Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Virtuelle Jahreshauptversammlung der Woi-Geister
E-Mail PDF

Virtuelle Jahreshauptversammlung der Woi-Geister

Erstmalig hat im Raum AKK der Fastnachts Verein „Die Woi-Geister“ eine digitale Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durchgeführt. 

Üblicherweise sieht die Satzung eines Vereins eine jährliche stattzufindende Mitgliederversammlung vor, die nach herrschender Meinung grundsätzlich in der Form einer Präsenzversammlung durchzuführen ist.

Nun sind in der Coronazeit die üblichen Zusammenkünfte gar nicht durchführbar. Das COVID-19-Abmilderungsgesetz ermöglicht es aber Vereinen, virtuelle Versammlungen durchzuführen. Das bedeutet, daß eine Onlineversammlung einer Präsenzversammlung gleichgestellt wird.

Für die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 25. März 19:00 Uhr kam aufgrund der Pandemie, für die Woi-Geister, nur die digitale Form in Frage. Die große Herausforderung war es, Debatten, anonyme Abstimmungen auch im digitalen Format möglich zu machen...

So wurde die Jahreshauptversammlung über das Online-Portal ZOOM organisiert, in welchem die Mitglieder die Versammlung im Livestream verfolgten und sich für Wortbeiträge per Smartphone oder Video zuschalten laßen konnten.

Nachdem das Prozedere der Tagesordnung geklärt war, schilderte der Vorsitzende Udo Wiedmann den 30 Teilnehmern in einem Rückblick die Vereinsarbeit seit der vergangenen Mitgliederversammlung. Anschließend skizzierte er die zukünftige inhaltliche Arbeit des modernen Fastnachtvereins.

Ein besonderer Dank galt der scheidenden Kassiererin Petra Kern, welche über ein halbes Jahrzehnt akribisch und mit viel Einsatz die Finanzen der Woi-Geister bearbeitete. Petra Kern informierte wie gewohnt über Soll und Haben, dieses Mal allerdings auch über die Auswirkungen der Pandemie auf die insgesamt gute Kassenlage der Woi-Geister.

Nach Prüfung und Bericht der Revisoren und der anschließenden Debatte über das Geschäftsjahr 2019/20 sowie die laufenden Geschäfte wurde  der Vorstand von der Mitgliederversammlung entlastet.

Nun zu den Neuwahlen des Vorstands
Abgestimmt wurde über die App TEDME, welche eine geheime Abstimmung garantiert. Udo Wiedmann wurde als erster Vorsitzender wiedergewählt. Nach Rückzug des 2.Vorsitzenden Siegfried Kern begleitet in den nächsten Jahren Herbert Frei diese Position.

Neue Kassiererin ist, statt Petra Kern, zukünftig Marion Gottron. Das Amt der Schriftführerin begleitet neu im Vorstand, Barbara Losem. Zu neuen Revisoren des Carneval-Clubs wurden Judy Zimmerer und Petra Kern auserwählt.

Da es keine Anträge gab und auch der Tagesordnungspunkt 'Sonstiges' kurz ausfiel, endete die erste digitale Mitgliederversammlung nach etwas mehr als 90 Minuten.

Zu Dank verpflichtet ist der Verein dem Gründungsgeist Ingo Reinheimer, welcher diese Online Versammlung erst möglich machte und somit auch als Wahlvorstand agierte.

"Ich hoffe, daß wir uns bei der nächsten Versammlung wieder persönlich sehen, möchte mich aber bei allen, die an dieser Mitgliederversammlung beteiligt waren, bedanken. Bleiben Sie gesund, so das Schlußwort  des Vorsitzenden.

(Peter Diez)

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)