Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 25.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 25.08.2019

Jugendliche durch Feuerwerkskörper verletzt

Mainz, Rheinufer, Montag, 24.08.2020 16:49 Uhr - Gerade noch einmal glimpflich ausgegangen ist eine Situation, die sich am vergangenen Montagnachmittag am Mainzer Rheinufer abspielte. Bei einem Treffen von zwei Jugendlichen in Höhe des Hilton Hotels zündet ein 14-Jähriger einen bei einem Discounter erworbenen Feuerwerkskörper an und steckt diesen in eine zuvor gefundene Glasflasche. Durch die Detonation werden Glasscherben der Flasche zerstreut und treffen den Jugendlichen, sowie seinen 15-jährigen Begleiter, sodass beide teilweise tiefe Schnittwunden erleiden. Die Verletzungen der beiden Jugendlichen müssen anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Weitere Personen kommen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Einbruch in Audi-Zentrum

Wiesbaden, Mainzer Straße, 22.08.2020, gg. 14.00 Uhr bis 24.08.2020, gg. 06.20 Uhr - (kk) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes brachen unbekannte Täter in das Audi-Zentrum in der Mainzer Straße ein und entwendeten mehrere Reifensätze mit den dazugehörigen Felgen. Die Täter gelangten in der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen durch Überwinden von verschiedenen Sicherungseinrichtungen auf das Gelände des Autohauses. Dort wurde eine noch nicht abschließend ermittelte Anzahl von Kompletträdern von verschiedenen Fahrzeugen abmontiert und entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich derzeit auf ca. 40.000 Euro.

Achtung! Trickdiebe

Wiesbaden, Drususstraße, 21.08.2020, zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr - (kk) Bereits am Freitagmittag gelang es dreisten Trickdiebinnen in der Drususstraße eine nicht abschließend bekannte Summe an Bargeld und Schmuck aus einer Wohnung zu entwenden. Die beiden Täterinnen verschafften sich unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung einer 70-jährigen Wiesbadenerin. Die Hilfsbereitschaft der Seniorin wurde durch eine der Frauen ausgenutzt, indem diese vortäuschte sehr durstig zu sein und Zettel und Stift zu benötigen, um einem anderen Hausbewohner eine wichtige Nachricht zu hinterlassen. Nachdem die Frau so das Vertrauen der 70-Jährigen erschlichen hatte, wurde ihr noch ein mitgebrachtes Tuch vorgeführt. Diese Zeit nutzte eine weitere Frau, um durch die mutmaßlich einen Spalt offenstehende Wohnungstür, ebenfalls in diese zu gelangen und Bargeld und Schmuck zu stehlen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Warum hängen sich manche Leute eine Pepperoni an die SAT-Schüßel?
...damit das Bild schärfer wird...!
----------
...was macht eigentlich Mr. Ernst Stavro Blofeld gerade...???

Banner