Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 17.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.04.2020

36-Jähriger mit Reizgas besprüht

Wiesbaden, Hellmundstraße, 17.04.2020, gg. 00.40 Uhr - (ho) In der vergangenen Nacht ist in der Hellmundstraße ein 36-jähriger Mann am Hoftor seines Hauses von einem Unbekannten mit Reizgas angegriffen und verletzt worden. Etwa gegen 00.40 Uhr klingelte es zunächst an der Wohnungstür sturm, woraufhin der Geschädigte an die Außensprechanlage ging. Es entwickelte sich über die Anlage ein Streit, da der Unbekannte unbedingt Zutritt zum Haus wollte. Als der Mann auf der Straße weiter im Haus sturm klingelte, ging der Geschädigte über den Hof zum Außentor, um den Störenfried zur Rede zu stellen. Dazu kam es jedoch nicht, da er direkt nach dem Öffnen des Tores Reizgas ins Gesicht gesprüht bekam. Der Täter sei nach dem Angriff sofort in Richtung Bleichstraße davongelaufen.

Geparkter Pkw beschädigt - Verursacher abgehauen

Dotzheim, Am Hang, 15.04.2020, gg. 16.00 Uhr bis 16.04.2020, gg. 08.45 Uhr - (ho) Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen ist in der Straße "Am Hang" in Dotzheim ein geparkter Hyundai angefahren und beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Wagen war am Fahrbahnrand abgestellt und wurde auf der rechten, hinteren Seite beschädigt. Der Sachschaden beträgt mindestens 1.000 Euro.

Festnahmen nach Pkw-Diebstahl

Wiesbaden, ab 15.04.2020, gg. 15.15 Uhr - (ho) Nach dem Diebstahl eines hochwertigen Audi in der Tennelbachstraße haben die Wiesbadener Polizei sowie Ermittler des Hauses des Jugendrechts insgesamt drei dringend tatverdächtige junge Männer im Alter von jeweils 18 Jahren ermittelt und festgenommen. Der Pkw im Wert von rund 70.000 Euro war bereits am Mittwochnachmittag gestohlen worden. In der folgenden Nacht, gegen 01.10 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizei auf den gestohlenen Wagen aufmerksam und wollte den Fahrer sowie die beiden Insassen im Bereich der Emser Straße/Aarstraße anhalten. Dabei versuchte der 18-jährige Fahrer zu flüchten, prallte aber gegen den Streifenwagen, wobei glücklicherweise nur Sachschaden entstand. Zwei Insassen des gestohlenen Audi, darunter auch der Fahrer, ergriffen sofort zu Fuß die Flucht wobei einer der 18-Jährigen noch am Einsatzort festgenommen werden konnte. Im Zuge der sofort eingeleiteten Maßnahmen wurden die beiden weiteren Tatverdächtigen ermittelt und das Trio muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des Fahrzeugdiebstahls und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Darüber hinaus wurden bei den Ermittlungen geringe Mengen unterschiedlicher Drogen sichergestellt, weswegen ebenfalls Strafanzeigen erstattet wurden.

 
Regionale Werbung
Banner