbrüche in Bäckereifilialen

Mainz/Gonsenheim, Erneut kam es zu Einbrüchen in Bäckereifilialen. In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wird ein Fenster einer Bäckerei in der Mainzer Oberstadt aufgehebelt und aus dem Inneren ein Wertgelass gestohlen. In eine Bäckerei in Gonsenheim wird Sonntagnacht, 29.03.2020, gegen 04:00 Uhr eine Zugangstüre aufgehebelt und das Geschäft betreten und abgesucht. Ob etwas entwendet wurde, muss noch geprüft werden. Vermutlich ein PKW der Marke BMW sei zu der fraglichen Zeit von der Bäckerei weggefahren.

Hartenberg - Einbrüche in Gartenlauben

Mainz-Hartenberg, Am vergangenen Wochenende wurde in zwei Gartenlauben einer Kleingartenanlage eingebrochen. Bei einer Parzelle wurde eine Außen- und mehrere Innentüren aufgehebelt, bei einer anderen die Glasscheibe eingeschlagen, die Laube selbst jedoch scheinbar nicht betreten. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde.

Einbrüche in Kleingartenanlagen

Mainz, In der Zeit von Dienstag bis Samstag wird in zwei Kleingartenanlagen in der Mainzer Oberstadt eingebrochen. In einer Kleingartenanlage wird sogar zweimal zu unterschiedlichen Zeiten die gleiche Parzelle angegangen. Bei den drei Taten werden jeweils Glasscheiben eingeschlagen, um Zutritt zu erlangen. Diebesgut ist neben Zigarettentabak, einer Monatsfahrkarte, einer Lautsprecherbox noch ein geringer Betrag an Bargeld.

Handydiebstahl aus PKW

Mainz-Hartenberg, Am Freitag um die Mittagszeit wird aus einem in der Kantstraße parkenden PKW, vermutlich durch das offene Schiebedach, ein Mobiltelefon gestohlen. Der Geschädigte steht zu diesem Zeitpunkt mit einem Bekannten nicht weit von seinem Auto entfernt, bemerkt den Diebstahl aber zunächst nicht. Er erinnert sich jedoch, dass sich zwei Personen, aus der Nachschau betrachtet, in der Nähe des Autos seltsam verhalten hätten. Gemeinsam mit dem Bekannten, begibt sich der Geschädigte auf die Suche nach den Tätern. Sie können diese vor dem Arbeitsamt antreffen. Die Polizei wird verständigt und die beiden 37- und 36-jährigen Beschuldigten werden durch den 39-jährigen Geschädigten und dessen Bekannten festgehalten, bis die Streife eintrifft. Bei der polizeilichen Durchsuchung der Täter können neben dem betreffenden, gerade gestohlenen Mobiltelefon in einer Umhängetasche noch zwei weitere Geräte gefunden werden. Diese werden sichergestellt. Dem Geschädigten wird sein Handy übergeben.

Einbruch in Einfamilienhaus

Hechtsheim, Von Samstag auf Sonntag wird in ein freistehendes Einfamilienhaus in Hechtsheim eingebrochen. Zunächst bauen die Täter einen Bewegungsmelder ab um sodann ein Fenster auf der Rückseite aufzuhebeln und so in das Haus zu gelangen. Auf gleichem Wege flüchten die Einbrecher auch. Derzeit ist bekannt, daß Bargeld gestohlen wurde.

Geschlagen und geflüchtet

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 27.03.2020, 21:00 Uhr - (He) Am Freitagabend kam es auf dem Bahnhofsplatz in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen, bei der zwei Täter zwei 34- und 51-jährige Männer angegriffen haben sollen. Der Übergriff mit Schlägen sei gegen 21:00 Uhr gemeinschaftlich erfolgt. Anschließend seien die zwei Unbekannten geflüchtet. Da die Angegriffenen jedoch sehr stark alkoholisiert waren, konnten diese keine Täterbeschreibung oder nähere Angaben zum Tathergang machen. Eine Zeugin beschrieb einen Täter als circa 1,80 Meter groß, mit korpulenter Figur, mit vielen Muttermalen im Gesicht, mit langem Vollbart und "osteuropäischer Erscheinung". Die Zeugin ordnete die Beteiligten dem "Obdachlosenklientel" zu.

