Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehr befreit eingeschloßenen PKW-Fahrer
E-Mail PDF

Feuerwehr befreit eingeschloßenen PKW-Fahrer

Wikesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, 09:49 Uhr

In Folge eines Verkehrsunfalles wurde der Fahrer eines PKW in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Durch die Feuerwehr Wiesbaden wurde der PKW - Fahrer aus seinem auf der Seite liegenden Fahrzeug befreit.

Am Donnerstagvormittag wurde der Zentralen Leitstelle Wiesbaden gegen 09:49 Uhr, auf dem Kaiser-Friedrich-Ring unweit des Landeshauses, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden zwei verunfallte Fahrzeuge im Kreuzungsbereich vorgefunden. Einer der beiden PKW befand sich in Seitenlage. In diesem war der Fahrer eingeschlossen.

Die beiden Insaßen des zweiten PKW waren weder eingeklemmt noch eingeschloßen und wurden durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Einsatzstelle wurde aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens durch Kräfte der Polizei und der Kommunalen Verkehrspolizei umfangreich abgesichert. Durch die Feuerwehr erfolgte die Stabilisierung des PKW in Seitenlage.

Nach einer ersten Sichtung durch den Rettungsdienst entschied man sich zu einer Patientenorientierten Rettung des eingeschloßenen Fahrers. Hierzu wurde in einem ersten Schritt die Frontscheibe entfernt um den Fahrer adäquat versorgen und betreuen zu können.

In weiteren Arbeitsschritten wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät das Dach des PKW entfernt und somit der Fahrer befreit und im weiteren Verlauf einer Wiesbadener Klinik zugeführt.

Parallel zu der Technischen Rettung erfolgten die Sicherung des zweiten Unfallfahrzeuges, die Sicherstellung des Brandschutzes sowie die Aufnahme von austretenden Betriebsmitteln.

 

 
Regionale Werbung
Banner