Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Maskenpflicht: Kontrollen am Rheinufer sowie in der Innenstadt
E-Mail PDF

Maskenpflicht: Kontrollen am Rheinufer sowie in der Innenstadt

In einer Pressemitteilung der Stadt Mainz heißt es:

(rap.) Das Rechts- und Ordnungsamt wird nach den Schwerpunktkontrollen mit der Polizei am vergangenen Mittwoch auch am bevorstehenden Wochenende gemeinsam mit Einsatzkräften beider Behörden die Einhaltung der Maskenpflicht im Stadtgebiet, gerade auch an der Rheinfront, kontrollieren. 

Dabei werden mehrere Teams sowohl der Polizeiinspektionen als auch der Ordnungsbehörde über längere Zeiträume unterwegs sein. Es gilt angesichts der in der Landeshauptstadt anhaltend hohen Inzidenzwerte weiterhin der dringliche Appell, sich an die Maskenpflicht, die täglich am Rheinufer ab 12.00 Uhr gilt sowie die Abstandgebote zu halten.

Zugleich weist das Rechts- und Ordnungsamt aus gegebenem Anlaß auf die aktuelle Bundesgesetzgebung hin, die eine Ausgangsbeschränkung von 22.00 bis 5.00 Uhr ab Samstag, 24. April (0.00 Uhr) verbindlich vorschreibt...

Wir meinen: Es gibt genügend hochrangige Menschen, die wirklich was "davon" verstehen, diese meinen daß es gerade im Freien kaum besondere Gefährdungen gibt, diese herrschen wo ganz anders... Und daß die Gefährlichkeit am Rheinufer vor 12:00 Uhr nicht vorhanden ist, nacherher jedoch schon, sowie daß die Gefährlichkeit nach 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr so hoch ist, daß die Menschen nicht mehr ins Freie dürfen, davor von 05:01 bis 21:59 jedoch nicht, das verstehe wer will. Man fragt sich, in welchem Irrenhaus man eigentlich eingesperrt ist und besonders wer die Irren sind...

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Kino hat keine Sitzplätze, keine Soundanlage und noch nicht einmal eine große Leinwand?
-  ...das Daumenkino!

Romantische Lyrik des Tages

ES ist die Stunde zwischen
Nachmittag und Abend.
Die Sonne sendet Kupferstrahlen.

Als Kind war es mir der
Halbabend.
Da spührte ich jene gesuchte
Geborgenheit;
Wenn die Angst vor dem Morgen
Noch nicht da war.

Noch heute fühle ich dieses
Kupfergefühl.

Meine Liebe ist ganz aus Licht.
Es ist ihre Präsenz deren
Kupferglanz
Sich in meinen Tränen bricht.

Sie durchstrahlt meinen Körper
Mit Trost und Wärme.
Wie eine liebende Berührung,
Aus der Vergessenheit.

(Stefan Simon)