Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 20.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 20.04.2020

Täter bei Diebstahl aus Baustelle ertappt

Weisenau, Sonntag, 19.04.2020, 21:56 Uhr - Am Sonntagabend wird der Polizei ein gerade stattfindender Diebstahl aus einer Baustelle in der Wormser Straße gemeldet. Zwei Personen hätten den Bauzaun aufgezogen und seien mit dem Fahrzeug auf die Baustelle hinter ein Gebäude gefahren. Die Funkstreife des Altstadtreviers kann das betreffende Fahrzeug mit zwei Insassen vorfinden. Im Fahrzeug befinden sich mehrere ältere Kraftsportgeräte und Werkzeug. Die Gegenstände stammen nach bisherigen Erkenntnissen aus dem Gebäude (Baustelle) Wormser Straße. Die Gegenstände werden vor Ort sichergestellt. Weitere Ermittlungen folgen.

Rollerdiebstahl

Bretzenheim, Südring/Apotheke/Supermarkt, Freitag, 17.04.2020, 21:00 Uhr bis Samstag, 18.04.2020, 11:00 Uhr - In Bretzenheim wurde in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen durch bislang unbekannte Täter ein blauweißer Roller der Marke Kimco entwendet. Der Roller war gesichert und ordnungsgemäß im Bereich Südring/Apotheke/Supermarkt durch den Besitzer abgestellt worden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bretzenheim, Marienborner Straße, Samstag, 18.04.2020, 23:00 Uhr - Ein 19-jähriger befährt am Samstag gegen 23:00 Uhr in Bretzenheim mit seinem Multivan die "Marienborner Straße" in Fahrtrichtung "Haifa- Allee". Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Marienborner Straße/Haifa-Allee/Am Schleifweg übersieht er eine sich von links nähernde bevorrechtigte 56-jährige Frau mit ihrem PKW. Es kommt zum Zusammenstoß. Der 19-jährige überschlägt sich mit seinem KFZ und bleibt auf dem Dach liegen. Die 56-jährige wird durch den Aufprall nach links geschleudert und kommt mit ihrem Fahrzeug auf einem Fußgängerüberweg auf der Straße "Am Schleifweg" zum Stehen. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Motorraum der 56-jährigen fängt Feuer und wird durch einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes gelöscht. Der 19-jährige, dessen Beifahrer und die 56-jährige werden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Zur Überwachung werden sie in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entsteht nach bisheriger Kenntnis Totalschaden.

BMW verschwunden

Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, Samstag, 18.04.2020, 00:00 Uhr bis Sonntag, 19.04.2020, 12:00 Uhr - (jn) Unbekannte Täter haben im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes in Biebrich einen BMW entwendet. Der schwarze 5er BMW mit dem amtlichen Kennzeichen WI-AS 568 parkte seit der Nacht zum Samstag auf einem Privatparkplatz in der Erich-Ollenhauer-Straße. Am Sonntagmittag war das Fahrzeug verschwunden. Der Wert beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Haltestelle verpasst und ausgerastet

Wiesbaden, Bierstadter Straße, Sonntag, 19.04.2020, 20:45 Uhr - Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntagabend in einem Linienbus randaliert, nachdem er seine Haltestelle verpasst hat. Wie Ermittlungen zeigten, hatte der ca. 20 bis 25 Jahre alte Mann zunächst im Bus der Linie 37 in Richtung Venatorstraße gesessen und es dann allem Anschein nach verpasst, rechtzeitig seinen Wunsch auszusteigen bekanntzugeben. In der Folge setzte der Bus seine Fahrt fort, ohne dass der Mann den Bus verlassen konnte. Dies löste bei dem Täter einen emotionalen Ausbruch aus, wobei er aggressiv herumgeschrien und zudem mehrfach gegen die Tür des Busses getreten hat. Letztendlich zerbrach das Glas der Bustür, woraufhin sich die Tür öffnete und der Unbekannte in Richtung Moltkering davonrannte. Der Bus hatte zu dieser Zeit bereits angehalten. Den Angaben des Busfahrers zufolge soll der Mann südländisch ausgesehen und schlechtes Deutsch gesprochen haben. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Rollerfahrer nach Unfall schwerverletzt

