Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 24.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 24.08.2019

Einbruchsdiebstahl in Mehrfamilienhaus

Mainz, Samstag, 01.08.2020 06:00 - 11.08.2020 23:59 Uhr - Während einer mehrtägigen Abwesenheit der Mieter, gelangen unbekannte Täter möglicherweise durch Klingeln in ein Mehrfamilienhaus in der Mainzer Neustadt. Hier hebeln sie im 2. OG das Fenster einer Wohnungseingangstür auf, wodurch sie anschließend in das Wohnungsinnere gelangen. In der Wohnung öffnen und durchwühlen sie sämtliche Schränke und Schubladen und entwenden hieraus diversen Schmuck. Anschließend verlassen die Täter das Objekt wieder durch das Treppenhaus. Es liegen bislang keine Täterhinweise vor.

Streitigkeiten in Mombach führen zu großem Polizeieinsatz

Mombach, Freitag, 21.08.2020 22:37 - Am späten Freitagabend wird der Polizeiinspektion Mainz eine Schlägerei in Mombach gemeldet, bei der eine größere Personengruppe beteiligt sein soll. Aufgrund dieser Meldung fährt die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen an die genannte Örtlichkeit. Vor Ort stellt sich jedoch heraus, dass es sich bei der großen Personengruppe lediglich um Schaulustige handelt. Bei der eigentlichen Auseinandersetzung sind lediglich zwei alkoholisierte Männer beteiligt, deren Streit in einem körperlichen Gerangel geendet ist. Für die beiden Streitenden endet der Tag mit einem Platzverweis. Die polizeilichen Maßnahmen wurden durch die Schaulustigen nicht behindert.

Mehrere Einbrüche in Arztpraxen

Biebrich, Straße der Republik, 20.08.2020 bis 21.08.20220 - (kk) Im Laufe des Freitags vergangener Woche wurden der Wiesbadener Polizei mehrere Einbrüche in Arztpraxen in der Straße der Republik bekannt. Die unbekannten Täter schlugen zwischen Donnerstag und Freitag zu, wobei es ihnen gelang teilweise in die Arztpraxen einzudringen. In einem Fall war die Zugangstür zu einer Arztpraxis aufgebrochen worden, worüber die unbekannten Täter in die Räumlichkeiten gelangt waren. In zwei weiteren Fällen wurden die Schlösser der jeweiligen Zugangstüren aufgebrochen. In diesen drei Fällen drangen die Täter in die Räumlichkeiten ein und entwendeten Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro. In einem weiteren Fall hielt das Schloss der Zugangstür einer Praxis dem Einbruchsversuch stand, sodass die Täter nicht in die Praxis eindringen konnten. In allen Fällen entstand erheblicher Sachschaden an den Türen.

Mißlungener Aufbruch eines Bankautomaten

Wiesbaden, Marktstraße, 20.08.2020, gg. 18.00 Uhr bis 21.08.20220, gg. 10.30 Uhr - (kk) Am Freitagnachmitttag wurde der Wiesbadener Polizei bekannt, dass bereits in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen ein Bankautomat in der Marktstraße versucht wurde aufzubrechen. Bislang unbekannte Täter hatten den Bankautomaten, im Vorraum eines Geldinstitutes, versucht aufzubrechen, scheiterten jedoch an der speziellen Sicherung und verursachten lediglich Sachschaden.

Aufbruch eines Tankstellenstaubsaugers gescheitert

Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring 22.08.2020, gg. 00.00 Uhr bis 23.08.2020, gg. 07.30 Uhr - (kk) In der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagmorgen hatten unbekannte Täter versucht einen Staubsauger auf einem Tankstellengelände aufzubrechen. Die darin befindliche Geldkassette konnte dem Aufbruchversuch standhalten, sodass lediglich ein Sachschaden von wenigen Hundert Euro entstand.

Fußgänger bei Unfall schwerverletzt

Delkenheim, Dekan-Lindenbein-Straße, 22.08.2020, gg. 14.05 Uhr - (kk) Am Samstagmittag wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in der Dekan-Lindenbein-Straße schwerverletzt. Zeugenangaben zufolge habe sich der 69-jährige Mann aus Minden, gegen 14.05 Uhr, zwischen geparkten Autos mit seinem Rollator aufgehalten. Ein 62-jähriger Renault-Fahrer habe dort zur gleichen Zeit einparken wollen, wobei es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw des 62-Jährigen und dem 69-Jährigen Fußgänger gekommen ist. Der 69-Jährige ist zu Boden gefallen und wurde erheblich verletzt, sodass er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Ohne Führerschein Unfall verursacht

Wiesbaden, Richard-Wagner-Straße, 21.08.2020, gg. 10.35 Uhr - (kk) Ein 16-Jähriger und sein 15-jähriger Sozius wurden am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Richard-Wagner-Straße leicht verletzt. Zeugenangaben zufolge sei der 16-Jährige mit einem Motorroller, auf welchem auch der 15-jährige Sozius saß, die Richard-Wagner-Straße in Richtung Pfitznerstraße gefahren, als dieser die Kontrolle über den Motorroller verloren habe. Folglich seien beide Jugendlichen zu Boden gestürzt und erlitten leichte Verletzungen. Im Verlaufe der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 16-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den Motorroller war. Der 16-Jährige wurde, nach einer Behandlung durch einen Rettungswagen, vor Ort in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben. Der 15-jährige Sozius wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorroller entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Tödlicher Verkehrsunfall in Schierstein

Schierstein, Wupperstraße, 24.08.2020, gg. 09.00 Uhr - (kk) Am Montagmorgen ist ein 84-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall in der Wupperstraße tödlich verunglückt. Der 84-Jährige hatte mit seinem Mercedes-Benz die Wupperstraße befahren, als dieser mit sechs am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen zusammenstieß. Der Autofahrer hatte, ersten Erkenntnissen nach, aufgrund einer medizinischen Ursache, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ein zufällig vorbeigekommener Arzt leistete nach dem Unfall bei dem Autofahrer Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Autofahrer verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Ein Polizeihubschrauber wurde zur Fertigung von Luftbildaufnahmen zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Die Wupperstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt...

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welche Töpfe nimmt die Hausfrau niemals zum kochen?
- z.B. die Blumentöpfe...

Banner