Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 15.12.20
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 15.12.20

Einbrecher unterwegs

Wiesbaden, Schau-ins-Land, 13.12.2020, 16:00 Uhr bis 14.12.2020, 09:45 Uhr - (mv) Im Zeitraum von Sonntagnachmittag, 13.12.2020, bis Montagmorgen, 14.12.2020, haben sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Schau-ins-Land" verschafft. Die Einbrecher hebelten die Wohnungstür auf, durchsuchten die Räume und nahmen Gegenstände im Wert von ca. 150 Euro mit. An der Tür entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Diebstahl aus zwei Wohnungen

Wiesbaden, Helenenstraße, 04.12.2020 bis 14.12.2020 - (mv) Zwischen Freitag, 04.12.2020, und Montag, 14.12.2020, wurden in einem Mehrfamilienhaus in der Helenenstraße in Wiesbaden zwei Wohnungen auf noch nicht ermittelte Art geöffnet. Die Diebe durchsuchten beide Wohnungen und entwendeten aus der einen Wohnung Bargeld in Höhe von 3.200 Euro, aus der anderen Wohnung Bargeld in Höhe von ca. 500 Euro. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt.

Einbruch in Juweliergeschäft

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 15.12.2020, 05:32 Uhr - (mv) Am frühen Dienstagmorgen wurde in der Schiersteiner Straße in Wiesbaden ein Juweliergeschäft von einem unbekannten Täter angegangen. Der Dieb schlug ein Loch in die Schaufensterscheibe und entwendete Schmuck aus der Auslage im Wert von mehreren Tausend Euro.

Gescheiterter Enkeltrick

Wiesbaden, Georg-Krücke-Straße - (mv) Die Polizei in Wiesbaden warnt vor Betrügern, die bei älteren Menschen mit dem sogenannten "Enkeltrick" Bargeld erbeuten wollen. Wie am Montag erst bekannt wurde, erhielt ein Senior in der Georg-Krücke-Straße in den vergangenen Tagen einen Anruf einer männlichen Person, der angab, der Sohn zu sein und aufgrund einer finanziellen Notlage dringend Bargeld zu benötigen. Der Angerufene sollte, nachdem er angab, nicht so viel Bargeld im Hause zu haben, bei seiner Bank das Geld besorgen. Als der Senior dem Anrufer daraufhin verschiedene Fragen stellte, beendete dieser das Gespräch. Immer wieder gelingt es geschickten Betrügerinnen und Betrügern, mit dem sogenannten "Enkeltrick" Beute bei ihren meist betagten Opfern zu machen. Seien Sie daher immer misstrauisch und überprüfen Sie die Angaben der Anrufer. Scheuen Sie sich auch nicht im Zweifel die Polizei zu informieren, wenn Sie Hilfe brauchen.

Diebstähle aus unverschlossenen Pkw

Stadtgebiet Wiesbaden, 12.12.2020 bis 14.12.2020 - (mv) Wieder wurde es potentiellen Dieben zwischen Samstag, 12.12.2020, und Montag, 14.12.2020, im Stadtgebiet Wiesbaden leicht gemacht. Diese fanden mehrere Autos vor, die nicht oder nicht richtig verschlossen waren und wo offen Gegenstände im Wagen zurückgelassen wurden. Aus diesem Grund wurden Wertgegenstände, Bargeld und Bekleidung im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Deswegen auch der Warnhinweis der Polizei, die Autos richtig zu verschließen und keine Gegenstände, die das Interesse von möglichen Dieben wecken, im Auto offen liegen zu lassen.

Vandalen unterwegs

Wiesbaden, Nordost, 13.12.2020, 21:40 Uhr bis 14.12.2020 - 07:00 Uhr (mv) Unbekannte Täter trieben zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ihr Unwesen im Nordosten der Stadt Wiesbaden und beschädigten 13 geparkte Fahrzeuge in der Lanz-, der Fresenius- und der Kapellenstraße. Die Vandalen beschädigten bei zwölf Autos die Außenspiegel und einen Scheinwerfer. Ein abgestelltes Motorrad wurde umgeworfen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Montag, 14.12.2020, gegen 15:40 Uhr, Am Montagnachmittag wurde in der Schwalbacher Straße in Wiesbaden eine 83-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Frau wollte die Schwalbacher Straße in Richtung Innenstadt überqueren und wartete in Höhe des Michelsberges an einer rot zeigenden Ampel. Als ein 30-jähriger Opel-Fahrer rückwärts aus einer Einfahrt auf die Schwalbacher Straße einbiegen wollte übersah er die wartende Frau und es kam zur Kollision. Die Fußgängerin wurde in eine Wiesbadener Klinik gebracht.

Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht

Biebrich, Wilhelm-Tropp-Straße, Montag, 14.12.2020, 14:25 Uhr bis 15:35 Uhr - (däu) Am Montagnachmittag zwischen 14:25 Uhr und 15:35 Uhr wurde in der Wilhelm-Tropp-Straße in Biebrich ein schwarzer Opel Astra bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Der Spurenlage nach streifte der unbekannte Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug den Opel im Vorbeifahren und beschädigte diesen im Bereich der hinteren linken Seite. Anschließend setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Renault bei Verkehrsunfall beschädigt

Wiesbaden, Eberleinstraße, Sonntag, 06.12.2020 bis Montag, 14.12.2020 - (däu) Im Zeitraum von Sonntag, 06.12.2020 bis Montag, 14.12.2020 wurde in der Eberleinstraße ein geparkter Renault Megane bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher verursachte den etwa 2.000 Euro hohen Schaden mutmaßlich dadurch, dass er beim Rückwärtsfahren mit seinem Fahrzeug gegen die Fahrertür des grünen Renaults fuhr.

Mercedes bei Verkehrsunfallflucht beschädigt

Wiesbaden, Hollerbornstraße, Montag, 14.12.2020, gegen 00:30 Uhr,

(däu)In der Nacht zum Montag gegen 00:30 Uhr wurde in der Hollerbornstraße ein grauer Mercedes bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Der Mercedes stand in einer Parklücke, als laut Zeugenaussage der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug beim rückwärts Ausparken den Mercedes touchierte und somit den Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro verursachte.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)