Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 21.07.2020
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.07.2020

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Mainz, Rheinallee, Montag, 20.07.2020, 18:20 Uhr - Am Montagabend kommt es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Motorradfahrer auf der Rheinallee. Ein 29-jähriger Autofahrer und ein 47-jähriger Motorradfahrer befahren nebeneinander die zweispurige Rheinallee von der Zwerchallee kommend in Fahrtrichtung Mombacher Kreisel. Der 29-Jährige fährt auf dem linken; der 48-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen. Als der 29-Jährige kurz vor dem Einmündungsbereich Auenstraße vom linken Fahrstreifen auf den rechten wechselt, um nach der Einmündung Auenstraße nach rechts in Richtung Kaufland zu fahren, kommt es zur Kollision mit dem 47-jährigen Motorradfahrer. Dieser wird schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Verdächtiger Gegenstand in Bank

Wiesbaden, Schulgasse, Dienstag, 21.07.2020, gg. 11:00 Uhr - Ein verdächtiger Gegenstand in einer Bank in der Wiesbadener Innenstadt. Gegen 11:00 Uhr wurde von Mitarbeitern einer Bank in der Schulgasse ein verdächtiges Paket gemeldet. Die Geschäftsräume wurden daraufhin geräumt und der Bereich um die Bank herum abgesperrt. Herbeigerufene Experten des Hessischen Landeskriminalamts begutachteten anschließend das Paket, in dem sich lediglich als ungefährlich zu bewertende Süßigkeiten befanden. Die polizeilichen Maßnahmen wurden nach etwa einer Stunde beendet.

Tätliche Auseinandersetzungen in Kneipe

Wiesbaden, Blücherstraße, Montag, 20.07.2020, gg. 20:30 und 21:15 Uhr - (ka) Im Verlauf des Montagabends kam es im Wiesbadener Westend zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Gästen einer Gaststätte, bei der einer der Beteiligten verletzt worden ist. Gegen 20:30 Uhr verwies eine Angestellte der Kneipe in der Blücherstraße einen 27-jährigen Gast, der erheblich alkoholisiert war. Da der Mann der Aufforderung zunächst nicht nachkam, wurde er von einem 35-jährigen Bekannten der Mitarbeiterin nach draußen begleitet. Dort kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, in dessen Verlauf der 27-Jährige geschlagen und am Kinn verletzt wurde. Nachdem sich der Geschädigte zunächst vom Ort des Geschehens entfernte, kehrte er schließlich eine dreiviertel Stunde später wieder zur Kneipe zurück. Der 27-Jährige steuerte nach Zeugenaussagen unmittelbar auf den an der Theke sitzenden 35-Jährigen zu und schlug ihn mehrfach mit der Faust gegen das Gesicht und den Kopf. Der nun Geschädigte musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert werden. Der 27-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam genommen.

Motorradfahrer schwer verletzt

Wiesbaden, Bahnhofstraße, Montag, 20.07.2020, gg. 10:30 Uhr - (ka) Bei einer Kollision mit einer Kehrmaschine ist ein Motorradfahrer am gestrigen Montagmorgen in der Wiesbadener Innenstadt schwer verletzt worden. Der 67-jährige Motorradfahrer und ein 63-jähriger Fahrer einer städtischen Kehrmaschine fuhren gegen 10:30 Uhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Rheinstraße. Während der 63-Jährige beabsichtigte nach links in die Herrngartenstraße einzubiegen und dazu den Blinker setzte, bemerkte der Motorradfahrer dies zu spät und kollidierte nach den Schilderungen von Zeugen im Vorbeifahren mit der Kehrmaschine. Aufgrund des Sturzes zog sich der 67-Jährige schwere Verletzungen zu und musste stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Fußgänger verursacht Unfall und hjaut ab

Wiesbaden, Christian-Zeis-Straße, Dienstag, 21.07.2020, gg. 02:00 Uhr - (ka) Da ein Fußgänger in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Straße in der Wiesbadener Innenstadt überquerte, musste ein Autofahrer ausweichen und ist dabei mit einem weiteren Fahrzeug kollidiert. Der Fußgänger flüchtete anschließend. Gegen 02:00 Uhr befand sich eine bislang unbekannte Person fußläufig auf dem Weg vom "Bowling Green" in Richtung Staatstheater und querte dabei die Christian-Zeis-Straße. Ein 18-jähriger und ein 22-jähriger Autofahrer fuhren zu diesem Zeitpunkt auf selbiger Straße nebeneinander, wobei der 18-Jährige aufgrund des Fußgängers ausweichen musste und mit dem Fahrzeug des 22-Jährigen kollidierte. Der unbekannte Passant entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro, verletzt wurde niemand. 

Mountainbike gestohlen

Wiesbaden, Schönaustraße, Montag, 20.07.2020, gg. 08:00 bis 18:10 Uhr - Das hochwertige Mountainbike eines 41-Jährigen ist im Verlauf des Montags in Schierstein gestohlen worden. Nach Beendigung seiner Arbeit bemerkte der Geschädigte, dass sein Mountainbike der Marke "Rocky Mountain" geklaut worden ist, das er morgens an einem Fahrradständer in der Schönaustraße abgestellt hatte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand durchtrennte ein Täter das Spiralkabelschloss auf unbekannte Weise. Möglicherweise war der Fahrraddieb zuvor selbst auf einem Fahrrad unterwegs, das er am ursprünglichen Standort des gestohlenen Rades abstellte und zurückließ.

Besoffen die Kontrolle über PKW verloren

Mainz-Oberstadt, Am Dienstag Nachmittag verlor um 13:45 Uhr ein 66-Jähriger aus Mainz die Kontrolle über seinen PKW und fuhr gegen eine zum Teil verglaste Hauswand. Der alkoholisierte Mann war auf der Suche nach einem Parkplatz zunächst rückwärts gegen eine steinerne Sitzgelegenheit geprallt. Anschließend beschleunigte er stark und fuhr vorwärts über die Terrasse gegen das Gebäude. Hinter der beschädigten aber nicht durchbrochen Hauswand befindet sich das Wohn- und Esszimmer einer 4-köpfigen Familie. Zum Unfallzeitpunkt war die Familie dabei das Mittagessen einzunehmen. Durch Splitter des zerborstenen Glasfensters wurde ein 6-jähriges Mädchen leicht am Fuß verletzt. Der Unfallverursacher wird auf Grund einer Fraktur am Oberkörper in einem Mainzer Krankenhaus medizinisch versorgt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Die 4-köpfige Familie steht unter Schock. Sie wird derzeit professionell betreut. Die entstandene Sachschadenshöhe wird auf ca. 30.000,-- EUR geschätzt. Lesen Sie dazu auch HIER

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wo geht man durch ein Loch rein und durch zwei Löcher wieder raus?
...Bei einer Hose

Banner