Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 03.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 03.04.2020

Sachbeschädigung an Fahrzeug

Laubenheim, Robert-Schuhmann-Straße, Am Donnerstag kam es in der Robert-Schuhmann-Straße und der Rüsselsheimer Allee zur Beschädigung an zwei Fahrzeugen. Bei einem wurde der Außenspiegel, bei dem zweiten Fahrzeug der Lack beschädigt. Ein Tatverdächtiger konnte durch die aufnehmenden Kollegen vor Ort ermittelt werden.

Versuchter Einbruch in Garage

Mainz, Am Rodelberg, Ein Bewohner der Oberstadt kehrte am Mittwochmittag zu seiner Garage "Am Rodelberg" zurück und stellte fest, dass das Tor offenstand. Die vor Ort gerufene Streife stellt Beschädigungen am Lack fest, weiterhin funktioniert der Schließmechanismus des Schlosses nicht mehr. Derzeit ist nicht bekannt, dass etwas aus der Garage entwendet wurde.

Sachbeschädigung an Kirche

Laubenheim, Durch einen bislang unbekannten Täter wird in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag eine Scheibe der evangelischen Gemeinde Laubenheim mit einem Stein eingeworfen. Die Polizei geht einem Tatverdacht nach, jedoch bitten wir um Ihre Mithilfe.

Brennendes Essen

Mainz, Wallaustraße, Durch einen Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wallaustraße wird am Donnerstagnachmittag eine Rauchentwicklung im dritten Stock gemeldet. Die Berufsfeuerwehr trifft zeitgleich mit der Mieterin der betreffenden Wohnung ein. Die Wohnung kann geöffnet und das Essen gelöscht werden. Anschließend wird gelüftet.

Taschendiebe unterwegs

Mainz, Hauptbahnhof, Am Donnerstag um die Mittagszeit kam es am Hauptbahnhof in der Linie 62 zu zwei Taschendiebstählen. In einem Fall gegen 12:30 Uhr wurde dem späteren Geschädigten durch eine männliche Person in der betreffenden Buslinie ein Platz "zugewiesen". Beim späteren Aufstehen habe er dann das Fehlen seiner Geldbörse festgestellt. Bei einem zweiten Fall um 14:20 Uhr, ebenso in der Linie 62, bemerkte eine Dame, wie ihr von einer Person neben ihr die Geldbörse aus der Umhängetasche gestohlen wird. Diese Person reichte die Geldbörse direkt an eine zweite Person weiter, die den Bus verlässt und in Richtung Münsterstraße flüchtet. Die Geschädigte versucht zu folgen, was ihr jedoch nicht gelingt. Der erste Täter kann der Polizei übergeben werden. Die Ermittlungen laufen.

Motorradfahrer übersehen

Wiesbaden, Platter Straße/Rembrandtstraße, 02.04.2020, 13:30 Uhr - (He) Gestern Mittag kam es an der Einmündung Platter Straße, Rembrandtstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 32-jähriger Zweiradfahrer verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gegen 13:30 Uhr befuhr eine 78-jährige Wiesbadenerin mit ihrem Ford Fiesta, aus Richtung Schaperstraße kommend, die Rembrandtstraße. Von dieser beabsichtiget sie nach links auf die Platter Straße aufzufahren. Hierbei übersah sie aus ungeklärter Ursache das Zweirad, dessen Fahrer auf der Platter Straße, in Richtung Innenstadt, unterwegs war. Der KTM-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, kollidierte mit der linken vorderen Fahrzeugecke und kam zu Fall. Hierbei zog er sich Verletzungen zu, welche eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus notwendig machten.

Kellereinbruch

Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 01.04.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr - (He) Zwischen Mittwochmorgen und gestern Mittag drangen unbekannte Täter in der Erich-Ollenhauer-Straße in das Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten Diebesgut im Wert von circa 2.500 Euro. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür des Mehrfamilienhauses und suchten sodann den Keller auf. Hier wurden mehrere Kellerverschläge aufgebrochen und aus diesen unter anderem Handwerksmaschinen, Kleidung, Spielekonsolen, Alkohol und Waschmittel entwendet. Anschließend gelang den Tätern unerkannt die Flucht.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Wiesbaden, Ernst-von-Harnack-Straße, Otto-Wels-Straße, 02.04.2020, 14:30 Uhr - (He)  Gestern beging der Fahrer eines Citroen C 4 in Wiesbaden mehrere Unfallfluchten und verursachte dabei einen Schaden von über 10.000 Euro. Nun sucht die Polizei Zeugen der Verkehrsunfälle. Der ganze Sachverhalt nahm gegen 14:30 Uhr in der Anne-Frank-Straße, in der Tiefgarage eines dortigen Supermarktes, seinen Anfang. Ein Mitarbeiter des Marktes hatte beobachtet, dass der Fahrer eines Citroen scheinbar alkoholisiert davonfahren wollte. Dies versuchte der Zeuge zu verhindern und stellte sich dem Pkw in den Weg. Der Fahrer ließ sich jedoch davon nicht abhalten und fuhr auf den Mitarbeiter zu. Dieser wurde den eigenen Angaben zufolge leicht berührt und ging daraufhin zur Seite. Nun fuhr der PKW-Fahrer davon. Auf der anschließenden Fahrt durch Klarenthal beschädigte der Mann mit seinem grauen C4 nun mehrere geparkte Fahrzeuge. So zum Beispiel beim Einbiegen von der Goerdelerstraße in die Otto-Wels-Straße einen Mercedes oder auch in der Ernst-von-Harnack-Straße einen Golf sowie einen Corsa. Hier konnte das Verursacherfahrzeug, ohne Fahrer, aufgefunden werden. Bei einer anschließenden Absuche im Umfeld konnte der Fahrer nicht aufgefunden werden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

 
Regionale Werbung
Banner