Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 04.09.2019
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.09.2019

Tatverdächtiger nach versuchtem Einbruch gefaßt

Mainz-Altstadt, Freitag, 04.09.2020, 02:04 Uhr bis 02:06 Uhr - Am frühen Freitagmorgen versucht ein Täter in ein Restaurant in der Mainzer Altstadt einzubrechen. Der Eigentümer hat eine Alarmanlage installiert, die ihm einen Warnhinweis auf sein Smartphone sendet. Daraufhin verständigt er sofort die Polizei. Die Polizeibeamten sind innerhalb weniger Minuten am Tatort und stellen fest, dass die Tür massiv durch ein Hebelwerkzeug beschädigt wurde. Bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung kann ein 32-jähriger Tatverdächtiger rund 50 Meter vom Tatort entfernt auf einer kleinen Grünfläche angetroffen werden, wo er sich in den Büschen versteckt hält. Das vermutliche Tatwerkzeug wird einige Meter entfernt aufgefunden. Gegen den 32-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Enkeltrick zweimal gescheitert

Wiesbaden +Biebrich, Köpenicker Straße und Straße der Republik, 03.09.2020 - (Fu) Gesundes Misstrauen und richtiges Verhalten haben zwei Senioren davor bewahrt, einmal um 33.000 Euro und im zweiten Fall um mehrere Zehntausend Euro betrogen zu werden. Gestern meldete sich nämlich die angebliche Nichte am Telefon und gab an, aufgrund einer Anzahlung einer Eigentumswohnung, dringend Bargeld zu benötigen. Nachdem die 80-jährige Seniorin angab, so viel Bargeld nicht zu haben, wurde das Telefongespräch beendet. Im zweiten Fall versuchte die unbekannte Anruferin sich bei dem 76-Jährigen Senior als Verwandte auszugeben, welche dringend Bargeld für einen bevorstehenden Hauskauf benötige. Der Senior kündigte hierauf an, die Polizei zu verständigen. Das Gespräch wurde hierauf durch die Anruferin sofort beendet. Alles richtig gemacht! Denn immer wieder gelingt es geschickten Betrügerinnen und Betrügern, mit dem sogenannten "Enkeltrick" Beute bei ihrem meist betagten Opfern zu machen. Seien Sie daher immer misstrauisch und überprüfen Sie die Angaben der Anrufer. Scheuen Sie sich auch nicht im Zweifel die Polizei zu informieren, wenn Sie Hilfe brauchen.

Trickdiebstahl, Wiesbaden, Kirchgasse, Dienstag, 01.09.2020, zwischen 12:45 Uhr und 13:15 Uhr - (Fu) Am Dienstagmittag kam es in der Kirchgasse zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 53-jährigen Frau. Ein unbekannter Täter rempelte die Geschädigte an und entwendete dabei die Geldbörse. In der Geldbörse befanden sich 50 Euro Bargeld und diverse Bankkarten. Eine Beschreibung der Person, welche die Geldbörse entwendete, liegt nicht vor.

3. Dieseldiebstahl, Wiesbaden, Frauensteiner Straße Mittwoch, 02.09.2020, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 03.09.2020, 07:05 Uhr - (Fu) In der Nacht zu Donnerstag zapften unbekannte Täter aus zwei Lkw Diesel im Wert von 280 Euro ab. Die Fahrzeuge wurden in der Nacht von unbekannten Tätern angegangen. Nach ersten Ermittlungen zu Folge wurde der Tankdeckel mittels unbekannten Werkzeugs aufgebohrt und der Kraftstoff entwendet.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Warum hängen sich manche Leute eine Pepperoni an die SAT-Schüßel?
...damit das Bild schärfer wird...!
----------
...was macht eigentlich Mr. Ernst Stavro Blofeld gerade...???

Banner