Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
aus dem Polizeibericht vom 02.12.20
E-Mail PDF

aus dem Polizeibericht vom 02.12.20

Überfall auf offener Straße

Wiesbaden, Johann-Sebastian-Bach-Straße, 01.12.2020, 15:10 Uhr - Am Dienstagmittag wurde ein 15-jähriger Jugendlicher in der Johann-Sebastian-Bach-Straße auf offener Straße überfallen. Der Jugendliche wurde von einem ihm entgegenkommenden ca. 17 Jahre alten Jugendlichen angesprochen. Dieser forderte den Jungen auf, ihm seine Kopfhörer zu geben. Falls er dieser Forderung nicht nachkommen sollte, drohte er damit, ihn zusammenzuschlagen. Der Junge war verängstigt und händigte seine Kopfhörer im Wert von 180,- Euro aus. Anschließend entfernte sich der Räuber in Richtung der Richard-Wagner-Straße. Der Täter soll laut dem Jugendlichen eine braune Hautfarbe haben. Er trägt einen Oberlippenbart, hat eine tiefe Stimme und sprach akzentfrei Deutsch.

In Reihenhaus eingebrochen

Wiesbaden, Rüdigerstraße, 30.11.2020, zwischen 17:00 Uhr und 21:30 Uhr - (mv) Am frühen Montagabend kam es in der Rüdigerstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die unbekannten Täter verschafften sich zuerst Zugang auf das Grundstück des Reihenhauses. In Abwesenheit der Hausbewohner hebelten sie die Terrassentür auf und gelangten so in das Hausinnere. Es wurden alle im Haus befindlichen Schränke und Schubladen geöffnet und durchwühlt. Über das erlangte Diebesgut liegen bis jetzt noch keine Erkenntnisse vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Einbruch in ein Café

Wiesbaden, Wellritzstraße, zwischen 28.11.2020 und 01.12.2020, 19:40 Uhr - (mv) Zwischen Samstagnachmittag und Dienstagabend kam es zu einem Einbruch in ein Café in der Wellritzstraße. Unbekannte Täter brachen ein Türschloss zum dem Café auf und drangen so in das Innere. Hier gingen sie den aufgestellten Zigarettenautomaten an und brachen diesen auf. Es wurden eine unbekannte Anzahl von Zigarettenpackungen und Münzgeld entwendet.

Schornsteinbrand in Mehrfamilienhaus

Wiesbaden, Wielandstraße, 01.12.2020, 23:16 Uhr - (mv) Am Dienstagabend bemerkten Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Wielandstraße Rauch und Brandgeruch und verständigten die Feuerwehr. Diese rückte zusammen mit Krankenwagen an. Die Feuerwehr konnte den Brandherd im Schornstein zwischen zwei Obergeschossen lokalisieren und ablöschen. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde den Hausbewohnern, die ihre Wohnungen verlassen mussten, ein Bus der ESWE zum Aufenthalt zur Verfügung gestellt. Ein Schornsteinfeger kam ebenfalls vor Ort und beseitigte die Brandreste aus dem Schornstein. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. Nach den Aufräumarbeiten konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Verletzt wurde niemand.

Schlüssel vergessen - Feuerwehr gerufen,

Wiesbaden, Karl-Marx-Straße, 01.12.2020, 22:47 Uhr - (mv) Am Dienstagabend verständigte eine 35-jährige Frau die Feuerwehr, da angeblich der Herd in ihrer Wohnung brennen würde. Die Feuerwehr rückte aus, öffnete die Wohnungstür und ging in die Wohnung. Dort konnte allerdings keinerlei Brandgeschehen festgestellt werden. Die Frau hatte lediglich die Wohnung ohne Schlüssel verlassen und sich somit selbst ausgesperrt. Da sie sich wohl die Kosten eines Schlüsseldienstes ersparen wollte, verständigte sie über die Rettungsleitstelle die Feuerwehr und gab dort den falschen Sachverhalt an. Sie wird sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen verantworten müssen.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)