Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Vandalismus auf Grünflächen und im Stadtwald nimmt zu
E-Mail PDF

Vandalismus auf Grünflächen und im Stadtwald nimmt zu

Die Mitarbeiter arbeiten täglich mit großem Engagement daran, die Grünanlagen und den Stadtwald sowie die dazugehörigen Bepflanzungen und Einrichtungen, wie beispielsweise Bänke oder Schutzhütten, zu pflegen und zu unterhalten.

Leider gibt es Zeitgenossen, die diese Einrichtungen in einem bisher noch nicht gekannten Ausmaß zerstören.

Am letzten Märzwochenende sind beispielsweise Unbekannte in die Gärtnerunterkunft in der Richard-Wagner-Anlage eingebrochen. Es wurden Werkzeuge und Materialien gestohlen und erheblicher Sachschaden am Gebäude und am Inventar verursacht. Bereits zuvor waren dort hochwertige Pflanzen entwendet worden. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Auch im Wald kommt es vermehrt zu Vandalismus. Unter anderem wurden Stationen des Walderlebnispfades regelrecht vernichtet, zum Beispiel die Schaugläser mit seltenen Käferarten im Bereich des Nerobergs. Außerdem kämpfen die Mitarbeiter des Grünflächenamts mit zunehmenden Müllablagerungen im Wald. Im Bereich Dambachtal gibt es fast keine denkmalgeschützten Schutzhütte mehr, die nicht mit Graffiti beschmiert ist.

Alle diese Einrichtungen dienen der Allgemeinheit, werden viel und gerne genutzt und mit Steuergeldern unterhalten. Aktionen dieser Art zeugen nicht nur von mangelndem Respekt im Umgang mit der Natur, sondern auch von Ignoranz gegenüber den Mitmenschen.

Das Grünflächenamt bittet um Mithilfe. Bürger, die etwas beobachtet haben, sollten sich mit entsprechenden sachdienlichen Hinweisen an die Polizei wenden.

Wir meinen: ...minderwertiges Dreckpack...

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Kino hat keine Sitzplätze, keine Soundanlage und noch nicht einmal eine große Leinwand?
-  ...das Daumenkino!

Romantische Lyrik des Tages

ES ist die Stunde zwischen
Nachmittag und Abend.
Die Sonne sendet Kupferstrahlen.

Als Kind war es mir der
Halbabend.
Da spührte ich jene gesuchte
Geborgenheit;
Wenn die Angst vor dem Morgen
Noch nicht da war.

Noch heute fühle ich dieses
Kupfergefühl.

Meine Liebe ist ganz aus Licht.
Es ist ihre Präsenz deren
Kupferglanz
Sich in meinen Tränen bricht.

Sie durchstrahlt meinen Körper
Mit Trost und Wärme.
Wie eine liebende Berührung,
Aus der Vergessenheit.

(Stefan Simon)