Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 17.03.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 17.03.21

Trickdiebstahl

Bretzenheim, Dienstag, 16.03.2021, 14:00 Uhr bis 14:06 Uhr - Am Dienstagnachmittag haben zwei Männer bei einer 78-Jährigen in Bretzenheim geklingelt und sich als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens ausgegeben. Die 78-Jährige ließ die beiden Männer hinein. Sie lenkten die ältere Dame ab und verließen anschließend unbemerkt das Gebäude. Kurz darauf stellte die 78-Jährige fest, dass die Nachttisch-Schublade im Schlafzimmer aufstand und Schmuck entwendet wurde. Der Wert des entwendeten Schmuckes ist noch unbekannt.

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen - Tatverdächtiger kontrolliert

Hechtsheim, In der Nacht von Montag auf Dienstag ist es der Polizei gelungen, eine tatverdächtige Person in Hechtsheim zu kontrollieren. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete in der späten Nacht, in der Neuen Mainzer Straße, eine ältere, männliche Person, welche gerade ein Auto zerkratzt. Zivilpolizisten können diesen, aufgrund der schnellen Verständigung, noch in der unmittelbaren Nähe des Tatortes anhalten und kontrollieren. In Tatortnähe wird das mögliche Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt. Der Tatverdächtige wird nach einer Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung aus der polizeilichen Obhut entlassen. Mit dieser Tat sind der Polizei mittlerweile 108 Fälle von Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Stadtteil Hechtsheim, bekannt geworden.

Festnahme nach Autoaufbruch - Komplizin entkommt mit Beute

Wiesbaden, Rheinstraße 27, Dienstag, 16.03.2021, 18:15 Uhr - (cp) Am frühen Dienstagabend schnappte die Polizei einen Autoaufbrecher in der Rheinstraße. Seine Komplizin entkam mit der Beute. Die beiden hatten es auf ein Laptop in einem geparkten Pkw abgesehen. Der mutmaßliche Täter, ein 42-jähriger Mann, habe gegen 18:15 Uhr zunächst vergeblich versucht, mit einem zufällig herumliegenden ausrangierten Weihnachtsbaum ein Fenster eines Citroen einzuschlagen. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Derweil habe der Täter sich dann ein besseres Tatmittel gesucht und einen Pflasterstein gefunden. Mit diesem schlug er die Scheibe ein, nahm eine Laptoptasche aus dem Fahrzeug und übergab sie seiner Komplizin, zu der bislang nur bekannt ist, dass sie rötliche Haare hatte. Während der Mann, nun wieder mit dem ausgedörrten Tannenbaum in der Hand, von Polizisten noch am Tatort festgenommen werden konnte, war sie bereits über die Bahnhofstraße in Richtung Luisenstraße geflüchtet.