Biebrich, Rheingaustraße, Am Parkfeld, Samstag, 18.04.2020, 21:15 Uhr - (jn) Am Samstagabend ist in Biebrich ein 50-jähriger Rollerfahrer aus Wiesbaden bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Erkenntnissen von der Unfallstelle zufolge befuhr der Mann um 21:15 Uhr die Rheingaustraße aus Richtung Rathausstraße kommend in Fahrtrichtung Albert-Schweitzer-Allee.
Zeitgleich war eine 23-jährige Frau aus Mainz am Steuer ihres Peugeot auf der Straße "Am Parkfeld" unterwegs und beabsichtigte, nach links auf die Rheingaustraße einzubiegen. Aus unbekannten Gründen übersah sie den Zweiradfahrer im Einmündungsbereich und es kam zur Kollision der zwei Fahrzeuge. Dabei stürzte der 50-Jährige; er musste nach einer ersten medizinischen Untersuchung an der Unfallstelle stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Nach Unfall geflüchtet

Wiesbaden, Goerdelerstraße, Samstag, 18.04.2020, kurz vor 23:30 Uhr - (jn) Nach einem Verkehrsunfall am späten Samstagabend in Wiesbaden ist ein bislang unbekannter Autofahrer geflüchtet. Gegen 23:30 Uhr war ein Verkehrsteilnehmer mit einem am Fahrbahnrand, auf Höhe der Hausnummer 24, der Goerdelerstraße geparkten VW zusammengestoßen und im Anschluss in Richtung Carl-von-Ossietzky-Straße geflüchtet, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein. Der entstandene Sachschaden an dem VW wird auf mindestens 5.000 Euro geschätzt. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem geflüchteten Fahrzeug um einen schwarzen Mercedes gehandelt haben dürfte.

Trio bestiehlt Seniorin

Wiesbaden, Blücherstraße, 18.04.2020, gg. 12.15 Uhr

Dreiste Dreckskerle stahlen am Samstag einer Wiesbadener Seniorin ihre Geldbörse. Gegen 12.15 Uhr am Mittag stieg ein männlicher Täter in der Blücherstraße auf den Balkon einer Hochparterrewohnung, um durch die offenstehende Balkontür in die Wohnräume zu gelangen und zwei Komplizinnen die Wohnungstür zu öffnen. Gemeinsam durchsuchte das Trio die Wohnung nach Wertsachen. Die 73-jährige Wohnungsinhaberin befand sich zur Tatzeit in der Wohnung und sah die Täter, konnte jedoch nicht verhindern, dass diese mit ihrer Geldbörse samt Bargeld in dreistelliger Höhe abhauten.

Einbruch in Gaststätte

Wiesbaden, Hollerbornstraße, 16.04.2020, 22:00 Uhr - 17.04.2020, 10:00 Uhr - (däu) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen Unbekannte in eine Gaststätte in der Hollerbornstraße ein. Zwischen dem späten Donnerstagabend und Freitagvormittag brachen Diebe die Tür der Gaststätte auf und stahlen neben Lebensmitteln einen schwarzen Rucksack, einen Laptop sowie eine Soundbox im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Zusätzlich wurde die Gaststätte durchwühlt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Unverschlossene PKWs locken Diebe an

Wiesbaden, Gluckstraße/Schöne Aussicht, 16.04.2020, 22.30 Uhr / 16.04.2020, 23.05 Uhr - (däu) Am Donnertag versuchten drei Täter aus zwei unverschlossenen Autos Beute zu machen. Leichtes Spiel hatten die Täter zunächst in der Gluckstraße, als sie am späten Donnerstagabend gegen 22:30 Uhr durch die unverschlossene Tür eines weißen Peugeots in das Fahrzeug gelangen konnten. Dieses wurde zwar durchwühlt, entwendet wurde jedoch nichts. Die Unbekannten flüchteten anschließend in Richtung Idsteiner Straße. Zu einer ähnlichen Tat kam es kurze Zeit später unweit entfernt in der Schönen Aussicht. Dort trafen die Täter auf einen ebenfalls unverschlossenen weißen Land Rover. Auch dieser wurde durchwühlt aber auch hier wurden die Diebe nicht fündig. Im Anschluss entfernten sich das Trio in Richtung Prinzessin-Elisabeth-Straße.