Zwei Körperverletzungsdelikte - ein Täter?

Wiesbaden, Dotzheimer Straße/Rüdesheimer Straße, 27.03.2020, 22:55 Uhr - 28.03.2020, 00:40 Uhr - (He) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Wiesbaden zu zwei Körperverletzungsdelikten, bei denen zumindest der Verdacht besteht, dass diese von demselben Täter begangen worden sein könnten. Gegen 23:00 Uhr kam es in der Dotzheimer Straße zu einem Angriff auf einen 31-jährigen Wiesbadener, bei dem dieser verletzt wurde und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Ein ihm zu Hilfe eilender Bekannter wurde ebenfalls körperlich angegangen und zu Boden gebracht, bevor der Täter flüchtete. Im Rahmen einer Fahndung konnte ein 19-Jähriger festgenommen werden, dessen Aussehen mit der Täterbeschreibung große Übereinstimmungen aufwies. Weitere Hinweise auf eine mögliche Beteiligung lagen vor. Kurz nachdem der 19-Jährige wieder von der Polizeidienststelle entlassen wurde, erreichte die Polizei die Mitteilung über eine in der Rüdesheimer Straße begangene Körperverletzung. Hier wurde gegen 00:40 Uhr ein 54-Jähriger angegriffen, geschlagen und getreten. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Karlsbader Platz. Bezüglich der Tatbegehung und des Aussehens des Angreifers gibt es Parallelen zur Körperverletzung in der Dotzheimer Straße.

Geigenspielerin gestohlen

Wiesbaden, Herrngartenstraße, 28.03.2020, 18:00 Uhr - 29.03.2020, 09:00 Uhr - (He) Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen schlugen unbekannte Einbrecher in der Herrngartenstraße in Wiesbaden die Schaufensterscheibe eines Antiquariats ein und entwendeten aus der Auslage die Statue einer Geigenspielerin. Der Täter schlug ein Loch in die Scheibe, ergriff eine circa 50 cm große kupfer-, bzw. messingfarbene Statue und flüchtete mit dieser. Durch die eingeschlagene Scheibe entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Das Diebesgut hatte ein weitaus geringeren Wert.

Seniorin abgelenkt und beklaut

Biebrich, Paracelsusweg, 27.03.2020, 11:30 Uhr - 11:55 Uhr - (He) Gewissenlose Trickdiebe nutzten am Freitagmittag die, gerade in Teilen der älteren Bevölkerung, vorherrschende Verunsicherung bezüglich des Coronavirus aus und entwendeten aus der Wohnung einer im Paracelsusweg lebenden Senioren deren Handtasche. Eine Täterin klingelte gegen 11:30 Uhr an der Wohnungstür der Geschädigten und befragte die Dame zum Coronavirus. Während sich die Seniorin mit der Unbekannten unterhielt, drang ein weiterer Täter durch die ebenerdige Balkontür in die Wohnung der Dame ein und durchsuchte diese nach Wertgegenständen. Hierbei fiel ihm die Handtasche der Seniorin in die Hände, mit dieser er dann die Flucht ergriff. Beim Verlassen der Wohnung über den Balkon wurde der Dieb von einem Zeugen gesehen.

Navigationsgerät und Taschenlampe aus PKW entwendet

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 27.03.2020, 20:00 Uhr - 28-03.2020, 00:00 Uhr - (He) Am Freitagabend kam es in der Schiersteiner Straße in Biebrich zu einem Diebstahl aus einem PKW, bei dem der oder die Täter unter anderem ein mobiles Navigationsgerät sowie eine Taschenlampe entwendeten. Es entstand lediglich geringer Diebstahlsschaden. Der Besitzer eines schwarzen Polos hatte diesen gegen 20:00 Uhr auf der Straße abgestellt und seine Einkäufe ausgeräumt. Es ist nicht auszuschließen, dass er danach ein Verschließen des PKW versäumte und in seine Wohnung ging. Als er vier Stunden später an sein Auto kam, war der Innenraum durchwühlt und die genannten Gegenstände fehlten. Täterhinweise liegen nicht vor.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was mascht der Glaser, wenn er kein Glas zur Verfügung hat?
- Er trinkt halt aus der Flasche...

Banner