Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Elender Drecksack (w) versetzt Seniorin in Kostheim einen Schock
E-Mail PDF

Elender Drecksack (w) versetzt Seniorin in Kostheim einen Schock

Kostheim, Grazer Straße, Dienstag, 05.01.2021, 13:50 Uhr bis 18:00 Uhr

Eine Kostheimerin (71) wurde beinahe zum Opfer von einem sogenannten Schockanruf. Gegen 13:50 Uhr wurde die Dame von einer angeblichen Polizeibeamtin telefonisch kontaktiert. Ihre Enkelin habe mit einer Freundin einen schweren Verkehrsunfall verursacht, so die Anruferin.

Am Telefon wurden 27.000 Euro gefordert, ansonsten drohe der Enkelin Untersuchungshaft und bis zu acht Jahren Gefängnisstrafe.

Durch die Schocksituation beeinflußt, begab sich die Kostheimerin gemeinsam mit ihrem Ehemann zu einem Geldinstitut und hob das Geld ab.

Auf der Rückfahrt entschloß sich die 71-Jährige beim 2. Polizeirevier vorzusprechen. Durch glückliche Umstände entstand der Seniorin kein finanzieller Schaden. Die angebliche Polizeibeamtin wurde auf Grund ihrer Stimme zwischen 40 bis 50 Jahre alt geschätzt. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)