Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...aus dem Polizeibericht vom 05.11.20
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 05.11.20

15-Jähriger verursacht Verkehrsunfall und flüchtet

Mainz, Mittwoch, 04.11.2020, 22:00 bis Donnerstag, 05.11.2020, 04:30 Uhr - Am späten Mittwochabend meldet die Mutter eines 15-Jährigen ihren Sohn als vermisst. Sie vermutet, dass er mit dem Auto der Großeltern weggefahren sein könnte. Polizeibeamte können ihn kurz darauf auf der B9 aus Richtung Worms kommend in Richtung Mainz feststellen. Er rast mit teilweise über 200 km/h über die B9 und gefährdet dabei andere Verkehrsteilnehmer. An der Anschlussstelle Laubenheim verlässt er die B9,kommt dabei aufgrund zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kommt im Gehölz zum Stehen. Die kurz darauf eintreffende Streifenwagenbesatzung kann beobachten, wie der 15-Jährige zu Fuß flüchtet. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung, kann er nicht angetroffen werden. Gegen 04:30 informiert seine Mutter die Polizei, dass ihr Sohn nachhause gekommen sei. Der 15-Jährige wird sicherheitshalber von seiner Mutter in ein Krankenhaus gefahren. Das Auto weist einen wirtschaftlichen Totalschaden auf. Der 15-Jährige gibt die Tat bei den Polizeibeamten schließlich zu. Ein Ermittlungsverfahren wurde eröffnet.

Diebstahl aus Auto

Wiesbaden, Föhrer Straße, Dienstag, 03.11.2020, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 04.11.2020, 07.15 Uhr - (akl) Von Dienstag auf Mittwoch wurden aus einem geparkten blauen Dacia ein Laubbläser und drei Schlüsselbunde entwendet. Das Fahrzeug wurde am Dienstag gegen 16.00 Uhr in der Föhrer Straße abgestellt. Am Mittwoch wurde gegen 07.15 Uhr festgestellt, dass das Auto auf unbekannte Weise geöffnet und durchsucht worden war.

Zweimal Körperverletzung wegen Parkplatzstreitigkeiten

Wiesbaden, Weißenburgstraße und Karl-Böhm-Straße, Mittwoch, 04.11.2020, 07.25 Uhr und 14.20 Uhr - (akl) In der Weißenburgstraße kam es am Mittwoch gegen 07.25 Uhr zu Streitigkeiten über die Parksituation auf einem gemeinsam genutzten Privatparkplatz. Im Verlauf dessen soll eine 33-jährige Minifahrerin ihre 49 Jahre alte Kontrahentin mit dem Fahrzeug leicht angefahren haben. In der Karl-Böhm-Straße wurde der Streit um einen Parkplatz handfest. Nachdem ein 55-jähriger Mann aus Glachau seinen PKW parkte, beanspruchte ein 83-jähriger Anwohner den Parkplatz für seinen Gebrauch. Als der Glauchauer das Fotografieren seines Autos zu verhindern versucht habe, sei er von dem Senior mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Gegen den 83-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Unfallflucht mit hohem Sachschaden

Naurod, Am Ruhwehr, Mittwoch, 04.11.2020, zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr - (akl) Bei einer Unfallflucht in der Straße "Am Ruhwehr" ist am Mittwochabend zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr ein Sachschaden von 9.000 Euro entstanden. Ein blauer Jaguar S-Type mit ausländischem Kennzeichen befuhr die Straße "Am Ruhwehr" in Richtung Fondetter Straße und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß er gegen einen geparkten roten Peugeot, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen weißen Volvo geschoben wurde. Der unbekannte Unfallverursacher flüchtete unter Zurücklassung seines Fahrzeugs von der Unfallstelle.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welche Töpfe nimmt die Hausfrau niemals zum kochen?
- z.B. die Blumentöpfe...

Banner