Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Ostfeld Kastel: SPD will mit dem Kopf durch die Wand
E-Mail PDF

Ostfeld Kastel: SPD will mit dem Kopf durch die Wand

„Hände weg von Os/Ka“ zu den Plänen der SPD, das Ostfeld im Haushalt einzustellen:

Die Wiesbadener Sozialdemokraten wollen mit dem Kopf durch die Wand, merkt Gottfried Schmidt, Sprecher der Aktions-gemeinschaft „Hände weg von Os/Ka“, an.

Die Bürger Wiesbadens sind mit den Erkenntnissen zum Ostfeld weiter und werden bei der anstehenden Kommunalwahl entsprechend entscheiden.

Die Rathausfraktion der SPD hat für den anstehenden Corona-Haushalt das „Ostfeld" oben auf der Agenda platziert. Die bestehenden Restriktionen gegen das unnütze und schädliche Projekt Ostfeld werden noch nicht mal erwähnt. Geschweige denn ausgeräumt – wie denn auch?!“

Die No-Gos gegen das Projekt sind einfach schlagend. Auch ohne die jetzt wieder an Fahrt gewinnende Diskussion um die Trinkwasserversorgung sind Klima, Nähe zum Airfield Erbenheim, Verkehr etc. Gründe genug, die Planungen zu stoppen.

Anstatt gutes Geld schlechtem nachwerfen zu wollen, sollten die Sozialdemokraten Politik für ein gesundes, zukunftsfähiges Wiesbaden machen...

(Gottfried Schmidt)

 
Regionale Werbung
Banner