Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 30.06.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 30.06.2020

Trickdiebstahl im Supermarkt

Mombach, Montag, 29.06.2020, 13:30 Uhr - Am Montagmittag geht eine 74-Jährige in einem Supermarkt in Mombach einkaufen und wird von einem ihr unbekannten Mann angesprochen. An der Kasse merkt sie, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche offensteht und sich ihr Portemonnaie nicht mehr darin befindet. Sie vermutet, dass der Mann sie abgelenkt & ihre Geldbörse entwendet hat. Die 74-Jährige macht die Kassiererin auf den Diebstahl aufmerksam. Daraufhin geht ein Mitarbeiter des Supermarktes raus auf den Parkplatz und sieht dort den Täter. Er rennt zu dem Mann, doch dieser steigt dann schnell in sein Auto und fährt davon.

Beschädigung eines Baumes in der Mainzer Altstadt

Mainz, Samstag, 27.06.2020, 18:00 Uhr bis Sonntag, 28.06.2020 12:00 Uhr - Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag ist am Bischofsplatz ein Baum massiv beschädigt worden. Unbekannte Täter haben die Stammrinde des Ahornbaumes "abgezogen". Der Baum muss nun ausgetauscht werden. Es liegen bislang keine Täterhinweise vor.

Wohnung von Einbrechern heimgesucht

Bierstadt, Zieglerstraße, 29.06.2020, 06.05 Uhr bis 16.30 Uhr - (pl) Am Montag wurde in Bierstadt eine Wohnung in der Ziegelerstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 06.00 Uhr und 16.30 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnung ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem eine größere Summe Bargeld, mehrere Armbanduhren, Anstecknadeln, zwei Flaschen Whiskey sowie zwei Packungen Mundnasenbedeckungen. Im Anschluss ergriffen sie mit ihrer Beute unerkannt die Flucht.

Bargeld und Kaffeemaschinen aus Kaffeerösterei gestohlen

Wiesbaden, Jawlenskystraße, 28.06.2020, 22.50 Uhr bis 29.06.2020, 09.00 Uhr - (pl) Beim Einbruch in eine Kaffeerösterei in der Jawlenskystraße haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag mehrere Kaffeemaschinen und Bargeld entwendet. Die Täter brachen die Tür des Geschäftes auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Nachdem die Einbrecher dann mehrere Kaffee- und Espressomaschinen sowie aufgefundenes Bargeld an sich genommen hatten, ergriffen sie mit ihrer Beute die Flucht. Durch eine Nachbarin wurden nachts drei verdächtige Personen im Bereich der Kaffeerösterei beobachtet.

Falsche Handwerker zugange

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 29.06.2020 - 17.00 Uhr bis 17.20 Uhr - (pl) Am Montagnachmittag war in Wiesbaden ein falscher Handwerker unterwegs, welcher es auf die Wertsachen einer in der Schiersteiner Straße wohnenden Seniorin abgesehen hatte. Der Trickdieb erschien gegen 17.00 Uhr bei der Geschädigten und gab sich als Handwerker aus, welcher aufgrund eines Wasserrohbruchs die Wasserleitungen in ihrer Wohnung kontrollieren müsste. Die Frau ließ den Täter daraufhin in ihre Wohnung und musste später den Diebstahl ihrer Schmuckstücke feststellen. Der Trickdieb soll ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Glasscheibe von Bushaltestelle beschädigt

Biebrich, Saarstraße, 30.06.2020, 01.00 Uhr bis 04.40 Uhr - (pl) An einer Bushaltestelle in der Saarstraße in Biebrich waren in der Nacht zum Dienstag Vandalen zugange. Die Täter zerschlugen zwischen 01.00 Uhr und 04.40 Uhr eine Glasscheibe der Bushaltestelle und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Vandalen schmeißen Mülleimer in Schwimmbecken

Wiesbaden, Wörther-See-Straße, 28.06.2020, 21.05 Uhr bis 29.06.2020, 05.45 Uhr - (pl) Im Freibad in der Wörther-See-Straße haben in der Nacht zum Montag Vandalen gewütet. Die Täter verschafften sich unberechtigt Zutritt zum Gelände und warfen mehrere Mülltonnen in die Schwimmbecken, wodurch der darin befindliche Abfall im Wasser landete. Die Verunreinigungen wurden am Montagmorgen gegen 05.45 Uhr durch einen Mitarbeiter festgestellt und konnten bis zur Öffnung des Freibades um 10.00 Uhr wieder behoben werden.

Geldbörsen und Handys geklaut - Vorsicht Taschendiebe!

Wiesbaden, 29.06.2020 - (pl) Im Verlauf des Montags waren in der Wiesbadener Innenstadt Taschendiebe unterwegs und entwendeten aus den Handtaschen von mindestens sieben Frauen deren Geldbörsen oder aber das Handy. Schnell ist die Handtasche in der Gaststätte oder beim Aufenthalt im Freien auf dem Tisch abgelegt. Sie wird während der Kleideranprobe oder auch an der Bushaltestelle abgestellt und verschwindet nur kurz aus dem Blickfeld. Oder aber die Tasche mit der Geldbörse hängt am Kinder- bzw. Einkaufswagen. Dies sind nur wenige Beispiele für Gegebenheiten, die sich die Langfinger zu Nutzen machen. Oftmals werden die Opfer aber auch konkret angesprochen oder durch absichtliches Anrempeln abgelenkt. In allen Fällen gilt: Tragen Sie ihre Wertsachen immer nah am Körper und lassen Sie diese nie aus den Augen! Wenige Sekunden genügen, damit der Ärger groß werden kann.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Richter: "Warum erzählen Sie heute einen ganz anderen Sachverhalt als gestern?"
Angeklagter: "Na, Sie haben mir doch gestern nicht geglaubt."

Banner

Neueste Nachrichten