Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 27.04.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 27.04.2020

Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Gonsenheim, Samstag, 25.04.2020, 14:52 Uhr - Ein 47-jähriger Autofahrer befährt den Zwanzig-Morgen-Weg in Richtung Mainz-Drais. Vor ihm fährt ein 44-jähriger Radfahrer in die gleiche Richtung. Als der Radfahrer nach links abbiegt, kommt es zur Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer stürzt und wird verletzt. Er wird in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstehen Sachschäden.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Hechtsheim, Dienstag, 21.04.2020, 18:00 Uhr bis Samstag, 25.04.2020, 15:30 Uhr - In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Samstagnachmittag, in Hechtsheim, im Kelterweg, dringen bislang unbekannte Täter in eine im ersten Obergeschoss befindliche Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und entwenden mehrere Smartphones und Schmuck. Den Täter gelingt der Einstieg, indem sie an der Glasscheibe einer Terrassentür einen sogenannten Spannungsbruch erzeugen. Durch das hierbei entstandene Loch in der Scheibe greifen die Täter nach innen und öffnen über den Fenstergriff die Terrassentür.

Versuchter Einbruch in Ladengeschäft

Mainz, Neubrunnenstraßw, Montag, 27.04.2020, 01:52 Uhr - Der Polizei wird am Montag um 01:52 Uhr ein möglicher Einbruch durch zwei unbekannte Täter in ein Ladengeschäft in der Neubrunnenstraße gemeldet. Eine dunkel gekleidete Person flüchtet am Neubrunnenplatz vor dem eintreffenden zivilen Funkwagen des Kriminaldauerdienstes (KDD) in Richtung Bauhofstraße durch die Hintere Bleiche. Die Person kann sich der Festnahme entziehen. Durch die Beamten des KDD wird der Tatort übernommen. Es können Spuren gesichert werden. Die Fahndung nach den beiden Tätern verläuft ohne Erfolg. Nach bisherigem Kenntnisstand versuchten zwei Täter in ein Bekleidungsgeschäft einzudringen, indem sie zwei Ladenfensterscheiben zerstörten. Der Einstieg gelang ihnen aber nicht.

Drei Raubüberfälle

Mainz, Neustadt/Hartenberg, 24.04.2020, 15:10 Uhr, 20:55 Uhr und 21:00 Uhr - Zu diesen vorgenannten Uhrzeiten kam es am Freitag im Bereich Neustadt und Hartenberg jeweils zu Raubdelikten, die sehr wahrscheinlich im Zusammenhang stehen. Bei dem ersten Raub um 15:10 Uhr wurde ein 27-jähriger in der Raimundistraße durch zwei Männer nach dem Weg gefragt. Sodann verlangen die Täter den Geldbeutel des 27-jährigen, was dieser zunächst verweigert. Er wird nach hinten gedrängt und durch einen der Täter dreimal gegen den Kopf geschlagen. Hierauf übergibt der Geschädigte den Geldbeutel. Die Täter flüchten. Bei dem zweiten und dritten Raub (20:55 Uhr in der Fritz-Kohl-Straße und 21:00 Uhr in der Mombacher Straße) versuchte ein Täter jeweils an einen Fahrzeugschlüssel zu gelangen. Bei dem ersten Fall in der Fritz-Kohl-Straße wird ein 42-jähriger durch den Täter zu Boden gestoßen und sodann aufgefordert, seinen Autoschlüssel herauszugeben. Der Täter stellt aber fest, dass er durch Passanten beobachtet wird und flüchtet. Bereits fünf Minuten später attackiert, vermutlich der gleiche Täter, einen bei seinem PKW stehenden 30-jährigen in der Mombacher Straße. Er schlägt dem Geschädigten ins Gesicht und fordert die Herausgabe des PKW-Schlüssels, was dieser ablehnt. Nun sagt der Täter, dass er eine Schusswaffe habe. Der 30-jährige weist den Angreifer daraufhin, dass der Parkplatz videoüberwacht ist und eine Polizeidienststelle nicht weit entfernt. Daraufhin flüchtet der Täter in Richtung Bahngleise. Zu diesem Täter, der wahrscheinlich bei allen drei Raubüberfällen beteiligt war, gibt es erste konkrete Hinweise denen die Mainzer Kriminalpolizei derzeit nachgeht. Der zweite Täter des ersten Raubes in der Raimundistraße wird noch gesucht.