Polizei vollstreckt Haftbefehl und Gesuchter rammt Streifenwagen

Wiesbaden/Taunusstein, Neuhof, Bundesstraße 417, Dienstag, 16.03.2021, gegen 10:25 Uhr - (cav) Nach einem Unfall und einer kurzen Verfolgungsjagd konnte ein per Haftbefehl gesuchter 33-Jähriger am Dienstagvormittag in Taunusstein Neuhof festgenommen werden. Zivilen Beamten der Wiesbadener Polizei kam gegen 10:25 Uhr beim Befahren der Bundesstraße 417 ein verdächtiges Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer als ein per Haftbefehl gesuchter Mann identifiziert werden konnte. Die Polizisten konnten den Mann an einer roten Ampel an der Abfahrt der B417 auf die B275 einholen und blockierten mit ihrem Fahrzeug den Weg versperren. Ein hinzugerufener Funkwagen der Bad Schwalbacher Polizei unterstützte die Beamten und hielt unmittelbar hinter dem Fahrzeug des 33-Jährigen. Ein Polizeibeamter stieg aus dem Auto, woraufhin der Gesuchte in den Rückwärtsgang schaltete und das hinter ihm stehende Polizeiauto rammte. Dann fuhr er direkt auf den ausgestiegenen Beamten zu, welcher sich mit einem Sprung zur Seite retten musste. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige über die B275 in Richtung Idstein, verließ jedoch wenige Hundert Meter von der Kontrollörtlichkeit entfernt sein Fahrzeug und rannte in Richtung Wald. Sein Fahrzeug ließ er ungesichert zurück, wodurch es die dortige Böschung hinabrollte und neben der Straße zum Stehen kam. Durch eine weitere Streife konnte der Flüchtige kurz darauf festgenommen werden. Erfreulicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt, allerdings entstand ein erheblicher Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Der Tatverdächtige muss sich nun seinem offenen Haftbefehl stellen. Außerdem muss er sich noch in den zusätzlich eingeleiteten Ermittlungsverfahren verantworten, da die Eigentumsverhältnisse des Fluchtwagens nach aktuellem Stand ungeklärt sind und er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Anschluss an die Festnahme wurde noch eine Blutentnahme durchgeführt, da der Täter wohl während der Ereignisse unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zuletzt wurde der 33-Jährige in eine JVA in Frankfurt eingeliefert.

Einbruch in Biebrich

Biebrich, Elsa-Brandström-Straße, Dienstag, 16.03.2021, 08:00 - 13:50 Uhr - (cp) Bei einem Einbruch in der Elsa-Brandström-Straße erbeuteten Unbekannte Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Täter brachen zwischen 8:00 Uhr und 13:50 Uhr die Eingangstür eines Reihenmittelhauses auf und durchsuchten sämtliche Räume. Hierbei wurden sie fündig und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Schaufenster beschädigt

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Dienstag, 16.03.2021, 22:15 Uhr - (cp) Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann, der am späten Dienstagabend ein Schaufenster in der Schwalbacher Straße einschlug. Der Mann wurde von Zeugen gegen 22:15 Uhr dabei beobachtet, wie er mit einem Stein das Schaufenster eines Bestattungsinstitutes einwarf. Hierbei entstand ein Schaden von rund 1.600 Euro. Anschließend sei er in einem schwarzen VW Golf VI in Richtung Platter Straße weggefahren.

Haltestelle Kahle Mühle erneut beschädigt

Biebrich, Saarstraße, Mittwoch, 17.03.2021, 01:00 Uhr bis 01:20 Uhr - (cp) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde erneut eine Bushaltestelle in der Saarstraße beschädigt. Der bereits defekte Fahrkartenautomat wurde diesmal in Brand gesetzt. Gegen 01:20 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in die Saarstraße aus. Zeugen hatten über Notruf einen Brand an der Bushaltestelle "Kahle Mühle" gemeldet. Gebrannt hatte der Fahrkartenautomat, der in letzter Zeit bereits mehrfach beschädigt wurde. Unbekannte hatten offensichtlich eine an dem Automaten angebrachte Kunststofffolie angezündet. Zudem mussten die Beamten feststellen, dass die Täter auch noch vier Scheiben des Wartehäuschens zerstört hatten. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Ladendieb greift Supermarktmitarbeiter an

Wiesbaden, Blücherstraße, Mittwoch, 17.03.2021, 07:42 Uhr - (cp) Am Mittwochmorgen ist es in einem Discounter in der Blücherstraße nach einem Ladendiebstahl zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Dieb und dem Ladenpersonal gekommen. Mitarbeiter des Marktes hatten den 23-Jährigen gegen 07:40 Uhr dabei ertappt, wie er mit einer Flasche Vodka den Markt verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Mitarbeiter hielten den Mann vor dem Ausgang auf. Der Täter habe daraufhin um sich geschlagen und getreten und dabei einem der Mitarbeiter gegen das Schienbein getreten. Die Angestellten hielten ihn dennoch bis zu Eintreffen der Polizei fest. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum liegt auf dem WC von Beamten meist 3-lagiges Klopapier?
-  Weil sie von jedem Scheiß meist 2 Durchschläge benötigen...