Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 06.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 06.04.2020

Transporter von Bauunternehmen aufgebrochen

Mombach, Kreuzstraße, Freitag, 03.04.2020, 06:00 Uhr - Insgesamt zehn hochwertige Werkzeuge und Geräte wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus einem Transporter in der Kreuzstraße entwendet. Als der Mitarbeiter eines Bauunternehmens am Freitagmorgen gegen 06:00 Uhr zu seinem Fahrzeug kommt, stehen die Fenster des Peugeot Boxer sperrangelweit offen und sämtliche Gerätschaften und Werkzeuge sind nicht mehr im Fahrzeug. Es handelte sich um hochwertige Geräte der Marken Hilti und Stihl, eine Gesamtschadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Unfall mit Anhänger

Mombach, Montag, 06.04.2020, 10:43 Uhr - Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen, hat sich auf der Schiersteiner Brücke ein Anhänger in der Mittelschutzplanke verkeilt. Der Fahrer eines Volvo mit Anhänger ist zuvor auf der A643 in Richtung Bingen unterwegs. Auf dem Anhänger transportiert der 34-Jährige aus Mainz einen Wohnwagen. Einige Hundertmeter nach Passieren der Anschlußstelle Mombach schaukelt sich der Anhänger auf und der Fahrer verliert die Kontrolle über das Gespann. Der Anhänger samt Wohnwagen wird in die bauliche Fahrbahntrennung geschleudert und reißt hierbei vom Zugfahrzeug ab. Der Volvo landet in der rechten Schutzplanke. Es wird niemand verletzt, die Schutzplanken, Anhänger und Zugfahrzeug werden beschädigt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen müssen Fahrstreifen beider Richtungsfahrbahnen der A643 kurzzeitig gesperrt werden.

Vor der Polizei geflüchtet

Wiesbaden, 06.04.2020, 00:55 Uhr - (He) In der vergangenen Nacht flüchtete ein Skoda-Fahrer in Wiesbaden vor einer Polizeistreife und überfuhr währenddessen, mit stark überhöhter Geschwindigkeit, mehrere rote Ampeln. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden durch die rücksichtslose Fahrweise andere Fahrzeugführer oder auch Fußgänger gefährdet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Das Fahrzeug sollte gegen 01:00 Uhr in der Tannhäuser Straße in Biebrich angehalten werden. Dort war das Fahrzeug durch seine auffällige Fahrweise ins Visier einer Polizeistreife geraten. Anhaltesignale wurden jedoch gänzlich ignoriert und stattdessen Gas gegeben. Mit teilweise weit über 100 km/h ging die Fahrt über die Erich-Ollenhauer-Straße, Schiersteiner Straße, Waldstraße, Konrad-Adenauer-Ring in Richtung A 671 / A66. Um keinen Unfall oder eine weitere Gefährdung anderer zu riskieren, wurde die Verfolgungsfahrt abgebrochen. Nach den ersten Ermittlungen stehen jedoch die Personalien eines mutmaßlichen Tatverdächtigen fest. Bei dem PKW handelt es sich um einen dunklen Skoda, Octavia Kombi. Zeugen der wilden Fahrt durch Wiesbaden, insbesondere andere Fahrzeugführer oder Fußgänger, welche gefährdet wurden werden gebeten, sich bei dem Wiesbadener Verkehrsdienst unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass der PKW z.B. beim Abbiegen aus der Schiersteiner Straße in die Waldstraße einen Fußgänger gefährdet haben soll. Dieser Zeuge wird dringend gebeten, sich zu melden.

Nach Einbruch PKW weg

Sonnenberg, Tennelbachstraße, 04.04.2020, 15:00 Uhr - 05.04.2020, 09:00 Uhr - (He) Bei einem Einbruch in Wiesbaden in der Tennelbachstraße entwendeten die Täter unter anderem den Fahrzeugschlüssel des Geschädigten und fuhren anschließend mit dem PKW davon. Zwischen Samstag, 15:00 Uhr und Sontag, 09:00 Uhr drangen die Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein und ließen aus dem Eingangsbereich einen PKW-Schlüssel sowie eine Geldbörse mitgehen. Mit dem Schlüssel gelang es den Tätern dann den weißen, Jaguar, XF des Hausbesitzers zu entwenden. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10.000 Euro. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor.

Einbrecherinnen in Restaurant erwischt

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 04.04.2020, 23:30 Uhr - Am späten Samstagabend wurden zwei Einbrecherinnen durch Reinigungskräfte innerhalb eines in der Dotzheimer Straße, im Bereich der Karlstraße, gelegenen Restaurants ertappt und flüchteten daraufhin aus dem Tatobjekt. Die zwei Frauen waren gewaltsam in die im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Räumlichkeiten eingedrungen. Innerhalb der Gaststätte wurden die zwei Frauen dann von einer Reinigungskraft überrascht und flüchteten in Richtung Kaiser-Friedrich-Ring.

Einbruch in Imbiß

Wiesbaden, Moritz-Hilf-Platz, 03.04.2020, 23:30 Uhr - 05.04.2020, 12:05 Uhr - Zwischen Freitagabend und Sonntagmittag stiegen Einbrecher in einen Imbiss ein und entwendeten Lebensmittel und Leergut im Wert von mehreren Hundert Euro.
Der oder die Täter kletterten in einen umzäunten Außenbereich, welcher als Lagerfläche genutzt wird. Von hier stiegen sie in einen Kühlraum ein und ließen von dort die Lebensmittel mitgehen. Mit diesen und etwas Leergut ergriffen sie dann die Flucht in unbekannte Richtung.

Mülltonne niedergebrannt

Wiesbaden, Im Rad, 04.04.2020, 04:18 Uhr - (He) Am frühen Samstagmorgen brannte in Wiesbaden in der Straße "Im Rad" eine Großraummülltonne nieder. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Das Feuer wurde gegen 04:20 Uhr von Zeugen gemeldet und unmittelbar die Feuerwehr alarmiert. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht, eine vollständige Zerstörung der Tonne jedoch nicht verhindert werden. Vor dem Brand sollen sich im Nahbereich mehrere Jugendliche aufgehalten haben. Ob diese etwas mit dem Vorfall zu tun haben, bedarf weiterer Ermittlungen.

Mehrere geparkte PKW zerkratzt

Erbenheim, Tempelhofer Straße, 04.04.2020 - 05.04.2020 - (He) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden in Erbenheim in der Tempelhofer Straße mehrere geparkte PKW zerkratzt und dadurch ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro verursacht. In dem betroffenen Bereich waren PKW der Marken Audi, VW, BMW und Toyota betroffen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was mascht der Glaser, wenn er kein Glas zur Verfügung hat?
- Er trinkt halt aus der Flasche...

Banner