Trickbetrügerinnen

Mainz, Gutenbergplatz, Freitag, 24.04.2020, 12:25 Uhr - Der Polizei wird am Freitag um die Mittagszeit gemeldet, dass drei Frauen am Gutenbergplatz unberechtigt für die "Tafel" sammeln. Beim Nähern der Streife flüchten die Frauen, können aber in einem Geschäft entdeckt und kontrolliert werden. Bei der Durchsuchung der Personen werden knapp 100,- EUR Euro in bar gefunden und sichergestellt. Sie führen weiterhin Verkäuferausweise mit der Aufschrift "Streetworker" und mehrere Ausgaben der gleichnamigen Obdachlosenzeitschrift mit sich. Außerdem tragen alle Damen Rosensträuße. Die aufgeführten Gegenstände werden sichergestellt. Zur weiteren Sachbearbeitung werden die Damen auf die Dienststelle verbracht und nach Abschluss der Maßnahmen entlassen.

Verkehrsunfall zwischen Inline-Skaterin und Fahrradfahrer

Mainz, A60, Sonntag, 26.04.2020, 11:34 - Am 26.04.2020, gegen 11:34 Uhr, kam es auf dem Fuß-und Radweg der Weisenauer Brücke zwischen Mainz Laubenheim und Ginsheim-Gustavsburg, in Fahrtrichtung Hessen zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Inline-Skaterin und einem Fahrradfahrer. Die 47 jährige Skaterin lief in Richtung Ginsheim-Gustavsburg und musste einem, ihr entgegenkommenden, männlichen Radfahrer ausweichen. Sie berührte dabei das Brückengeländer und stürzte. Hierbei wurde sie verletzt. Der Radfahrer hielt kurz an und setzte sein Fahrt dann unerlaubt fort. Die Skaterin wurde in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert.

Einbruch in Einfamilienhaus - Pfandflaschen und Handtuch gestohlen

Biebrich, Sauerwiesweg, 24.04.2020, 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr - (pl) Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus im Sauerwiesweg in Biebrich haben unbekannte Täter am Freitag eine Plastiktüte mit rund zwei Dutzend Pfandflaschen und ein Badehandtuch (!) gestohlen. Die Einbrecher schlugen zwischen 07.00 Uhr und 18.00 Uhr zu und versuchten zunächst die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. Als dies jedoch offensichtlich nicht klappte, schlugen sie die Glasscheibe der Terrassentür ein und gelangten so in die Wohnräume. Anschließend schnappten sie sich das Diebesgut und ergriffen mit ihrer Beute unerkannt die Flucht.

Einbrecher erbeuten hochwertige Teppiche und Bargeld

Dotzheim, Erich-Ollenhauer-Straße, 24.04.2020, 14.30 Uhr bis 26.04.2020, 14.20 Uhr - (pl) Ein Teppichgeschäft in der Erich-Ollenhauer-Straße ist im Verlauf des Wochenendes ins Visier von Einbrechern geraten. Die Täter drangen zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag durch eine aufgehebelte Tür in das Geschäft ein und entwendeten fünf hochwertige Teppiche und Bargeld im Gesamtwert von über 13.000 Euro.

