Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 08.06.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 08.06.2020

Halskette geraubt

Mainz, Bahnhofsplatz, Sonntag, 07.06.2020 - Am Sonntag, den 07.06.2020 kam es gegen 17 Uhr auf dem Mainzer Bahnhofsvorplatz zu einem Raub durch drei unbekannte Täter, Dunkler Teint.

Diese sprechen einen 18-Jährigen auf seine Halskette an. Unter Androhung von Gewalt fordern sie die Herausgabe der Kette und flüchten im Anschluss in unbekannte Richtung.

Obstdiebe auf frischer Tat ertappt

Essenheim, 07.06.2020 - Aufmerksame Fahrradfahrer melden am Sonntagnachmittag der Polizei mehrere Obstdiebe in Essenheim. Dank der eingegangenen Hinweise kann die Funkstreife an der Obstplantage mehrere Personen antreffen, die bereits drei Kilogramm Kirschen transportbereit in einem Fahrzeug verstaut haben.

Als Fahrer gibt sich den Beamten vor Ort ein 17-Jähriger, mit einer vorläufiger Fahrerlaubnis, zu erkennen. Da allerdings keiner der weiteren Anwesenden eine gültige Fahrerlaubnis vorweisen kann, kommt nun neben der Anzeige wegen Diebstahl, eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auf den 17-Jährigen zu.

Enkeltrickbetrüger versuchen Masche mit Covid-19

Wiesbaden, 07.06.2020 - Die Maschen der Betrüger am Telefon sind variantenreich und haben alle nur ein Ziel: Sie wollen ihren Opfern Geld aus der Tasche ziehen. Aktuell nutzen sie dafür auch die Situation rund um Corona aus. In Wiesbaden versuchten die Betrüger im Verlauf des Sonntages bei mindestens vier Personen mit einer Abwandlung des Enkeltricks im Zusammenhang mit dem Corona-Virus große Summen Bargeld zu erbeuten. Die Täter gaben sich am Telefon als nahe Familienangehörige aus und behaupteten, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Anschließend folgte die tragische Geschichte, dass man nur noch wenige Tage zu leben habe und nur ein teures Medikament helfen könne. Glücklicherweise reagierten die Betroffenen in allen bekannt gewordenen Fällen misstrauisch und beendeten die Telefonate. Diese aktuellen Fälle zeigen, wie kreativ die Betrüger am Telefon vorgehen, um an das Geld oder die Wertsachen der Angerufenen zu kommen. Geschickt kombinieren die Kriminellen altbekannte Maschen wie den sogenannten "Enkeltrick" mit aktuellen Ängsten, um ihre Opfer am Telefon zu überrumpeln. Gerade ältere Menschen werden gezielt angerufen und ihre Hilfsbereitschaft dreist ausgenutzt. Egal welche Geschichte Ihnen am Telefon erzählt wird - seien Sie misstrauisch! Halten Sie Rücksprache mit ihren Verwandten und nutzen Sie hierfür die ihnen bekannten Telefonnummern. Rufen Sie bei Zweifeln die Polizei an!

Audi A6 gestohlen

Wiesbaden, Carl-von-Ossietzky-Straße, 04.06.2020, 03.40 Uhr bis 05.06.2020, 03.40 Uhr - (pl) Zwischen Donnerstag und Freitag entwendeten unbekannte Täter in Wiesbaden in der Carl-von-Ossietzky-Straße einen dort geparkten Audi A6 im Wert von rund 20.000 Euro. Der Pkw wurde in der Nacht zum Donnerstag, gegen 03.40 Uhr, auf einem Anwohnerparkplatz abgestellt und war dann am Freitagmorgen verschwunden. An dem schwarzen Audi waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen F-MO 623.

35-Jähriger geschlagen und getreten

Dotzheim, Norderneyer Straße, 07.06.2020, 16.00 Uhr - (pl) Ein 35-jähriger Mann wurde am Sonntagnachmittag in Dotzheim von einem unbekannten Täter angegriffen. Der etwa 18-19 Jahre alte Täter sprach den 35-Jährigen gegen 16.00 Uhr in der Norderneyer Straße an. Im Verlauf des Gespräches sei der Geschädigte von seinem Gegenüber dann zunächst beleidigt und anschließend geschlagen und getreten worden. Bei dem Angriff wurde der 35-Jährige im Gesicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Laut dem Geschädigten soll der Angreifer ein türkisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Batterien und Elektrokabel von Gartengrundstück gestohlen

Bierstadt, Sonnenstraße, 05.06.2020, 14.00 Uhr bis 06.06.2020, 11.45 Uhr - (pl) Von einem Gartengrundstück im Bereich der Sonnenstraße in Bierstadt haben unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag mehrere Batterien und Elektrokabel gestohlen. Die Diebe verschafften sich zwischen Freitag, 14.00 Uhr, und Samstag, 11.45 Uhr, gewaltsam Zugang zum Garten und schnappten sich acht 200 Ampere Batterien sowie verschiedene Elektrokabel im Gesamtwert von rund 4.000 Euro.

Mountainbike geklaut

Wiesbaden, Klingholzstraße, 06.06.2020, 19.15 Uhr bis 23.30 Uhr - (pl) Diebe haben am Samstagabend in der Klingholzstraße in Wiesbaden ein Mountainbike gestohlen. Die Täter schlugen zwischen 19.15 Uhr und 23.30 Uhr zu und entwendeten ein rotes Mountainbike von Specialized. Das Fahrrad im Wert von rund 1.900 Euro war mit einem Schloss gesichert.

Fensterscheibe beschädigt

Biebrich, Breslauer Straße, 07.06.2020, 11.00 Uhr - (pl) Am Sonntagvormittag wurde in der Breslauer Straße in Biebrich das Treppenhausfenster eines Mehrfamilienhauses mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Unbekannte verursachten gegen 11.00 Uhr an der äußeren Scheibe des doppelverglasten Fensters eine kreisrunde Beschädigung. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200 Euro.

Motorradfahrer gestürzt

Biebrich, Rheingaustraße, 07.06.2020, 23.20 Uhr - (pl) Am Sonntagabend hat sich ein 47-jähriger Motorradfahrer in der Rheingaustraße bei einem Sturz schwer verletzt. Der 47-Jährige war gegen 23.20 Uhr mit seiner Kawasaki von Biebrich kommend auf der Rheingaustraße unterwegs, als er gegen einen beleuchteten Bauzaun krachte und stürzte. Der Motorradfahrer rutschte anschließend mehrere Meter über die Fahrbahn und musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem dort festgestellt wurde, dass 47-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, erfolgte eine Blutentnahme.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Richter: "Sie geben also zu der Vater des Kindes zu sein. Dann müßen wir ja nur noch die Bezahlung regeln."
Angeklagter: "Aber ich bitte Sie. Dafür nehme ich doch kein Geld an!"

Banner