Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein
E-Mail PDF

Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein

Zwei Personen aus gekentertem Segelboot in Sicherheit gebracht

Am Samstagnachmittag um 15:50 Uhr teilte ein Anrufer der Feuerwehrleitstelle Mainz mit, daß er in Höhe der Weisenauer Brücke ein gekentertes Boot auf dem Rhein gesehen habe.

Gemäß Wasserrettungskonzept wurden umgehend Einsatzkräfte aus Hessen und Rheinland-Pfalz zur Einsatzstelle alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt waren noch keine Informationen zum Zustand der Bootsbesatzung bekannt.

Ein Boot der DLRG Mainz erreichte als erstes die Einsatzstelle und stellte fest, daß es sich um ein gekentertes Segelboot handelte, welches in Höhe von Weisenau im Rheinhauptstrom abtrieb. Die im Rhein treibende Bootsbesatzung wurde vom Boot der DLRG aufgenommen, beide Personen waren unverletzt.

Das Segelboot wurde von mehreren Booten der Feuerwehr aus Mainz und aus Ginsheim-Gustavsburg gesichert, die Einsatzstelle wurde von zwei Booten der Wasserschutzpolizei aus Hessen und Rheinland-Pfalz abgesichert. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 77 konnte die Einsatzstelle nach kurzer Lageerkundung wieder verlaßen.

Das Segelboot wurde von der Feuerwehr aufgerichtet, an einem Feuerwehrboot gesichert und zum Ölhafen nach Gustavsburg geschleppt. Die Sicherungsmaßnahmen wurden durch den vorherrschenden lebhaften Wind erschwert.

Im Einsatz waren vier Boote der Feuerwehr Mainz, ein Boot der Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg, ein Boot der DLRG Mainz und zwei Boote der Wasserschutzpolizei. Das ebenfalls alarmierte Feuerlöschboot und das Boot der Feuerwehr Trebur konnten den Einsatz abbrechen.

Der Rettungsdienst stand mit einem Rettungswagen bereit. Ursache für das Kentern war offensichtlich ein technischer Defekt am Großschot des Segelbootes, wodurch dieses festklemmte. Das Boot konnte daraufhin nicht mehr gesteuert werden und schlug um.

(René Adler)

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Richter: "Warum erzählen Sie heute einen ganz anderen Sachverhalt als gestern?"
Angeklagter: "Na, Sie haben mir doch gestern nicht geglaubt."

Banner

Neueste Nachrichten