Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuer im Werkstattbereich eines Autohauses
E-Mail PDF

Feuer im Werkstattbereich eines Autohauses

Hechtsheim, Alte Mainzer Straße, 23.07.20, 02:39 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen um 02:39 Uhr wurde von mehreren Anrufern eines benachbarten Fitnessstudios  ein Feuer im Werkstattbereich eines Autohauses in der Alten Mainzer Straße gemeldet.

Die Feuerwehrleitstelle alarmierte daraufhin Einsatzkräfte von beiden Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Hechtsheim.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen Flammen aus der teilweise verglasten Fronseite des Gebäudes, ein Teil der Scheiben waren bereits durch die Hitze geborsten, der betroffene Gebäudeteil (ca. 50 m x 40 m) war komplett verraucht. 
 
Von der Feuerwehr wurde umgehend ein Brandangriff von außen vorgenommen, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Zeitgleich verschaffte sich ein weiterer Trupp unter Atemschutz Zugang zum Innern der großen Werkstatthalle.

Weitere Trupps unter Atemschutz erkundeten den total verrauchten Innenbereich der Halle und sorgten für Abluftöffnungen. Ein weiterer Trupp kontrollierte den Dachbereich oberhalb der Brandstelle über eine Steckleiter. Auch das direkt angrenzende Haupt- und Verkaufsgebäude wurde auf eine mögliche Rauchausbreitung erkundet, glücklicherweise ware das Hauptgebäude nicht betroffen.

Mit zwei C-Rohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, soda? bereits 22 Minuten nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte „Feuer aus“ gemeldet werden konnte. Die Halle mußte anschließend aufwändig entraucht werden, hierzu wurde die Halle abschnittsweise mit speziellen Überdrucklüftern maschinell belüftet.

Der Entstördienst der Stadtwerke schaltete den betroffenen Bereich stromlos. Nach abschließender Kontrolle der Brandstelle mit einer Wärmebildkamera und letzten Nachlöscharbeiten, konnte der Einsatz um 04:30 Uhr beendet werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenhöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Neben der Feuerwehr waren im Einsatz: Der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, die Polizei mit mehreren Streifenwagen und der Kriminaldauerdienst sowie der Entstördienst der Stadtwerke Mainz.

(Foto: Berufsfeuerwehr Mainz)

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Warum lächeln manche Leute beim Gewitter?
...die denken 'Gott' macht ein Foto...

Banner