Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeiliche Schußabgabe nach Messerangriff II.
E-Mail PDF

Polizeiliche Schußabgabe nach Messerangriff II.

Gonsenheim, 10.07.20

Nach dem tödlich endenden polizeilichen Schußwaffengebrauch am vergangenen Dienstag in Gonsenheim, ist am
10.07.2020 vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mainz ein Durchsuchungsbeschluß für die Wohnung des 57-jährigen Verstorbenen erlaßen worden, um Medikamente und Arztunterlagen des Verstorbenen aufzufinden.

Die Durchsuchung wurde von Bamten der Kriminaldirektion Mainz vollzogen. Die Erkenntnisse sollen in die rechtmedizinische Untersuchung einfließen.

Das Ergebnis einer so genannten feingeweblichen Untersuchung zur Feststellung einer möglichen Alkohol-, Drogen oder Medikamentenbeeinflußung des Verstorbenen ist noch nicht bekannt; es kann noch bis zu mehreren Wochen dauern. Dies gilt ebenso für den endgültigen Obduktionsbefund.

Drei der vier abgegebenen Schüße aus der Waffe des 28-Jährigen Polizeibeamten haben den 57-Jährigen in den Oberkörper getroffen.

Das 76-Jährige Opfer des vorausgegangenen Messerangriffs ist auf Grund der Schwere der Verletzungen weiterhin nicht vernehmungsfähig.

Die Zeugenbefragungen und weiteren Ermittlungen dauern an.

 
Regionale Werbung
Banner