Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 26.08.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 26.08.2019

Mehrere Autos zerkratzt

Weisenau, Zollstraße, Dienstag, 25.08.2020, 22:00 Uhr - Am Dienstagabend meldet ein Zeuge der Polizei, dass er einen Mann und eine Frau die Zollstraße auf dem linksseitigen Bürgersteig in Richtung Wormser Straße entlanggehen gesehen habe. Vermutlich habe der Mann dabei ein Auto zerkratzt. Als er den Mann darauf aufmerksam macht, erwidert dieser, er habe nichts gemacht. Die Polizeibeamten können die beiden Personen nicht mehr antreffen. Insgesamt sind in näherer Umgebung fünf Autos mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden.

Zwei Polizeibeamte bei Polizeieinsatz verletzt

Mainz, Fischtorplatz, Freitag, 21.08.2020, 23:01 Uhr - Am späten Freitagabend kommt es am Fischtorplatz in Mainz zu einer Sachbeschädigung eines Fahrrads. Der 20-jährige Täter wird durch zivil gekleidete Polizeibeamte, die sich zufällig im Nahbereich aufhalten, unmittelbar nach der Tat gestellt und einer Kontrolle unterzogen. Die beiden Polizeibeamten weisen sich mittels Dienstausweis aus. Der deutlich alkoholisierte Beschuldigte reagiert aggressiv auf die polizeiliche Maßnahme und schlägt dem kontrollierenden Beamten den Dienstausweis aus der Hand. Im weiteren Verlauf zieht der 20-Jährige seine Armbanduhr als Schlagwerkzeug über die Fingerknöchel und schlägt den Polizeibeamten damit ins Gesicht. Nachdem der Beschuldigte zu Boden gebracht und hier fixiert werden kann, versucht sein 27-jähriger Begleiter ihn zu befreien. Hierbei kann er jedoch durch eine Polizeibeamtin gehindert werden. Um sich loszureißen, tritt der Jugendliche nach der Beamtin und trifft sie am Knie. Durch die Hilfe hinzugeeilter Passanten gelingt es die beiden Beschuldigten bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte festzuhalten. Der Polizeibeamte trägt eine Platzwunde im Gesicht davon, die Polizeibeamtin erleidet eine Verletzung am Bein und ist weiterhin dienstunfähig. Gegen die Beschuldigten werden Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. Die Auseinandersetzung wurde durch Außenstehende beobachtet. Wir bitten Zeugen ihre Beobachtungen bei der Polizei mitzuteilen.

Achtung! Falsche Handwerker

Wiesbaden, Karl-Marx-Straße, Scharfensteiner Straße, 24.08.2020 und 25.08.2020 - (kk) Am vergangenen Montag und Dienstag gaben sich dreiste Trickdiebe in zwei Fällen als Handwerker aus, gelangten so in die Wohnungen ihrer Opfer und entwendeten dort Bargeld, Schmuck und diverse Wertgegenstände. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Im ersten Fall in der Karl-Marx-Straße hatte sich am Montag, gegen 11.30 Uhr, ein unbekannter Mann als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und sich unter dem Vorwand, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, Zutritt zur Wohnung eines älteren Ehepaares verschafft. Der falsche Wasserwerker lenkte die Senioren ab, indem er schamlos ihre Hilfsbereitschaft ausnutzte. Er beauftragte das Ehepaar mit der Beobachtung des Wasserflusses in einem Zimmer. Diese Ablenkung nutzen weitere Täter, um durch die mutmaßlich einen Spalt weit offenstehende Wohnungstür, ebenfalls in die Räumlichkeiten zu gelangen und aus den diesen Bargeld, Schmuck und weitere Wertgegenstände zu entwenden. In einem weiteren Fall in der Scharfensteiner Straße hatte sich am Dienstag, gegen 14:10 Uhr, ein unbekannter Mann als Elektriker ausgegeben und unter dem Vorwand die Stromleitungen prüfen zu müssen, Zutritt zur Wohnung einer Seniorin verschafft. Auch in diesem Fall wurde die Hilfsbereitschaft der Seniorin schamlos ausgenutzt, indem der falsche Handwerker die Frau mit Arbeitsaufträgen in allen Zimmern der Wohnung ablenkte und dies ausnutzte, um Bargeld aus den übrigen Räumlichkeiten zu entwenden.

Jugendliche Motorrollerdiebe festgenommen

Wiesbaden, Elsässer Platz, August 2020 - (kk) Nach Beschwerden aus der Bevölkerung, dass sich im Bereich des Elsässer Platzes des Öfteren randalierende Jugendliche aufhalten würden, wurden durch das 3. Polizeirevier entsprechende Maßnahmen an der Örtlichkeit initiiert. Mit Unterstützung weiterer Dienststellen der Polizeidirektion Wiesbaden wurden um und auf dem Elsässer Platz unter anderem Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Hierbei konnten mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Darüber hinaus gelang am 18. August die Festnahme von drei Jugendlichen im Alter von 13, 15 und 16 Jahren, die im Verdacht stehen kurz zuvor drei Motorroller entwendet zu haben. Ein Fluchtversuch konnte von den eingesetzten Beamten nach kurzer Verfolgung unterbunden werden.

Ladendieb in Haft

Wiesbaden, Kirchgasse, 25.08.2020, gg. 15.15 Uhr - Am Dienstagmittag endete ein Ladendiebstahl, den ein 47-jähriger Wiesbadener in einem Drogeriemarkt in der Kirchgasse begangen hat, in einer Justizvollzugsanstalt. Der Mann ist durch Zeugen dabei beobachtet worden, wie er mehrere Paar Socken aus der Auslage in einer mitgeführten Tasche verschwinden ließ. Die hinzugerufene Streife des 1. Polizeireviers konnte den 47-Jährigen noch im Drogeriemarkt antreffen und bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Taschen und Koffer, neben den gestohlenen Socken, weiteres Diebesgut aus anderen Geschäften auffinden und sicherstellen. Außerdem war der 47-Jährige per Haftbefehl gesucht und wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Warum hängen sich manche Leute eine Pepperoni an die SAT-Schüßel?
...damit das Bild schärfer wird...!
----------
...was macht eigentlich Mr. Ernst Stavro Blofeld gerade...???

Banner