Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 12.10.20
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 12.10.20

Situation im Stadtwald eskaliert

Wiesbaden, Rundfahrweg Stadtwald, 10.10.2010, 13.55 Uhr - (pl) Am frühen Samstagnachmittag ist im Wiesbadener Stadtwald ein Streit zwischen einer 66-jährigen Frau und einem bislang noch unbekannten Mann eskaliert und führte schließlich noch zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines zur Hilfe eilenden 24-jährigen Mannes. Die 66-Jährige war im Wiesbadener Stadtwald rund um den Rabengrund spazieren, als sie dort gegen 13.55 Uhr auf den Unbekannten traf und mit diesem unter anderem wegen des Fertigen von Fotos in einen Streit geriet. Dieser Streit sei schließlich dahingehend ausgeufert, dass der Mann die Frau zu Boden gebracht und ins Gesicht geschlagen haben soll. Anschließend habe der Angreifer der 66-Jährigen die mitgeführte Kamera entrissen und sei mit seinem Fahrrad in Richtung Leichtweißhöhle davongefahren. Ein 24-jähriger Mann, welcher den Vorfall beobachtet hatte, nahm mit seinem Fahrrad die Verfolgung des flüchtigen Täters auf und konnte diesen schließlich einholen. Der 24-Jährige habe dann zwar die Kamera wieder ausgehändigt bekommen, sei dann aber von dem Täter ebenfalls attackiert und ins Gesicht geschlagen worden. Bei dem mitgeführten Fahrrad habe es sich um ein City-Fahrrad mit Satteltaschen gehandelt.

Handtaschenräuber gescheitert

Naurod, Kirchhohl, 12.10.2020, 03.55 Uhr - (pl) In Naurod kam es in der Nacht zum Montag zu einem versuchten Handtaschenraub. Eine 26-jährige Frau lief gegen 03.55 Uhr die Straße "Kirchhohl" entlang, als sie von einem unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen wurde. Anschließend habe der Angreifer versucht, ihr die Handtasche von der Schulter zu reißen. Da sich die 26-Jährige hiergegen jedoch zur Wehr setzte, habe der Räuber von ihr abgelassen und schließlich ohne Beute zu Fuß die Flucht in Richtung Ortskern ergriffen.

Einbrecher erbeuten Bargeld

Biebrich, Straße der Republik, 08.10.2020, 18.30 Uhr bis 09.10.2020, 06.45 Uhr - (pl) Beim Einbruch in einen Gebäudekomplex in der Straße der Republik in Biebrich haben unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag Bargeld erbeutet. Die Einbrecher verschafften sich auf bislang unbekannte Weise Zutritt zum Gebäude, brachen anschließend in mehrere dort ansässige gewerbliche Räumlichkeiten ein und entwendeten das aufgefundene Bargeld.

Einbruch in Einfamilienhaus

Sonnenberg, Haideweg, 09.10.2020, 14.30 Uhr bis 11.10.2020, 15.00 Uhr - (pl) Unbekannte Täter brachen zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag in ein Einfamilienhaus im Haideweg ein und entwendeten hochwertige Schmuckstücke. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten, durchsuchten diese und ergriffen dann mit den aufgefundenen Wertgegenständen unerkannt die Flucht.

Fahrradfahrer schwer verletzt

Wiesbaden, Rheinstraße, 10.10.2020, 10.50 Uhr - (pl) Am Samstagvormittag wurde ein 85-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Rheinstraße in Wiesbaden schwer verletzt. Der 85-Jährige fuhr gegen 10.50 Uhr mit seinem Mountainbike die Rheinstraße in Richtung Schwalbacher Straße entlang und wollte dann von dem rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu verhindern, wich eine neben ihm fahrende 54-jährige Autofahrerin mit ihrem Fiat 500 nach links aus, wo dann eine 63-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Tiguan und schließlich auch noch der Fahrradfahrer mit dem Pkw der 54-Jährigen zusammenstießen. Der 85-Jährige kam aufgrund der Kollision zu Fall und musste schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Kino hat keine Sitzplätze, keine Soundanlage und noch nicht einmal eine große Leinwand?
-  ...das Daumenkino!

Romantische Lyrik des Tages

ES ist die Stunde zwischen
Nachmittag und Abend.
Die Sonne sendet Kupferstrahlen.

Als Kind war es mir der
Halbabend.
Da spührte ich jene gesuchte
Geborgenheit;
Wenn die Angst vor dem Morgen
Noch nicht da war.

Noch heute fühle ich dieses
Kupfergefühl.

Meine Liebe ist ganz aus Licht.
Es ist ihre Präsenz deren
Kupferglanz
Sich in meinen Tränen bricht.

Sie durchstrahlt meinen Körper
Mit Trost und Wärme.
Wie eine liebende Berührung,
Aus der Vergessenheit.

(Stefan Simon)