Diebstahl eines Opel Meriva

Naurod, Kirchhohl, 18.04.2020, 00.00 Uhr - (däu) In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte in Naurod einen schwarzen PKW. Die Täter öffneten gegen Mitternacht in der Kirchhohl auf unbekannte Art und Weise einen schwarzen Opel Meriva und fuhren damit davon. Später ließen sie ihn in der Jägerstraße Ecke Taubenstraße in Wiesbaden zurück und flohen in Richtung Waldstraße. Das Auto überstand die Spritztour unbeschadet. .

Diebstahl aus einen Mazda

Biebrich, Glarusstraße, 16.04.2020, 17:00 Uhr - 17.04.2020, 10:40 Uhr - (däu) In Biebrich wurden zwischen Donnerstag und Freitag aus einen PKW zwei Lautsprecher gestohlen. In der Glarustraße schlugen Unbekannte zwischen Donnerstag, 17:00 Uhr und Freitag um 10:40 Uhr die Scheibe der hinteren Beifahrerseite eines grauen Mazda ein und stahlen zwei Lautsprecher im Wert von 800 Euro. Der Sachschaden an dem PKW wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Zerstochene Reifen an drei Pizzalieferfahrzeugen

Wiesbaden, Bahnhofstraße, 16.04.2020, 23:45 Uhr - 17.04.2020, 10:00 Uhr - (däu) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zerstachen Unbekannte die Reifen mehrerer Lieferfahrzeuge einer Pizzeria in der Bahnhofstraße. Die Täter beschädigten an den drei weißen Citroen des Lieferservice insgesamt 10 Reifen. Der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Eingeworfene Fensterscheiben der Sporthalle am 2. Ring

Wiesbaden, Konrad-Adenauer-Ring, 16.04.2020, 16:00 Uhr - 17.04.2020, 08:15 Uhr - (däu) Unbekannte warfen mit Steinen mehrere Fensterscheiben einer Sporthalle im Konrad-Adenauer-Ring ein. In der Zeit von Donnerstag 16:00 Uhr bis Freitag 08:15 Uhr zerstörten die Täter mehrere Scheiben der Sporthalle am 2. Ring. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro beziffert.

Hühnerdiebstahl in Biebrich

Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 17.04.2020, 20:00 Uhr - 18.04.2020, 08:00 Uhr - (däu) Unbekannte drangen in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen Bauwagen in der Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden ein und stibitzen daraus ein Huhn. Mittels brachialer Gewalt brachen die Täter im Zeitraum von Freitag, 20:00 Uhr bis Samstagmorgen, 08:00 Uhr die Zugangstür eines Bauwagens auf, welcher als Hühnerstall umfunktioniert war. Pech hatte ein Huhn, welches durch die Unbekannten mitgenommen wurde. Der Sachschaden an dem Bauwagen beträgt 60 Euro.

Sachbeschädigung an einem ESWE Bus

Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße 18.04.2020, 16:20 Uhr - (däu) Im Schelmengraben in Wiesbaden wurde die Scheibe eines ESWE Linienbusses beschädigt. Als am Samstag gegen 16:20 Uhr ein leerer ESWE Linienbus an der Haltestelle "Alexej-von-Jawlensky-Schule" verkehrsbedingt halten musste hörte der Busfahrer einen Schlag gegen den hinteren Bereich seines Busses. Als der Busfahrer nachschaute stellte dieser in der hintersten linken Scheibe ein ca. 1cm großes rundes Loch sowie Risse durch die gesamte Scheibe fest. Der Sachschaden an dem Bus beträgt ca. 500 Euro. Wie genau der Schaden verursacht wurde bedarf weiterer Ermittlungen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was machen die Hersteller von Desinfektionsmitteln in Corona-Zeiten?
- Sie reiben sich die Hände!

 

Banner