Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Film-Doku „Unser Boden, unser Erbe“ im Caligari
E-Mail PDF

Film-Doku „Unser Boden, unser Erbe“ im Caligari

Im Rahmen der Atlantis Update Natur- und Umweltfilmreihe ist am Donnerstag, 22. Oktober, um 17 Uhr der Dokumentarfilm „Unser Boden, unser Erbe“ von Marc Uhlig in der Caligari Filmbühne, Marktplatz 9, zu sehen. Marc Uhlig ist an diesem Abend zu Gast.

Im Anschluß an die Vorführung führt der Leiter des Umweltamtes und Bodenexperte Dr. Klaus Friedrich mit Marc Uhlig ein Filmgespräch zum Thema.

Die dünne Humusschicht des Bodens versorgt alle Menschen auf der Welt mit Lebensmitteln, sauberem Trinkwasser und sauberer Luft – und sie kann das Klima retten. Denn gesunde Böden sind nach den Ozeanen der größte Speicher für Treibhausgase und tragen wesentlich zur Senkung von CO2 bei.

Aber um zehn Zentimeter fruchtbare Erde zu bilden, braucht unser Planet mehr als 2.000 Jahre. Und dennoch nutzen wir unsere Böden, als wären sie unerschöpflich. Je weiter die Bevölkerung ansteigt, desto schwieriger ist die natürliche Regeneration des Bodens.

Der Klimawandel tut sein Übriges: Dürre im Frühjahr, Überschwemmungen im Sommer, starke Niederschläge im Winter sind die Probleme, vor denen heutige Landwirte stehen. Die natürliche Lebensmittelquelle ist bedroht vom Menschen selbst.

Mit seinem Plädoyer für mehr Umweltbewußtsein zeigt der Dokumentarfilmer Mark Uhlig in seinem Film, warum dem Boden mehr Wertschätzung zuteilwerden sollte.

„Unser Boden, unser Erbe“ wird am Sonntag, 25. Oktober,17.30 Uhr, wiederholt. Karten zu sieben, ermäßigt sechs Euro gibt es online unter wiesbaden.de/caligari, bei der Touristinformation, Marktplatz 1, oder an der Kinokasse.

 
Regionale Werbung
Banner