Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.06.2020

Verdacht des Diebstahls von Fahrrad und E-Bike-Akku

Mainz, Herrmann-Ehlers-Straße, Dienstag, 16.06.2020 - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch macht ein 48-Jähriger Fahrradfahrer durch sein verdächtiges Verhalten auf sich aufmerksam. Als dem Mann gegen 01:00 Uhr eine Funkstreife der Mainzer Neustadtinspektion im Bereich der Herrmann-Ehlers-Straße entgegenfährt, wirft dieser einen zuvor in der Hand gehaltenen Gegenstand weg und beschleunigt seine Fahrt. In der anschließenden Kontrolle stellen die Beamten fest, dass es sich bei dem Gegenstand um einen demontierten Fahrradgepäckträger samt integriertem E-Bike-Akku handelt. Hinzu kommt, dass sich ein "geknacktes" Schloss am Gefährt des Kontrollierten befindet, er einen Seitenschneider mit sich führt und deutlich nach Alkohol riecht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 48-Jährigen ergibt einen Wert von 2,21 Promille. Aufgrund dessen kommt auf den Mann nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu. Ob sowohl das Fahrrad der Marke Kettler, Farbe Schwarz, als auch der Gepäckträger samt E-Bike-Akku gestohlen wurden, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Handtaschenraub

Mainz, Binger Straße, Samstag, 13.06.2020 02:15 Uhr - Am frühen Samstagmorgen des vergangenen Wochenendes kann ein Handtaschenräuber auf frischer Tat festgehalten werden, letztlich gelingt ihm ohne Beute die Flucht. Nachdem die Mainzer Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen hat, werden nun wichtige Zeugen gesucht. In der Nacht von Freitag auf Samstag (12.auf 13.06.2020) entreißt der bislang unbekannte Täter einer 25-jährigen Mainzerin die Handtasche. Die 25-Jährige befindet sich zu diesem Zeitpunkt, gegen 02:15 Uhr, in Begleitung ihres Freundes in der Binger Straße gegenüber der dortigen Sparkasse. Beim Entreißen der Tasche fällt die 25-Jährige zu Boden und wird einige Meter mitgeschleift, bis sie die Tasche loslassen muss. Der Täter flüchtet weiter in Richtung der Hinteren Bleiche und wird vom Freund der Geschädigten verfolgt. Von einer größeren Personengruppe kann der Täter dann kurzzeitig festgehalten werden und verliert die Handtasche, die im Anschluss die 25-Jährige wieder in Empfang nehmen kann. Sie erleidet Verletzungen und Beschädigungen an ihrer Kleidung. Der Täter kann sich allerdings wieder lösen und flüchtet in Richtung Münsterplatz, wo sich seine Spur verliert.

Trickbetrüger locken mit Gewinn

Wiesbaden, Dienstag, 16.06.2020 - (si) Im Laufe des Dienstages wurden der Wiesbadener Polizei gleich zwei Vorfälle gemeldet, bei welchen Trickbetrüger mit falschen Gewinnversprechen lockten. Die Täter meldeten telefonisch bei ihren Opfern und informierten diese über einen angeblichen Gewinn in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Damit einer Auszahlung nichts mehr Wege stehen würde, müssten nur noch die angefallenen Notar- sowie Transportkosten beglichen werden. Hierzu sollten die Angerufenen Guthabenkarten im Wert von 1.000 Euro erwerben und die Gutscheincodes im Anschluss telefonisch weitergeben. In einem der gemeldeten Fälle wurden glücklicherweise die Mitarbeiter des Einkaufsmarktes, bei welchem die Karten erworben werden sollte, stutzig und informierten den angeblichen Gewinner über die Betrugsmasche. Im zweiten Fall hatte der Angerufene leider nicht so viel Glück und übermittelte die Guthabencodes ohne einen Gewinn zu erhalten. Immer wieder versuchen Betrüger mit dieser Masche an Geld zu gelangen. Nicht nur ältere Mitbürger werden als potenzielles Opfer ausgesucht. Es kann jeden erwischen; leider ist die Versuchung auf einen großen Gewinn sehr groß. Schnell hat man sich auf die Spielchen der gewissenlosen Abzocker eingelassen. Bearbeitungsgebühr überweisen, Bargeld an der Haustür übergeben, Gutscheincodes telefonisch übermitteln: Alles Maschen, um Sie um Ihr Erspartes zu bringen. Lassen Sie sich darauf niemals ein. Für einen Gewinn muss man nichts bezahlen!

