Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...noch alle Tassen im Schrank???
E-Mail PDF

...noch alle Tassen im Schrank???

Als AKKler fahre ich 100 mal nach Mainz bevor ich 1 mal nach Wiesbaden fahre. Erstens bin ich Mainzer und zweitens ist es viel näher. Nein, kein platter Lokalpatriotismus, nur die Gegebenheiten.

In den Pressemitteilungen erfährt man, daß z.B. das Abbiegen in die Moritzstraße abgeschaft wird und ein Abbiegen nach Biebrich nun auch nicht mehr geht.

Ich besuchte einen Arzt in WI und muß diese Route benutzen, weil ich anschließend auch noch nach Biebrich muß. Doch Pustekuchen eine Rot-Weiße Mauer verhindert dies, ich muß weiterfahren.

Gezwungenermaßen entscheide ich mich für den Weg nach Biebrich über die Mainzer-Straße. Doch da bin ich schon an Biebrich vorbei (Unterer Teil der Kastelerstraße) und muß nun dort wieder zurück Richtung Straße der Republik (oberer Teil).

Ich frage mich: Haben "die" noch alle Tassen im Schrank - Was soll dieser Quatsch??? - Wenn man in WI keine Autos mehr will und die Wähler unbedingt auf die Citybahn drücken möchte, dann sollte man dies offen sagen und keine miesen Taschenspielertricks zum Nachteil der Bürger anwenden, die einem bei den nächsten Wahlen sowieso zentnerschwer auf die Füße fallen - Wetten daß?

(Manfred Simon)

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)