Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 19.02.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 19.02.21

Ordnungsamt und Polizei gehen gegen illegale Prostitution vor

Am Donnerstagnachmittag, 18. Februar, fand eine gemeinsame Kontrolle des Ordnungsamtes und der Polizei in einer Airbnb-Wohnung in einem östlichen Wiesbadener Vorort statt. Hintergrund der Ermittlungen waren konkrete Hinweise auf Verstöße gegen das Prostitutionsschutzgesetz sowie gegen die Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt-und Betriebsbeschränkungsverordnung). Bei der Kontrolle wurden drei Prostituierte aus Rumänien angetroffen. Die Prostituierten mussten die Wohnung umgehend räumen. Gegen die Prostituierten und auch den Vermieter werden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Radfahrerin

Mainz, Mombacher Straße, Donnerstag, 18.02.2021, 21:05 Uhr - Am Donnerstagabend befährt ein 57-jähriger Autofahrer die Mombacher Straße in Richtung Uniklinik. Als eine 33-jährige Fahrradfahrerin aus Richtung Fritz-Kohl-Straße kommend verbotswidrig die Mombacher Straße überquert, muss der Autofahrer stark abbremsen. Trotz Vollbremsung des Autofahrers kommt es zur Kollision, sodaß die Radfahrerin stürzt. Die 33-Jährige wird in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto entsteht Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Linienbus

Gonsenheim, Mainzer Straße, Donnerstag, 18.02.2021, 18:10 Uhr - Am Donnerstagabend befährt ein Linienbus die Mainzer Straße aus Richtung Budenheimer Straße kommend in Fahrtrichtung Am Fort Gonsenheim. Eine 43-jährige Motorradfahrerin befährt die Weser Straße aus Richtung Elbestraße kommend in Fahrtrichtung Koblenzer Straße. Im Kreuzungsbereich kommt es zur Kollision zwischen den beiden. Am Bus und am Motorrad entstehen leichte Sachschäden. Die 43-Jährige wird in ein Krankenhaus verbracht. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

Weinbergsmauern beschmiert

Wiesbaden, Neroberg und Rüdesheim, Tatzeit unbekannt - Innerhalb der vergangenen Tage haben Unbekannte in Wiesbaden auf dem Neroberg und bei Rüdesheim jeweils eine Weinbergsmauer in großen Buchstaben mit einem Schriftzug beschmiert. Dieser ist aufgrund seiner Position und Größe in beiden Fällen von weitem hin sichtbar. Der durch die aufgebrachte Farbe entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Es wurden Strafanzeigen gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet und die Ermittlungen aufgenommen. Wegen der Größe und der Art der beiden Schriftzüge ist es wahrscheinlich, dass die Vorbereitung der Tat und das Aufbringen der Farbe mit einigem Aufwand und Vorbereitung verbunden waren.

Brand eines Funkmastes - Mehrere Zehntausend Euro Sachschaden

Kloppenheim, Hockenberger Höhe, Mittwoch, 17.02.2021, 15:40 Uhr - (jka) Am Mittwoch wurde gegen 15:40 Uhr der Brand eines Mobilfunkmastes im Bereich von Kloppenheim festgestellt. Der Mast ist rechtsseitig von der aus Kloppenheim führenden Straße "Hockenberger Höhe" auf einer Obstwiese errichtet. Während der Löscharbeiten durch die Wiesbadener Feuerwehr musste die Straße kurzfristig gesperrt werden. Durch den Brand, dessen Ursache bislang ungeklärt ist, entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Erbenheim, Oberfeld, Montag, 15.02.2021, 18:00 Uhr bis Donnerstag, 18.02.2021, 12:00 Uhr - (jka) Unbekannte verschafften sich zwischen Montagabend und Donnersteag Mittag unberechtigt Zutritt zum Laderaum eines Kleintransporters und entwenden Werkzeuge und Baumaterialien im Wert von mehreren Tausend Euro. Als der Geschädigte am Donnerstag zu seinem in der Straße "Am Oberfeld" in Erbenheim abgestellten Transporter kam, musste er feststellen, dass unbekannte Täter gewaltsam die Hecktür des Fahrzeugs aufgebrochen hatten. Es wurden Werkzeuge und Baumaterialien mit einem geschätzten Gesamtwert von 4.500 Euro entwendet.

Graffiti-Sprayer unterwegs - Zwei Täter festgenommen

Wiesbaden, Goerdelerstraße, Kaiser-Friedrich-Ring, Montag 15.02.2021 bis Freitag, 19.02.2021 - (jka) In dieser Woche waren nachts schon mehrfach Graffiti-Sprayer im Stadtgebiet Wiesbaden unterwegs und verursachten Sachschäden von mehreren Hundert Euro. In der Zeit von Montagabend bis Donnerstagmorgen wurde ein in der Goerdelerstraße abgestellter Autoanhänger auf allen vier Seiten großflächig mit schwarzer Farbe besprüht. Von diesen Tätern fehlt noch jede Spur. In der vergangenen Nacht fielen einer Funkstreife der Wiesbadener Polizei drei verdächtige Personen im Kaiser-Friedrich-Ring auf. Die drei jungen Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren hatten vermutlich kurz zuvor eine Hausfassade mit silberner Farbe besprüht. Beim Erblicken des Polizeiautos flüchteten sie. Nach kurzer Verfolgung durch mehrere Polizeiwagen konnten zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer festgenommen werden. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Dritten dauern an. Alle drei müssen sich am Ende in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung verantworten.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)