Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 18.03.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 18.03.21

Einbruchsdiebstahl in Café

Mainz, Mittwoch, 17.03.2021, 18:30 Uhr bis Donnerstag, 18.03.2021, 00:57 Uhr - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind unbekannte Täter in ein Café in der Mainzer Altstadt eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster auf, durchwühlten die Räumlichkeiten und öffneten gewaltsam eine Kasse sowie eine Spendendose. Eine aufmerksame Anwohnerin hörte Geräusche aus dem Café und verständigte die Polizei. Der entwendete Geldbetrag ist noch unbekannt. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Mombach, Am Schützenweg, 17.03.2021, 19:30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, wurden am Mittwochabend zwei Personen verletzt. Gegen 19:30 Uhr befuhr ein 54-jähriger Wiesbadener mit seinem Mercedes Benz die Straße "Am Schützenweg" in Fahrtrichtung Gonsenheim. Zeitgleich befuhren ein 45-jähriger mit einem Audi und ein 28-jähriger mit einem VW Polo, nebeneinander die beiden Fahrstreifen der Hauptstraße in Mombach. Im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Am Schützenweg kommt es zum Zusammenstoß zwischen Mercedes und Audi, worauf der Audi zusätzlich noch auf den VW Polo geschoben wurde. Der Kreuzungsbereich ist mit einer Ampelanlage ausgestattet. Nach ersten Zeugenaussagen soll die Ampel für die beiden Fahrzeuge aus der Hauptstraße grünes Licht gezeigt haben. Der 54-jährige Mercedes Fahrer und der 45-jährige Audi Fahrer wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten nach der Unfallaufnahme von einem Abschleppdienst entfernt werden. Die Straße musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Autoaufbrüche

Gonsenheim, Pfarrer-Brantzen-Straße, In der Nacht von Mittwoch (17.03.2021) auf Donnerstag (18.03.2021) wurden in der Pfarrer-Brantzen-Straße im Stadtteil Gonsenheim mehrere PKW aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter hatten es auf festverbaute Fahrzeugkomponenten abgesehen. Aus den verschlossenen Autos wurden neben ganzen Lenkrädern auch Navigationssysteme ausgebaut und entwendet. Die Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinwiese aus der Bevölkerung.

Kioskbesitzer schlägt Räuber in die Flucht

Wiesbaden, Erbacher Straße, Zeit: Mittwoch, 17.03.2021, 21:48 Uhr - (cp) Am Mittwochabend scheiterte der Versuch einen Kiosk im Rheingauviertel zu überfallen an der Gegenwehr des Ladeninhabers. Der Mann schlug den Räuber in die Flucht. Gegen 21:50 Uhr betrat ein unbekannter Mann den Kiosk in der Erbacher Straße, richtete eine Schusswaffe auf den 68-jährigen Besitzer und forderte Bargeld. Der Besitzer besprühte den Täter dann sofort mit Tierabwehrspray, woraufhin dieser das Weite suchte. Der Kioskbetreiber verfolgte den Mann noch über die Wallufer Straße in Richtung Kaiser-Friedrich-Ring, wurde hier aber auf zwei weitere Männer aufmerksam, die den Täter scheinbar bei seiner Flucht begleiteten. Er brach deswegen die Verfolgung ab und alarmierte die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Allerdings fanden die Beamten die vermeintliche Tatwaffe, eine täuschend echt aussehende Softairwaffe.

Einbrecher scheitern an Wohnungstür

Wiesbaden, Schinkelstraße, Dienstag, 16.03.2021, 19:15 Uhr - 23:00 Uhr - (cp) Am Dienstagabend versuchten Unbekannte in eine Wohnung in der Schinkelstraße einzubrechen. Die Wohnungstür hielt allen Versuchen stand. Zwischen 19:15 Uhr und 23:00 Uhr brachen Unbekannte die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Schinkelstraße auf. Viel weiter kamen sie aber nicht. Der Versuch, eine der Wohnungstüren aufzuhebeln misslang. Ebenso erfolglos waren Manipulationen am Türschloss, woraufhin die Täter letztlich aufgaben und unverrichteter Dinge gingen.

Fahrgast in Bus durch Bremsmanöver verletzt

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring/Biebricher Allee, Mittwoch, 17.03.2021, 17:36 Uhr - (cp) Die Polizei sucht den Fahrer eines Kleinwagens, der Mittwochabend einen Linienbus im Kaiser-Friedrich-Ring zu einem Bremsmanöver gezwungen hat. Dabei stürzte ein Fahrgast und wurde leicht verletzt. Der Fahrer eines grauen VW Passat wollte gegen 17:36 Uhr verbotswidrig nach rechts auf die Biebricher Allee abbiegen. Dabei achtete er auch nicht auf den rechts auf der Busspur neben ihm fahrenden Linienbus, der in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. Um einen Unfall zu vermeiden, musste der Busfahrer scharf bremsen. Durch das Bremsmanöver stürzte eine 70-jährige Mitfahrerin im Bus und verletzte sich leicht. Der Fahrer des VW wurde noch von dem Busfahrer angesprochen, fuhr aber trotzdem weg.

Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen

Dotzheim, Nordstrander Straße 1, Mittwoch, 17.03.2021, 22:00 Uhr - (cp) Ein junger Mann erweckte am späten Mittwochabend die Aufmerksamkeit einer Streife in Dotzheim. Denn als der 18-jährige gegen 22:00 Uhr in der Nordstrander Straße den Streifenwagen erblickte, rannte er sofort hinter dem nächstgelegenen Haus in ein Gebüsch. Die Beamten entdeckten ihn dann kurze Zeit später wieder, kontrollierten den Mann und fanden entsprechendes Verpackungsmaterial bei ihm. In der besagten Hecke fanden die Beamten dann noch eine Tüte mit mehreren Gramm verkaufsfertig portioniertem Marihuana. Die Drogen wurden beschlagnahmt und den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welche Brille trägt man nicht auf der Nase Antwort: Die Klobrille