Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
FDP: Citybahn-Banner am Rathaus sofort entfernen
E-Mail PDF

FDP: Citybahn-Banner am Rathaus sofort entfernen

Christian Diers, Kreis- und Fraktionsvorsitzender der Wiesbadener Freien Demokraten, fordert Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende dazu auf, das Banner der Citybahn GmbH vom Rathausportal abzuhängen.

„Trotz tagelang anhaltender Kritik am Rathaus-Banner der Citybahn GmbH hat Oberbürgermeister Mende bisher kein Umdenken erkennen laßen.

Das Kommunalwahlgesetz ist ganz klar. Spätestens am Wahltag müßte das Plakat sowieso abgenommen werden. Sonst würde der Magistrat nach § 17a des KWG der unzuläßigen Wahlpropaganda schuldig machen. OB Mende, der bei jeder Gelegenheit den fairen Umgang miteinander anmahnt und einfordert, sollte den anständigen Weg gehen und das Banner sofort abhängen laßen.“

Die Freien Demokraten weisen darauf hin, daß im Historischen Fünfeck und im Kurbezirk das Aufstellen von Plakaten nach den „Richtlinien für die Erteilung von Sondernutzungserlaubnissen in Wahlkampfzeiten“ verboten ist. Daran würden sich auch alle Beteiligten halten – bis auf die Stadt selbst.

Es kann nicht sein, daß die Stadt, aus guten Gründen, eine „wahlplakatfreie“ Zone schafft, an die sich alle Parteien und Bürger- bzw. Wählerinitiativen auch in diesem Wahlkampf halten, um dann beim eigenem Eingreifen in den Wahlkampf die eigenen Regeln zu mißachten.

Wir nehmen zur Kenntnis, daß sich die Stadtverwaltung mit dem OB an der Spitze dazu entschieden hat, aktiv in den Wahlkampf einzugreifen. Die rechtliche Begründung hierfür halten wir nach wie vor für äußerst zweifelhaft. Trotzdem muß sich die Stadt aber an ihre eigenen Regeln halten, zumal angesichts des mehr als eine halbe Million schweren Werbebudgets der Citybahn GmbH für den Bürgerentscheid von der demokratisch gebotenen Waffengleichheit kaum noch die Rede sein kann.

Wir meinen: Jeder OB macht sich so beliebt oder unbeliebt wie er selbst möchte...
...und die  nächsten Wahlen kommen bestimmt...

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)