Halteverbotsschilder entwendet

Wiesbaden, Rheinstraße, Montag, 27.04.2020, 13.00 Uhr bis Dienstag, 16.06.2020, 11.30 Uhr - (si) In den letzten zweieinhalb Monaten haben Unbekannte in der Rheinstraße Halteverbotsschilder im Gesamtwert von rund 1.000 Euro entwendet. Insgesamt hatten es die Diebe auf acht Schilder samt dazugehörigen Schilderfüßen abgesehen.

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Wiesbaden, Dostojewskistraße, Dienstag, 16.06.2020, 18.50 Uhr - (si) Am frühen Dienstagabend wurde in der Dostojewskistraße eine 37 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Unfall verletzt. Die Frau war auf der Teutonenstraße in Fahrtrichtung Dostojewskistraße unterwegs, als sie mit einem auf der Dostojewskistraße fahrenden und vorfahrtsberechtigen BMW zusammenstieß. Die 37-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

30-Jähriger niedergeschlagen

Biebrich, Rathausstraße, Dienstag, 16.06.2020, gegen 20:50 Uhr - (däu) Ein 30-jähriger Mann wurde am Dienstagabend gegen 20:50 Uhr Opfer eines tätlichen Angriffs in der Rathausstraße in Biebrich. Aus einer Gruppe von 5-6 jungen Männern heraus wurde der 30-Jährige zunächst nach einer Zigarette gefragt, woraus aus bislang ungeklärter Ursache ein Streit zwischen beiden Parteien entbrannte. In dessen Verlauf wurde der Geschädigte aus der Gruppe heraus zu Boden geschlagen und anschließend auf dem Boden liegend mehrfach getreten. Das Opfer erlitt dadurch leichte Verletzungen. Nach dem Angriff flüchteten die Täter in Richtung Schloßpark.

Diebstahl aus Pkw

Biebrich, Waldstraße, Montag, 15.06.2020, 08:30 Uhr - Dienstag, 16.06.2020, 09:40 Uhr - (däu) Im Zeitraum von Montag bis Dienstag rückte in der Waldstraße in Wiesbaden ein Ford Kuga in den Fokus von Dieben. Der Wagen stand geparkt in der Einfahrt des Geschädigten, welche mittels Tor von der Straße getrennt ist. Die Täter überwanden das Tor, drangen auf unbekannte Art und Weise in das Fahrzeug ein und entwendeten aus dem Kofferraum eine Reisetasche. Diese war mit Warndreieck, Erste Hilfe Kasten und diversem Werkzeug gefüllt. Aus dem Innenraum des Wagens nahmen die Unbekannten neben einer Geldbörse noch mehrere Fläschchen Desinfektionsmittel und Einwegmasken mit.

Trinkgeldkasse aus Cafe gestohlen

Dotzheim, Wiesbadener Straße, Dienstag, 16.06.2020, gegen 10:20 Uhr - (däu) Äußerst undankbar zeigte sich ein 34-jähriger Mann in einem Cafe in Dotzheim, nachdem er dort etwas zum Essen geschenkt bekommen hatte. Der Mann fragte dort gegen 09:20 Uhr zunächst nach einer kostenlosen Mahlzeit, woraufhin er zwei Brötchen geschenkt bekam. Daraufhin verließ er die Lokalität in der Wiesbadener Straße, kehrte etwa eine Stunde wieder zurück und entwendete die Trinkgeldkasse des Personals mit etwas mehr als 100 Euro. Der polizeibekannte Mann konnte später durch die hinzugerufene Streife auf einer Videoüberwachung identifiziert werden. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Diebstahls.

Rollerfahrerin samt Sozius bei Unfall verletzt

Wiesbaden, An den Quellen, Dienstag, 16.06.2020, 11:50 Uhr - (däu) Am Dienstagvormittag verletzten sich eine 26-jährige Motorrollerfahrerin und ihre 28-jährige Mitfahrerin jeweils leicht bei einem Verkehrsunfall in der Wiesbadener Innenstadt. Als um 11:50 Uhr eine Fußgängerin in der Straße "An den Quellen" vor ihr über die Fahrbahn lief, bremste die 26-Jährige ihren Roller ab, verlor die Kontrolle und kam auf der regennassen Fahrbahn aus ungeklärter Ursache zu Fall. Beide Frauen wurden mit leichten Blessuren in eine Klinik eingeliefert. An dem Roller entstand ein geringer Sachschaden.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Richter: "Sie geben also zu der Vater des Kindes zu sein. Dann müßen wir ja nur noch die Bezahlung regeln."
Angeklagter: "Aber ich bitte Sie. Dafür nehme ich doch kein Geld an!"

Banner