Versuchter Einbruch in Arztpraxis

Biebrich, Friedrichstraße, 24.04.2020, 17.00 Uhr bis 25.04.2020, 19.40 Uhr - (pl) Zwischen Freitagnachmittag und Samstagabend scheiterten unbekannte Täter beim Versuch, in eine Arztpraxis in der Friedrichstraße in Biebrich einzubrechen. Die Einbrecher hatten sich Zutritt zum Gebäude verschafft und sich anschließend im 2. Obergeschoss an der Eingangstür der dortigen Arztpraxis zu schaffen gemacht. Als es den Tätern aber nicht gelang, das Sicherheitsglas der Tür einzuschlagen, ergriffen sie unverrichteter Dinge wieder die Flucht. Der bei dem gescheiterten Einbruch entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Hochwertige Fahrräder gestohlen

Wiesbaden, Wilhelminenstraße, Hölderlinstraße, 20.04.2020, 18.30 Uhr bis 25.04.2020, 15.30 Uhr - (pl) Diebe haben innerhalb der vergangenen Tage in Wiesbaden zwei hochwertige Fahrräder gestohlen. Zwischen dem frühen Freitagabend und Samstagmittag schlugen die Täter in einem Parkhaus in der Hölderlinstraße zu und entwendeten ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Merida. Das Fahrrad im Wert von rund 1.000 Euro war mit einem Schloss gesichert an einem Fahrradständer im Parkhaus abgestellt. Der zweite Diebstahl wurde am Samstagnachmittag in der Wilhelminenstraße festgestellt. Die Diebe hatten sich dort durch das Hochschieben eines nicht komplett geschlossenen Garagentores Zutritt zur Garage verschafft und hieraus das mit einem Schloss gesicherte Fahrrad des Herstellers Santa Cruz, 20 Megatower, im Wert von rund 5.000 Euro erbeutet. Der Tatzeitraum liegt in diesem Fall zwischen Montag und Samstag.

Diebstahl aus Hotelzimmer - Hocker aus Hotelfenster geworfen

Wiesbaden, Mainzer Straße, 26.04.2020, 01.30 Uhr bis 01.45 Uhr - (pl) In der Nacht zum Sonntag haben Diebe aus dem Zimmer eines Hotels in der Mainzer Straße diverse Gegenstände gestohlen und darüber hinaus noch einen Hocker aus dem Zimmerfenster heraus auf ein geparktes Auto geworfen. Die Täter drangen zwischen 01.30 Uhr und 01.45 Uhr durch die angelehnte Tür in das Zimmer ein und schnappten sich einen hoteleigenen Aschenbecher, eine Wasserpfeife sowie das in einer Geldbörse aufgefundene Kleingeld. Damit nicht genug, warfen die Diebe einen im Zimmer befindlichen Sitzhocker aus dem Hotelfenster und trafen hierbei ein geparktes Auto, wodurch die Heckscheibe und das Dach des Fahrzeugs beschädigt wurden.

Geparkte Autos beschädigt - 61-Jähriger festgenommen

Dotzheim, Jakob-Kaiser-Straße, Frauensteiner Straße, 25.04.2020, 15.05 Uhr bis 15.15 Uhr - (pl) Dank eines aufmerksamen Zeugens hat die Wiesbadener Polizei am Samstagnachmittag einen 61-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in der Frauensteiner Straße und in der Jakob-Kaiser-Straße die Scheiben zweier geparkter Autos mit einem Messer eingeschlagen zu haben. Der Zeuge hatte um kurz nach 15.00 Uhr beobachtet, wie ein Mann ein abgestelltes Auto beschädigte und daraufhin die Polizei verständigt. Vor Ort trafen die Beamten den 61-Jährigen an und stellten das mitgeführte Messer sicher. Da eine psychische Erkrankung des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde er zwecks Untersuchung seines Gesundheitszustandes einer psychiatrischen Einrichtung überstellt.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Fragt der Werkstattmeister einen 92-jährigen Autofahrer: "Ist ihr Auto schon öfter mal überholt worden?"
- Der antwortet: "Ja, sogar schon von Fußgängern!"

Banner