Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 10.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 10.08.2019

Auseinandersetzung vor Kirche

Mainz, Sonntag, 12:04 Uhr - Am Sonntagmittag kommt es vor einer Kirche in der Mainzer Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 26- jähriger Mann versucht sich mit einem Bierglas in seiner Hand Zutritt zum Kirchengebäude zu verschaffen. Der vor der Kirche sitzende 53-jährige Geschädigte versucht diesen Versuch durch eine höfliche Ansprache zu unterbinden. Auf die Bitte reagiert der 26-Jährige verbal aggressiv und schlägt den Geschädigten unvermittelt mit der Faust zwei Mal ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wird. Durch eine schnelle Reaktion seitens des Geschädigten, kann dieser sich einem weiteren körperlichen Angriff entziehen. Aufgrund der kurz zuvor beendeten Messe, nehmen zahlreiche Bürger den Vorfall wahr. Für den Beschuldigten endet der Tag in der Gewahrsamszelle.

Autoscheibe eingeschlagen

Mainz, Winterhafen, Sonntag, 09.08.2020, 18:20 Uhr - Am Sonntagnachmittag im Zeitraum von 16:30 Uhr bis 18:20 Uhr schlagen unbekannte Täter die Scheibe eines VW Tiguan am Winterhafen ein. Zudem werden diverse Wertgegenstände und eine teure Sonnenbrille aus dem Fahrzeug entwendet.

Wiesbadedn, Aarstraße (B54), stadtauswärts, Richtung Fischzuchtweg, 09.08.2020, gg. 07.20 Uhr - (ho) Am Sonntagmorgen ist ein 64-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, daß er später in einem Krankenhaus gestorben ist. Ermittlungen der Wiesbadener Polizei zufolge war der Mann gg. 07.20 Uhr auf der Aarstraße stadtauswärts in Richtung Fischzuchtweg unterwegs. Nach den Angaben eines unfallbeteiligten 28-jährigen Autofahrers und weiterer Zeugen, habe der Fahrradfahrer unsicher gewirkt und sei plötzlich in die Mitte der Fahrbahn gefahren. Da in diesem Moment der 28-Jährige mit seinem BMW zum Überholen des Radfahrers angesetzt hatte, kam es zum Zusammenstoß. Dabei erlitt der Radfahrer zunächst schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er einige Stunden später an den Unfallfolgen. Zunächst konnte die Identität des Radfahrers nicht geklärt werden, da er keine Ausweispapiere bei sich hatte. Da der Mann jedoch heute Morgen nicht zur Arbeit erschien, wurde er als vermißt gemeldet, wodurch er identifiziert und seine Personalien festgestellt werden konnten. Zur genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde bereits gestern am Unfallort ein Gutachter eingesetzt und die Unfallfahrzeuge sichergestellt.

Motorisiertes Dreirad aufgebrochen

Wiesbaden, Biebricher Allee 40, 05.08.2020 bis 06.08.2020, in der Zeit zw. 15.00 Uhr und 04.55 Uhr - (kk)  Unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch und Donnerstag Helm- und Stauraumfach eines Piaggio MP3 aufgebrochen und hieraus eine Motorradausrüstung entwendet. Der Schaden am motorisierten Dreirad beträgt mehrere Hundert Euro.

Trickdiebstahl im Kiosk

Wiesbaden, Moritzstraße 34, 09.08.2020, gegen 02.25 Uhr - (kk) Zwei bisher unbekannte Täter erbeuteten, am Sonntag in den frühen Morgenstunden, mehrere Hundert Euro in einem Kiosk. Die Täter gaben vor in einem Kiosk in der Moritzstraße Zigaretten kaufen zu wollen. Hier nutzten sie die Zeit, in der der Verkäufer abgelenkt war, um aus der Kasse mehrere Hundert Euro Bargeld zu entwenden. Den Tätern gelang danach die Flucht.

50-Jähriger nach Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss ermittelt

Wiesbaden, Föhrer Straße/Erich-Ollenhauer-Straße, 08.08.2020, 23.00 Uhr - (kk) Am späten Samstagabend kam es zu einem Unfall zwischen einem Audifahrer und einem Hyundai-Fahrer im Kreuzungsbereich Föhrer Straße/Erich-Ollenhauer-Straße. Der 50-jährige Audifahrer wollte aus der Föhrerstraße in die Erich-Ollenhauer-Straße einbiegen. Ersten polizeilichen Ermittlungen nach, hatte der 50-jährige Audifahrer hierbei die Vorfahrt des 49-Jährigen Hyundai-Fahrers mißachtet, welcher auf der Erich-Ollenhauer-Straße fuhr und stieß mit diesem zusammen. Als der 49-Jährige die Polizei verständigen wollte flüchtete der 50-Jährige mit seinem Pkw von der Unfallstelle und war wenige Zeit später in alkoholisiertem Zustand ermittelt worden. Neben einer bei dem 50-Jährigen durchgeführten Blutentnahme, wurde auch dessen Führerschein sichergestellt.

53-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt

Wiesbaden, Sylter Straße Ecke Norderneyer Straße, 09.08.2020, gegen 16.55 Uhr - (kk) Am Sonntagnachmittag verlor ein 53-jähriger Motorradfahrer an einer Fahrbahnverengung im Bereich der Sylter Straße Ecke Norderneyer Straße die Kontrolle über sein Motorrad und war zu Boden gestürzt. Ein entgegenkommender Pkw hatte an einer Fahrbahnverengung angehalten, um dem entgegenkommenden Motorradfahrer die Durchfahrt zu ermöglichen. Hier verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Bei der Unfallaufnahme hatten sich Hinweise ergeben, dass der 53-Jährige Motorradfahrer möglicherweise unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der 53-Jährige wurde mit multiplen Hautabschürfungen in einem Krankenhaus aufgenommen, wo auch eine Blutentnahme wegen des möglichen Konsums berauschender Mittel bei ihm durchgeführt wurde.

Von der Fahrbahn abgekommen

Wiesbaden, Tannhäuser Straße, 08.08.2020, gg. 06.50 Uhr - (ho) Bei einem Verkehrsunfall in der Tannhäuser Straße ist am Samstagmorgen an dem beteiligten Mercedes ein Schaden von rund 2.000 Euro entstanden. Den Angaben des 24-jährigen Mercedesfahrers zufolge war er gegen 06.50 Uhr auf der Erich-Ollenhauer-Straße unterwegs und wollte nach links in die Tannhäuserstraße abbiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in eine Hecke. Der Unfallverursacher flüchtete zunächst, konnte aber später ermittelt werden. Bei dem 24-Jährigen wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluß stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

50-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Wiesbaden, Saarbrücker Allee 7, Samstag, 08.08.2020, 12:28 Uhr - (ps)  Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag in Wiesbaden wurde ein 50-jähriger Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw schwer verletzt. Der Motorradfahrer war gegen 12:28 Uhr auf der Saarbrücker Allee in Richtung Alte Schmelze unterwegs, als vor ihm plötzlich ein entgegenkommender VW Golf nach links in eine Grundstückseinfahrt abbog. Nach der unvermeidbaren Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer stürzte der Motorradfahrer auf den Asphalt und zog sich dabei diverse Verletzungen zu. Das Motorrad rutschte indes weiter und kollidierte mit einem weiteren geparkten Pkw. Der Kradfahrer wurde aufgrund seiner Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Warum hängen sich manche Leute eine Pepperoni an die SAT-Schüßel?
...damit das Bild schärfer wird...!
----------
...was macht eigentlich Mr. Ernst Stavro Blofeld gerade...???

Banner