Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 24.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 24.04.2020

junge Männer verhindern Diebstahl eines Kraftrades

Mombach, Donnerstag. 23.04.2020, 22:00 Uhr - Ein 61-jähriger Mombacher wird durch seine 19- und 17-jährigen Nachbarn darauf aufmerksam gemacht, dass soeben sein Leichtkraftrad, das vor seinem Wohnhaus auf der Straße geparkt war, von zwei Personen weggeschoben worden sei. Die beiden Zeugen hätten den Diebstahl bemerkt als sie die Hauptstraße entlangliefen und seien anschließend den Tätern bis in die Heimstraße gefolgt. Einer der Zeugen sei den Tätern auch noch in eine Hofeinfahrt nachgelaufen. Nach Angaben des besagten Zeugen hätten die vermummten Täter das Leichtkraftrad dort in einer dunklen Ecke abgestellt und seien geflüchtet, als sie bemerkten, dass sie verfolgt wurden. Der Zeuge habe versucht, einen der Täter an der Flucht zu hindern. Es sei zu einer kurzen Rangelei gekommen, der Täter habe aber letztlich flüchten können.
Einer der Täter sei in Richtung Hauptstraße, der andere in unbekannte Richtung geflüchtet. Die sofortige Nahbereichsfahndung verlief ohne Erfolg. Am Leichtkraftrad ist lediglich ein Kratzer am vorderen Schutzblech entstanden. Es wurde dem Halter nach Spurensuche überlassen.

Die beiden jungen Männern zeigten Zivilcourage und verhinderten eine Straftat, dies geschah aber nicht ohne Eigengefährdung. Wir wünschen uns, dass, sollten Sie Zeuge einer Straftat werden und Handlungsbedarf sehen, Sie uns direkt per Notruf, über die 110, verständigen. Innerhalb des Stadtgebietes sind polizeiliche Kräfte erfahrungsgemäß innerhalb kürzester Zeit und aus verschiedensten Richtungen vor Ort. Währenddessen spricht mit Ihnen über den Notruf ein erfahrener Beamter oder erfahrene Beamtin, die Ihnen helfen und Verhaltenshinweise geben, bis die Kräfte bei Ihnen sind. Ihre Sicherheit steht bei uns an erster Stelle.

Kein hier gültiger Führerschein, TÜV abgelaufen, Auto nicht zugelaßen

Gonsenheim, Mainzer Straße, Donnerstag, 23.04.2020, 14:08 Uhr - Durch eine Streife der Diensthundestaffel wird gestern Mittag in der Mainzer Straße ein Fahrzeug und dessen Fahrer kontrolliert. Er händigt einen internationalen Führerschein aus und erklärt, dass er diesen im März 2020 in den USA beantragt habe. Der 31-jährige kann keinen hier gültigen Führerschein vorzeigen. An dem PKW sind beide Kennzeichen entstempelt, zudem ist der TÜV abgelaufen. Der Fahrer gibt an, den PKW mit entstempelten Kennzeichen Anfang April diesen Jahres erworben zu haben. Nach dem Kauf sei er mit dem Fahrzeug nach Hause gefahren. Am heutigen Tag habe er vorgehabt, beim TÜV die Hauptuntersuchung durchführen zu lassen. Anschließend hätte er das Fahrzeug zugelassen. Das Fahrzeug wurde auf Wunsch des Fahrers durch eine Firma abgeschleppt. Der internationale Führerschein, die Zulassungsbescheinigung Teil I und II, der Kaufvertrag, sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

Diebstahl bei Autohaus

Bretzenheim, Mittwoch, 22.04.2020, 16:00 Uhr bis Donnerstag, 23.04.2020, 08:20 Uhr - Bislang unbekannte Täter dringen von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen über einen Zaun auf das Gelände eines Autohauses in Bretzenheim ein. Dort wird bei einem Fahrzeug eine Scheibe eingeschlagen und aus dem Innenbereich ein Satz Reifen entwendet. Von einem weiteren Fahrzeug wird die Bereifung abmontiert. Hierzu stemmen die Täter das Fahrzeug mittels eines Holzklotzes hoch. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 10.000 EUR geschätzt.

Kaum zu glauben

Mainz, Altstadt, Am gestrigen Morgen erscheint ein 34-jähriger auf dem Altstadtrevier, da er entsprechende gerichtliche Auflagen hat, sich dort zu melden. Die Beamten stellen sodann fest, dass der Mann, ohne im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis zu sein, mit seinem Kleinkraftrad zu der Polizeiinspektion gefahren ist. Zusätzlich zeigt er drogentypische Auffallerscheinungen und bestätigt, dass er kürzlich Drogen konsumiert habe. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Auf den 34-jährigen kommen nun weitere Strafverfahren zu, zusätzlich wurden der Schlüssel und das Kleinkraftrad präventiv sichergestellt. Dies geschah mit dem Ziel der Einziehung.

Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug

Finthen, Katzenberg, Montag, 20.04.2020, 16:00 Uhr bis Donnerstag, 23.04.2020, 15:29 Uhr - In Finthen in der Straße "Katzenberg" wurde in der Zeit von Montag bis Donnerstag dieser Woche die Scheibe eines parkenden PKW durch bislang unbekannte Täter eingeschlagen.

Seniorin nach "Klingelstreich" bestohlen

Wiesbaden, Breslauer Straße, Montag, 20.04.2020, 16.00 Uhr - (däu) Am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr lockten Unbekannte zunächst eine 89-jährige Frau aus ihrer Wohnung, um anschließend unbemerkt aus der Wohnung ein Portemonnaie sowie ein Metallkästchen zu entwenden. Als die ältere Dame nach mehrfachen Klingeln niemanden vor ihrer Wohnungstür antreffen konnte, ging sie nach unten zur Haustür des Mehrfamilienhauses um dort nachzusehen. Da die Bewohnerin hierbei ihre Wohnungstür offenließ, konnten die Täter mühelos in ihre Wohnung gelangen und sich dort während der kurzen Abwesenheit der 89-jährigen Frau ihre Beute sichern. Auch wenn das Diebesgut in diesem Fall "nur" einen Gesamtwert von ca. 40 Euro hat sind solche Delikte für die Betroffenen oft eine große psychische Belastung.

Dieb nutzt Unaufmerksamkeit auf einem Supermarktparkplatz aus

Wiesbaden, Otto-Wallach-Straße, Dienstag, 21.04.2020, 13.30 Uhr - (däu) Dienstagnachmittag gegen 13:30 Uhr nutzte ein unbekannter Dieb die kurze Unaufmerksamkeit einer 65-jährigen Frau, um ihre im Einkaufskorb abgelegte Handtasche zu entwenden. Auf dem Parkplatz mehrerer Supermärkte in der Otto-Wallach-Straße in Wiesbaden lud die Geschädigte gerade ihre Einkäufe in ihr Auto, als ein bislang unbekannter Mann die im Einkaufswagen abgelegte Handtasche ergriff und damit flüchtete. In der Handtasche befand sich das Portemonnaie der Geschädigten. Diese beschrieb den Täter als Südländer.

Busfahrer beleidigt und bedroht

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 23.04.2020, 17.43 Uhr bis 17.53 Uhr - (pl) Der Fahrer eines Linienbusses wurde am Donnerstagnachmittag im Bereich der Dotzheimer Straße von einem 41-jährigen Fahrgast beleidigt und bedroht. Der alkoholisierte 41-Jährige, welcher im Bus laut Musik hörte, wurde gegen 17.45 Uhr von dem Busfahrer aufgefordert, die Musik leiser zu machen und die Füße vom Sitz zu nehmen. Auf diese Aufforderung hin reagierte der Fahrgast aggressiv und sprach dem Fahrer gegenüber wüste Beleidigungen und Drohungen aus. Die verständigten Polizisten unterzogen den 41-Jährigen einer Kontrolle und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein...

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Fragt der Werkstattmeister einen 92-jährigen Autofahrer: "Ist ihr Auto schon öfter mal überholt worden?"
- Der antwortet: "Ja, sogar schon von Fußgängern!"

Banner